Lugano startet mit Stängeli

Von Maurizio Urech

Gegen einen von A-Z überforderten Gegner aus der SL gewann Lugano diskussionslos mit 10:0.

Traditionellerweise startete die Saison 2019/20 mit dem Spiel in Biasca gegen die Ticino Rockets. Headcoach Kapanen schonte diverse Spieler u.a. Klasen, Spooner und Suri.

Die Bianconeri versuchten vom ersten Bully an die Vorgaben des neuen Coaches umzusetzen und die Mannschaft von Reinhard hatte grosse Probleme mit dem aggressiven Forechecking von Lugano und nach einem Fehler im Aufbau von Biasca, traf Jani Lajunen schon nach zwei Minuten zum 0:1. Bis zur zehnten Minute war die Partie ein Monolog von Lugano und nach diversen Chancen erhöhte erneut Jani Lajunen in der sechsten Minute auf 0:2 und 23 Sekunden später stand Benoit Jecker richtig um nach einem Abpraller von Oestlund auf 0:3 zu erhöhen. Biasca kam erst in der zweiten Hälfte des Startdrittels etwas besser ins Spiel, die beste Chance vergab Bartko in der 18. Minute.

Nach einer ersten Möglichkeit durch Wetter übernahmen die Bianconeri in der Folge erneut das Spieldiktat und vor allem Fazzini hatte diverse Chancen, Oestlund konnte sich mehrmals auszeichnen. Nachdem Bionda aus kürzester Distanz an Müller scheiterte, traf Alessio Bertaggia in der zweiten überzahl nach 33 Minuten zum 0:4 und in der Schlussphase des Mitteldrittels erhöhten Mauro Jörg und Sandro Zangger auf 0:6 ein Resultat welches dem Spielverlauf entsprach.

Biasca ersetzte anfangs des Schlussdrittels Oestlund durch Kortin und es dauerte nicht lange bis auch er ein erstes Mal geschlagen war, Luca Fazzini traf im Nachschuss zum 0:7. Trotz der klaren Führung nahm die Mannschaft von Kapanen nicht den Fuss vom Gaspedal und Alessio Bertaggia erhöhte in der 51. Minute auf 0-8, bevor Sandro Zangger den neunten Treffer schoss, Marc Camichel machte das Stängeli wenige Sekunden vor Schluss perfekt.

Ein gelungener erster Test für die Mannschaft von Kapanen auch wenn die Gegenwehr von Biasca sehr bescheiden war, am Samstag folgt der erste Auftritt vor eigenem Publikum gegen die SCRJ Lakers,

HC Biasca Ticino Rockets – HC Lugano 0-10 (0-3; 0-3; 0-4)

Raiffeisen BiascaArena – 685 Zuschauer –

Schiedsrichter : Wiegand, Hebeisen; Kovacs, Cattaneo

Tore: 01’45 Lajunen 0-1; 05’17 Lajunen (Jörg, Camichel) 0-2; 05’40 Jecker (Fazzini) 0-3; 32’54 Bertaggia (Zangger, Ausschluss Villa) 0-4; 35’20 Jörg (Lajunen, Jecker) 0-5; 39’57 Zangger (Bertaggia) 0-6; 43’22 Fazzini (Chiesa, Sannitz) 0-7; 50’45 Bertaggia (Chuard) 0-8; 57’40 Zangger (Jeker) 0-9, 59’56 Camichel (Jörg, Lajunen) 0-10

Srafen: 2 x 2 gegen Biasca, 2 x 2 gegen Lugano

HC Biasca: Oestlund (ab 40’00 Kortin) ; Bartko, Pezzullo; Gass, Del Ponte; Pagnamenta, Tosques; Villa, Ugazzi; Wetter, A. Neuenshwander, Martikainen; Kasslatter, Fritsche, J. Neuenschwander; Portmann, Niedermaier, Bionda; Bacciarini, Glarner, Pedrazzini; Montorfani

HC Lugano: Müller; Jecker, Chiesa, Ronchetti, Loeffel; Chuard, Wellinger; Chorney, Matewa; Vedova, Sannitz, Fazzini; Lammer, Haussener, Bürgler; Bertaggia, Romanenghi, Zangger; Jörg, Lajunen, Camichel

Bemerkungen

HC Lugano ohne Vauclair, Suri, Spooner, Klasen und Walker (alle geschont) und Morini, Riva (verletzt)

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 8. August 2019

HCB Ticino - Lugano

Visp - Bern

Huttwil - Langenthal

Färjestad - Zug

Kalender

<< August 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031