NLB - 43. Spieltag - Freitag, 25. Januar 2019

7 : 3 (0:0, 4:0, 3:3) 

Stadion

Swiss Arena, Kloten

Schiedsrichter

Phillip Ströbel, Alessandro Gianinazzi; Thomas Wolf, Patrick Haag

Tore

Steve Kellenberger [PP]1:020:17
L. Tukonen, J. Füglister
Lauri Tukonen2:025:13
R. Lemm, R. Back
Thibaut Monnet [PP]3:035:23
R. Lemm, D. Egli
Jack Combs4:037:55
R. Lemm
40:534:1Andy Furrer
M. Van Guilder, J. Sturny
Adrian Brunner5:146:41
E. Krakauskas, R. Back
49:485:2Dan Kissel
M. Van Guilder
Emilijus Krakauskas6:250:58
M. Lehmann, D. Egli
Lauri Tukonen7:251:40
keine Assists
58:207:3Niki Altorfer
M. Van Guilder, W. Haueter

Strafen

Jeffrey Füglister15:52
2 min - Stockschlag
18:59Marc Steiner
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
18:59Marc Steiner
2 min - Check von hinten
Effektive Dauer: 78 Sekunden
20:41Jules Sturny
2 min - Haken
Nicholas Steiner27:21
2 min - Stockhalten
Jack Combs30:06
2 min - Haken
Adrian Wetli32:36
2 min - Stockschlag
34:51Niki Altorfer
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 32 Sekunden
52:52Wesley Haueter
2 min - Ellbogencheck
53:19Andy Furrer
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 A. Seifert                #26 R. Lory               
#30 J. van Pottelberghe 90,0% 60:00    #40 S. Rochow 78,8% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#34 R. Back +2    2A       #33 Y. Brantschen ±0            
#29 D. Egli +1    2A 1S    #11 L. Camperchioli ±0            
#11 F. Ganz -1       2S    #42 W. Haueter ±0    1A    2'
#47 S. Kindschi +1       1S    #20 K. Lindemann ±0       2S   
#81 P. Seydoux ±0             #10 M. Schüpbach -2       2S   
#95 N. Steiner -1       2S 2' #27 M. Steiner -1          12'
#62 S. Weber ±0            
Stürmer Stürmer
#79 A. Brunner +2 1T    2S    #13 N. Altorfer -1 1T    8S 2'
#88 J. Combs +2 1T    3S 2' # 6 F. Brem -2       1S   
#61 J. Füglister -2    1A 2S 2' #15 S. Brügger -2       1S   
#19 S. Kellenberger +2 1T    3S    #55 D. Burgener -2       1S   
#98 R. Knellwolf ±0       1S    #97 T. Dolana -3       1S   
#97 E. Krakauskas +2 1T 1A 4S    #21 K. Fellay ±0            
#23 M. Lehmann +2    1A 3S    #57 A. Furrer -1 1T    2S 2'
#67 R. Lemm +2    3A       #71 P. Hofstetter -2       1S   
# 8 M. Marchon ±0       1S    #46 D. Kissel +2 1T    3S   
#25 T. Monnet ±0 1T    1S    #98 J. Sturny +3    1A 3S 2'
#16 F. Sutter -2       1S    #22 A. Valenza ±0            
#18 A. Wetli -3       2S 2' #23 M. Van Guilder +2    3A 4S   
#64 J. Zwissler ±0       1S   
Weitere
#33 L. Tukonen +3 2T 1A 4S   

Visp von Kloten besiegt und überholt

Von Rolf Schwarz

Mit einem souveränen Auftritt und maximaler Effizienz im Mitteldrittel besiegt Kloten zuhause die Gäste aus Visp mit 7:3 Toren und schiesst sich langsam in Playoff-Form.

