NLA - 39. Spieltag - Donnerstag, 24. Januar 2019

3 : 0 (0:0, 1:0, 2:0) 

Stadion

SGKB Arena, Rapperswil-Jona

Schiedsrichter

Anssi Salonen, Thomas Urban; Roman Kaderli, Daniel Duarte

Tore

Roman Schlagenhauf1:030:50
C. Wellman, K. Clark
Jan Mosimann [SH]2:055:29
S. Mason
Casey Wellman3:057:11
keine Assists

Strafen

17:05Matthias Rossi
2 min - Halten
17:39Jim Slater
2 min - Beinstellen
Cedric Hüsler23:20
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
Cedric Hüsler23:20
2 min - Bandencheck
Roman Schlagenhauf34:59
2 min - Hoher Stock
Daniel Kristo54:55
2 min - Diving (Schwalbe/Vortäuschung)

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#60 M. Nyffeler 100,0% 60:00    #35 L. Waeber               
#51 N. Bader                #20 R. Berra 91,7% 58:39   
Verteidiger Verteidiger
#77 S. Berger ±0             # 3 B. Chavaillaz ±0       1S   
#38 N. Gurtner ±0       2S    #33 M. Forrer ±0       1S   
# 5 T. Helbling ±0       1S    # 5 P. Furrer -1       3S   
#10 C. Hächler +3       2S    #77 S. Schilt -1       2S   
#56 F. Iglesias ±0             #32 N. Schneeberger -2       1S   
#11 F. Maier +3             #43 D. Weisskopf ±0       1S   
#41 L. Profico ±0            
#67 F. Schmuckli ±0            
Stürmer Stürmer
#14 C. Casutt ±0       2S    # 8 C. Bertrand -1       5S   
#32 K. Clark +1    1A 1S    #67 S. Forrer -1            
#12 C. Hüsler ±0       1S    #11 L. Lhotak -1            
#19 D. Knelsen ±0       1S    #97 N. Marchon ±0            
#79 D. Kristo +1       3S    #79 L. Meunier -1            
#13 S. Mason +1    1A 2S    #18 J. Micflikier -2            
#28 J. Mosimann +1 1T    1S    #17 A. Miller -1       2S   
#16 M. Ness ±0             #71 K. Mottet -1       1S   
#21 J. Primeau ±0             #46 M. Rossi -1       1S   
#44 R. Schlagenhauf +2 1T    1S    #21 F. Schmutz ±0       3S   
#68 A. Spiller ±0       3S    #45 J. Slater -1       1S   
# 9 C. Wellman +2 1T 1A 5S    #86 J. Sprunger -1       1S   
#28 T. Vauclair ±0       1S   
#23 S. Walser -1       4S   

Lakers gewinnen zu Null

Von Pascal Zingg

Die SCRJ Lakers gewinnen erstmals in dieser Saison zu Null. Die Rapperswiler schlagen den HC Fribourg-Gottéron mit 3:0.

«In den letzten Spielen haben wir sehr oft ein schlechtes Mitteldrittel gespielt. Dies war heute anders. So konnten wir im zweiten und dritten Drittel eine gute Leitung zeigen», erklärte Fabian Maier nach dem Sieg gegen Gottéron. Auffällig an der Leistung der Lakers war, wie man den knappen 1:0-Vorsprung verteidigen konnte. «Nach dem schwachen Start spielten wir in der zweiten Hälfte befreit auf. So wurden wir auch nicht nervös, als die Fribourger im letzten Drittel noch einmal ihre Offensive verstärkten», meinte Verteidiger Maier. Obwohl die Fribourger im letzten Drittel den Druck erhöhten, waren es die Lakers die trafen. Einerseits traf Jan Mosimann in Unterzahl zum 2:0, andererseits gelang Casey Wellman kurze Zeit später der Empty Netter zum 3:0.

Schaut man auf die Resultate der letzten Spiele, so zeigen die Tendenzen der Lakers nun wieder ein bisschen nach oben. «Abheben müssen wir deshalb nicht. Viel wichtiger ist es, dass wir uns in den nächsten Spielen ein gutes Gefühl für den Rest der Saison holen», erklärte Maier.

Während man sich in Rapperswil über den siebten Saisonsieg freute, haderte man beim Gegner aus Gottéron etwas mit dem Schicksal. So mussten die Fribourger Verteidigung die Ausfälle von Marc Abplanalp und Ralph Stalder hinnehmen. Als wäre dies nicht genug, reiste auch Jonas Holos aus familiären Gründen kurz vor Spielbeginn aus Rappi ab. Für ihn kam derweil Jim Slater in die Aufstellung. Da der Stürmer jedoch ohne Ausrüstung angereist war, mussten für ihn erst einmal passende Schlittschuhe besorgt werden.

Was sich witzig anhört, sorgte in der Fribourger Mannschaft für viel Wirbel. So konnten die Üechtländer nie an die Leistung anknüpfen, die man noch am Dienstag gegen den ZSC gezeigt hatte. Eine Tatsache, die Gottéron vor allem im Hinblick auf die Playoffs stört. So verlor man heute drei wichtige Punkte im Kampf um den Platz über den Strich.

Tabelle

1. Zug 35 24-1-2-8 116:69 76
2. Bern 35 22-3-1-9 100:60 73
3. SCL Tigers 36 18-2-2-14 96:84 60
4. Ambrì 37 16-4-4-13 103:106 60
5. Biel 36 18-1-3-14 110:100 59
6. Lausanne 38 18-0-3-17 106:97 57
7. ZSC Lions 36 15-4-3-14 89:92 56
8. Servette 37 15-4-2-16 101:115 55
9. Fribourg 37 16-2-1-18 97:96 53
10. Lugano 36 16-1-2-17 110:104 52
11. Davos 36 8-3-0-25 80:126 30
12. Rapperswil 37 6-1-3-27 60:119 23

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 24. Januar 2019

Rapperswil - Fribourg

Servette - Ambrì

Kalender

<< Januar 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031