NLB - 2. HF - Mittwoch, 13. März 2019

4 : 3 (1:1, 2:2, 0:0) n.V.

Stadion

Kunsteisbahn Schoren, Langenthal

Schiedsrichter

Thomas Urban, Cedric Borga; Flavio Ambrosetti, Matthias Kehrli

Tore

Dario Kummer1:002:04
S. Sterchi
10:341:1Bryce Gervais [PP]
S. Wyss, L. Haas
21:311:2Silvan Wyss
C. Hohmann
Toms Andersons2:227:08
keine Assists
Brent Kelly3:233:57
P. Pelletier, N. Dünner
38:323:3Martin Ulmer [PP]
T. Grossniklaus, S. Mäder
Pascal Pelletier4:376:46
V. Küng, H. Pienitz

Strafen

Joël Scheidegger07:17
2 min - Behinderung
08:09Tim Grossniklaus
Penaltyschuss
Vincenzo Küng08:54
2 min - Haken
Effektive Dauer: 100 Sekunden
Luca Wyss17:27
2 min - Übertriebene Härte
17:27Christopher Bagnoud
2 min - Übertriebene Härte
Luca Wyss22:33
2 min - Haken
Hans Pienitz23:59
2 min - Halten
(Team)28:53
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
31:30Clarence Kparghai
2 min - Hoher Stock
Vincenzo Küng37:01
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 91 Sekunden
Philipp Rytz39:14
10 min - Unsportliches Verhalten
Philipp Rytz39:14
2 min - Übertriebene Härte
Philipp Rytz39:14
2 min - Übertriebene Härte
Vincenzo Küng39:14
2 min - Übertriebene Härte
39:14Christopher Bagnoud
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
39:14Christopher Bagnoud
2 min - Check von hinten
39:14Christopher Bagnoud
2 min - Übertriebene Härte
39:14Christopher Bagnoud
2 min - Übertriebene Härte
39:14Colin Gerber
2 min - Übertriebene Härte
46:43Alban Rexha
2 min - Stockhalten
Robin Leblanc51:47
2 min - Hoher Stock
Yves Müller51:57
2 min - Hoher Stock
Vincenzo Küng60:00
2 min - Übertriebene Härte

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 P. Wüthrich 89,3% 76:46    #35 M. Mischler               
#31 S. Zaugg                #22 S. Rytz 93,4% 76:46   
Verteidiger Verteidiger
#29 A. Andersson -1       1S    #57 C. Bagnoud ±0            
#96 M. Henauer ±0       1S    #19 T. Bucher -1            
# 2 M. Maret +2       3S    #14 C. Gerber ±0            
# 5 Y. Müller -1       4S    #34 T. Grossniklaus -2    1A 4S   
#11 H. Pienitz +2    1A 2S    #71 C. Kparghai -1            
#77 P. Rytz +2       4S    # 8 S. Lüthi ±0            
#64 J. Scheidegger +2       4S    #33 A. Rouiller -2       3S   
#55 L. Zanatta ±0       2S   
Stürmer Stürmer
#22 T. Andersons +2 1T    4S    #17 B. Gervais ±0 1T    3S   
#12 G. Dal Pian ±0       3S    # 9 L. Haas -1    1A      
# 8 N. Dünner +1    1A 8S    # 7 C. Hohmann +1    1A 2S   
#62 T. Gerber ±0       2S    #44 R. Hrabec ±0            
#97 S. Hess ±0             #10 U. Huber ±0       1S   
#81 B. Kelly +1 1T    2S    #27 D. Muller ±0       1S   
#27 D. Kummer +2 1T    5S    #97 S. Mäder -2    1A      
#61 V. Küng ±0    1A 6S    #16 A. Rexha -1            
#20 R. Leblanc ±0       3S    #12 C. Schneuwly ±0            
#17 R. Nyffeler ±0             #72 D. Schwarzenbach -2       1S   
#23 P. Pelletier +1 1T 1A 6S    #96 M. Ulmer -3 1T    5S   
#67 S. Sterchi +2    1A 1S    #93 S. Wyss -1 1T 1A 6S   
#82 L. Wyss ±0       2S   

SCL gleicht Serie in 77. Minute aus

Von Daniel Gerber

Zweimal führt der SC Langenthal, einmal der EHC Olten – jedes Mal fällt der Ausgleich. Erst in der Verlängerung, in der 77. Minute, fällt der Entscheid. In der Over-Time setzt sich der SCL mit einem Tor von Pascal Pelletier mit 4:3 durch und gleicht damit die Serie aus.