Das Duell der Tabellennachbarn Kloten (5.; ein Spiel weniger) und Visp (4.) verspricht Spannung. Denn in den bisherigen Begegnungen der beiden Kontrahenten hat Kloten zweimal, Visp einmal reüssieren können. Alle drei Siege wurden auf fremdem Eis erzielt und das Gewinnerteam hat jeweils vier Tore geschossen. Ist demnach heute wieder Visp an der Reihe? Immerhin haben die Gäste aus dem Oberwallis zuletzt zweimal mit 3:2 Toren siegen können, gegen Olten und gegen Winterthur. Kloten indes kommt vor 5 Tagen mit 0:5 abgewatscht aus der Ajoie zurück. Da ist Wiedergutmachung angesagt.

Zur letzten Partie zwischen den beiden Teams in Kloten sind weniger als 4'000 Fans ins Stadion gekommen - ein schlechter Wert diese Saison. Heute soll es anders sein: Kloten führt dieses Spiel im Zeichen der Young Flyers, der Nachwuchsorganisation mit den Partnervereinen Winterthur, Bülach und Dielsdorf-Niederhasli durch und hat verschiedene Attraktionen sowie ein Rahmenprogramm auf und neben dem Eis angekündigt, mit dem Ziel, mehr Zuschauer in die SWISS Arena zu locken. Und die Rechnung soll aufgehen - stolze 5'269 Fans sind heute anwesend und sorgen für eine tolle Stimmung.

Im Klotener Line-Up sind gegenüber den letzten Heimspielen mit Verteidiger Dominik Egli (per B-Lizenz zurück aus Biel), dem neuen finnischen Stürmer Lauri Tukonen (Heim-Premiere mit Kloten) und Adrian Brunner (zurück nach seiner Verletzung) drei neue Namen auf dem Matchblatt. Beim Gegner aus Visp steht Rochow als erster Goalie zwischen den Pfosten, weil Lory nach wie vor etwas angeschlagen ist. Achermann ist krank, und dass Fogstad Vold irgendwann beim SCB auflaufen wird, war absehbar.

Die Partie beginnt ohne grosses Abtasten und beidseits gleich mit viel Elan und Zug aufs gegnerische Tor. Kloten kommt dabei dem Führungstreffer etliche Male bereits sehr nahe und hat mehr Spielanteile in einem Startdrittel mit nur wenigen Spielunterbrüchen.

Es läuft noch eine Strafe gegen Visp aus dem ersten Drittel, als deren Schlussmann Rochow zum ersten Mal erwischt wird: Er sieht etwas unglücklich aus bei einem durchaus haltbaren Distanzschuss von Kellenberger kurz nach Wiederaufnahme der Partie. Das zweite Klotener Tor dann doch zwingender, obschon entstanden aus einer zuerst verloren geglaubten Scheibe: Der aus der Defensive steil gespielte Pass von Weber findet vorerst seinen Mitspieler nicht, aber Lemm kann erben und Tukonen bedienen - 2:0. Und es ist erneut Lemm, der eben erst seinen Vertrag mit Kloten noch einmal verlängert hat, welcher von Back lanciert wird und mit viel Speed über rechts nach vorne stürmt. Mit einem perfekt getimten Pass bedient er dann mustergültig den in der Mitte mitgelaufenen Monnet, welcher zum 3:0 einschiesst. Und noch vor dem zweiten Pausenpfiff erhöhen die Klotener auf 4:0 durch Combs - wiederum auf Zuspiel von Romano Lemm. Damit sorgt Kloten im Mitteldrittel für die Vorentscheidung.

Wo dann Visp noch einmal zu reagieren vermag durch einen Treffer von Furrer ganz zu Beginn des Schlussabschnitts, keimt bei den Gästen noch einmal etwas Hoffnung auf und Visp spielt effektiv noch ein gutes letztes Drittel und kommt zu weiteren zwei Toren. Kloten steigert sich aber nach jedem Treffer der Walliser wieder und kann diese stets auf Distanz halten. Das Tor des Tages gehört Emilijus Krakauskas: Von Lehmann bedient, zieht Krakauskas los und vernascht seinen Gegenspieler mit einem sehenswerten Trickli, indem er den Puck zwischen seinen Beinen hindurch spielt, so den Gegner düpiert, scharf vors Tor zieht und Rochow zum Schluss noch aussteigen lässt. Den Schlusspunkt bei den Klotenern setzt dann Tukonen. Er ist mit seinem zweiten Tor der Partie und seinen zwei Assists definitiv angekommen bei seinem neuen Arbeitgeber und wird zum besten Klotener Spieler gewählt. Getragen vom Publikum kann das Heimteam mit dem ausgeglichenen Schlussdrittel den verdienten und klaren Sieg für sich verbuchen

