NLA - 45. Spieltag - Freitag, 22. Februar 2019

2 : 4 (1:1, 0:2, 1:1) 

Stadion

SGKB Arena, Rapperswil-Jona

Schiedsrichter

Daniel Stricker, Thomas Urban; Franco Castelli, Thomas Wolf

Tore

07:170:1John Fritsche jun.
G. Maillard, A. Riat
Casey Wellman1:107:40
K. Clark, D. Knelsen
25:591:2Henrik Tömmernes
keine Assists
32:511:3Juraj Simek
T. Kast
53:151:4Johan Fransson [PP]
E. Martinsson, S. Patry
Martin Ness [PP]2:459:35
A. Spiller, D. Kristo

Strafen

Sven Berger10:00
2 min - Haken
Cedric Hüsler12:05
2 min - Übertriebene Härte
Cedric Hüsler12:05
2 min - Übertriebene Härte
12:05Jeremy Wick
2 min - Übertriebene Härte
20:00Daniel Rubin
2 min - Übertriebene Härte
Sven Berger25:59
Penaltyschuss
39:54Jonathan Mercier
2 min - Beinstellen
Cédric Hächler44:24
2 min - Stockhalten
Jan Mosimann51:41
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 94 Sekunden
Frédéric Iglesias55:38
2 min - Haken
58:13Eliot Berthon
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 82 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#60 M. Nyffeler 84,0% 60:00    #34 G. Descloux               
#51 N. Bader                #29 R. Mayer 90,5% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#77 S. Berger -2          2' #47 E. Antonietti ±0            
#45 J. Gähler ±0             #57 G. Bezina +1       2S   
# 5 T. Helbling -2             #83 M. Dufner ±0            
#10 C. Hächler ±0          2' #20 J. Fransson ±0 1T    4S   
#56 F. Iglesias ±0       1S 2' #64 E. Martinsson +1    1A 1S   
#11 F. Maier ±0             #22 J. Mercier ±0          2'
#41 L. Profico ±0             # 7 H. Tömmernes +1 1T    4S   
#67 F. Schmuckli ±0       1S    #52 M. Völlmin +1       1S   
Stürmer Stürmer
#32 K. Clark +1    1A 1S    #92 E. Berthon ±0          2'
#12 C. Hüsler -2          4' #94 T. Bozon               
#19 D. Knelsen +1    1A 1S    #91 J. Fritsche jun. ±0 1T    1S   
#79 D. Kristo -1    1A 3S    #19 T. Kast +1    1A      
#13 S. Mason ±0       2S    #11 G. Maillard +1    1A 1S   
#28 J. Mosimann ±0       2S 2' #50 S. Patry ±0    1A      
#16 M. Ness -2 1T    2S    #36 A. Riat ±0    1A      
#21 J. Primeau -2             #71 T. Richard +1       2S   
#44 R. Schlagenhauf -1             #40 D. Rubin +1       1S 2'
#86 K. Schweri -1       2S    #14 J. Simek +1 1T    1S   
#68 A. Spiller ±0    1A 1S    #18 J. Wick +1       2S 2'
# 9 C. Wellman +1 1T    5S    #26 D. Winnik +1       2S   

Lakers erleiden einen Rückschritt

Von Pascal Zingg

Nach zwei ansprechenden Leistungen gegen Bern und Lausanne konnten die SCRJ Lakers im Spiel gegen ihren Lieblingsgegner aus Genf nicht an vergangene Tage anknüpfen. Geschuldet durch eine sehr bescheidene Leistung mussten sich die Rapperswiler am Schluss mit einem 2:4 begnügen.

«Wir konnten unsere Chancen heute nicht in Tore ummünzen. Zudem haben wir die Gegentore mit individuellen Fehlern zu leicht weggeschenkt», analysierte Timo Helbling die Niederlage gegen Genf-Servette. Gravierend waren in diesem Spiel einmal mehr die individuellen Fehler. Die Spitze des Eisbergers war dabei Danny Kristo, der in der 33. Minute das 1:3 durch Juraj Simek mit einem kapitalen Fehlpass vorbereitete. Der US-Amerikaner zeigte damit einmal mehr, dass ihm im Moment nicht gerade viel gelingen will.

Neben den individuellen Fehlern in der Defensive war es aber auch die offensive Harmlosigkeit der Rapperswiler, die am heutigen Abend erschreckend war. Das beste Beispiel dafür war ein Angriff in der 33. Minute, als Wellman, Clark und Knelsen zu dritt auf einen Genfer losstürmten, dabei die Scheibe jedoch vertändelten anstatt sie gefährlich aufs Tor zu bringen. Neben solchen Slapstick-Einlagen zeigte sich aber auch, dass die Qualität der Genfer Spieler grösser ist als jenes der Rapperswiler. So zeigte Henrik Tömmernes bei seinem Penalty in der 26. Minute, wie man eine solche Chance souverän verwertet. Ähnliches blieb Kay Schweri bei seinem Breakaway zwei Minuten später verwehrt. Statt das Spiel wieder auszugleichen, scheiterte der Lakers Stürmer an Robert Mayer.

Dank den Fehlern der Rosenstädter hatten die Genfer am heutigen Abend wenig Mühe die Punkte aus der Rapperswiler Arena zu entführen. Dies obwohl die Calvinstädter heute ebenfalls nicht ihre beste Leitung abrufen konnten. Am Schluss des Tages wird ihnen dies jedoch egal sein. Mit drei wichtigen Punkten im Gepäck sind sie noch immer im Rennen um einen Playoffplatz.

Tabelle

1. Bern 45 29-3-2-11 128:80 95
2. Zug 45 28-1-4-12 146:99 90
3. Lausanne 46 24-1-3-18 130:114 77
4. SCL Tigers 45 21-4-3-17 122:112 74
5. Biel 45 21-2-3-19 135:126 70
6. Ambrì 45 18-6-4-17 125:128 70
7. ZSC Lions 45 18-5-4-18 111:116 68
8. Fribourg 45 21-2-1-21 115:113 68
9. Lugano 45 20-2-2-21 139:127 66
10. Servette 46 18-4-4-20 124:141 66
11. Davos 45 11-3-1-30 104:155 40
12. Rapperswil 45 8-1-3-33 76:144 29

Aktuelle Spiele

Freitag, 22. Februar 2019

Lausanne - Zug

Biel - SCL Tigers

Fribourg - Ambrì

Bern - Davos

Rapperswil - Servette

ZSC Lions - Lugano

Kalender

<< Februar 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728