War das erste Kräftemessen zwischen den beiden Teams noch nicht übermässig stimmungsgeladen, zeigten die beiden Equipen nun einen wesentlich zügigeren Einstieg in die Partie. Schon in der dritten Minute legt der SC Langenthal vor. Simon Sterchi schiesst von der blauen Linie aus und Dario Kummer vor dem Tor lenkt die Scheibe unhaltbar ab zur frühen 1:0-Führung.

Nur wenig später eröffnen sich dem Berner Team zwei weitere Grosschancen. Zunächst als Kummer in Unterzahl in Richtung Rytz stürmen kann. Doch er wird noch von EHCO-Verteidiger Tim Grossniklaus von den Beinen geholt. Den zugesprochenen Penalty vergibt Toms Anderssons. Nur kurz darauf gleicht die Mannschaft aus der Dreitannenstadt nach 3:17 Minuten in Überzahl nach einer starken Power-Play-Phase aus.

Wachsende Emotionen

Kaum stehen die beiden Teams wieder auf dem Eis, liegen die Gäste aus der Dreitannenstadt vorne. Nach einem kurzen Gewühl vor SCL-Keeper Philip Wüthrich hebt Silvan Wyss die Scheibe zur 2:1 Führung ins Netz.

Schon im Startdrittel gehen dann und wann die Emotionen hoch. Im zweiten Abschnitt nehmen die Techtelmechtel noch zu. Besonders in einer Szene, in welcher Toms Andersons hinter dem gegnerischen Tor ein Foul gegen sich geltend machen will. Doch es wird keine Strafe angezeigt. Mit der Wut im Bauch startet seine Linie einen erneuten Angriff. Aus nächster Nähe drischt Andersons die Scheibe zum 2:2-Ausgleich in die Maschen.

Eine Augenweide ist wenig später der Führungstreffer von Brent Kelly: Pascal Pelletier fährt seitlich in Richtung des gegnerischen Tores, dreht dann ab und passt aus der Drehung in die Mitte auf Brent Kelly, der mit voller Wucht aus mittlerer Distanz ins rechte, hohe Eckt trifft. Kurz darauf gelingt Olten der erneute Ausgleich.

Strafenflut

Kurz vor der zweiten Pausensirene wird Brent Kelly hart in die Bande gecheckt. Philipp Rytz will ihn rächen – innert kürzester Zeit entbrennt eine emotionsgeladene Keilerei mit mehreren Beteiligten.

Es bedarf einer längeren Auslegeordnung des Schiedsrichter-Duos, bis sämtliche Vergehen «klassifiziert» sind. Zuletzt werden sieben Zwei-Minuten-Strafen und zwei Zehn-Minuten-Strafen ausgesprochen.

Entscheid auf dem Stock

Das dritte Drittel war reichhaltig mit packenden Torszenen gespickt, in der Hitze des Gefechts wurden aber auch die besten Gelegenheiten ausgelassen.

In einem SCL-Power-Play liegt Simon Rytz bereits geschlagen am Boden, als mehrere Langenthaler versuchen, die Scheibe über die Torlinie zu drücken. Doch stets kann ein Oltner die Chance noch zunichtemachen.

Nach einem torlosen dritten Abschnitt geht die Partie in die Over-Time. Die Verlängerung wird zusehends zum Abnützungskampf, in welcher letztlich Kommissar Zufall eng in die Entscheidungsfindung einbezogen wird. So hat beispielsweise SCL-Kanadier Pascal Pelletier den Entscheid auf dem Stock, als er alleine in Richtung Rytz losziehen kann, doch der Olten-Keeper gewinnt das Duell in der 70. Minute – nicht aber in der 77. Minute: In dieser steht erneut Pascal Pelletier vor ihm und trifft zum 4:3-Siegtreffer.

Playoff

Halbfinal

1Chx-de-Fds140
7Thurgau131
3Olten123
4Langenthal114

Aktuelle Spiele

Mittwoch, 13. März 2019

Langenthal - Olten

Thurgau - Chx-de-Fds

Kalender

<< März 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
181920222324
25262728293031