Klotens Sieg beruht auf einer geschlossenen Teamleistung. Junge Spieler treten ebenso in Erscheinung wie Routinier Lemm. Seiner Leistung mit den drei Assists gebührt Respekt. Aber auch auf Goalie van Pottelberghe ist erneut Verlass und Rückkehrer Egli in der Verteidigung ist definitiv eine Bereicherung mit seinem Offensiv-Drang und dem guten Stellungsspiel.

Telegramm

EHC Kloten – EHC Visp 7:3 (0:0, 4:0, 3:3)

SWISS Arena, Kloten - Zuschauer: 5'269 - Schiedsrichter: Ströbel/Gianinazzi; Wolf/Haag - Tore: 20:17 Kellenberger (Füglister, Tukonen; Ausschluss Steiner M.) 1:0; 25:13 Tukonen (Lemm, Weber) 2:0; 35:23 Monnet (Lemm, Back; Ausschluss Altorfer) 3:0; 37:55 Combs (Lemm, Tukonen) 4:0; 40:53 Furrer (Van Guilder) 4:1; 46:41 Brunner A. (Krakauskas, Back) 5:1; 49:48 Kissel 5:2; 50:58 Krakauskas (Lehmann) 6:2; 51:40 Tukonen 7:2; 58:20 Altorfer 7:3.

Schussverhältnis: 33:31 (15:8, 7:12, 11:13)

Strafen: 4 x 2 Minuten gegen Kloten, 5 x 2 Minuten + 10' (Steiner M./Bandencheck) gegen Visp.

PostFinance Topscorer: Sutter für Kloten, Van Guilder für Visp

Kloten: van Pottelberghe; Kellenberger (C), Back (A); Steiner N., Ganz; Egli, Kindschi; Seydoux, Weber; Wetli, Sutter (A), Füglister; Tukonen, Lemm, Combs; Knellwolf, Monnet, Marchon; Lehmann, Brunner A., Krakauskas.

Visp: Rochow; Camperchioli (C), Steiner M.; Haueter, Lindemann; Furrer, Schüpbach, Brantschen; Dolana, Van Guilder (A), Kissel; Sturny, Hofstetter, Altorfer; Brem, Brügger, Burgener; Zwissler, Valenza, Fellay.

Bemerkungen: Kloten ohne Obrist und MacMurchy (beide verletzt), Harlacher (krank) sowie Mettler, Brunner Y., Bircher und Steiner O. (alle überzählig); Visp ohne Heynen, Nater, Wiedmer und Ritz (alle verletzt), Achermann (krank) und Fogstad Vold (mit SCB); Visp von 58:15 bis 58:20 ohne Torhüter; Best Player Kloten: Tukonen; Best Player Visp: Van Guilder.

Tabelle

1. Olten 39 22-4-3-10 164:110 77
2. Ajoie 38 25-0-1-12 129:79 76
3. Chx-de-Fds 37 21-4-3-9 116:95 74
4. Kloten 37 24-0-0-13 137:104 72
5. Visp 38 19-6-2-11 125:103 71
6. Langenthal 38 18-6-4-10 135:105 70
7. Thurgau 38 19-0-2-17 111:91 59
8. EVZ Academy 37 12-2-3-20 82:119 43
9. GCK Lions 37 12-1-2-22 104:142 40
10. Winterthur 37 7-1-2-27 83:127 25
11. HCB Ticino 38 4-0-2-32 53:164 14

Aktuelle Spiele

Freitag, 25. Januar 2019

Langenthal - HCB Ticino

Ajoie - EVZ Academy

Kloten - Visp

Olten - Thurgau

Kalender

<< Januar 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031