NLB - 37. Spieltag - Dienstag, 8. Januar 2019

6 : 2 (2:1, 3:0, 1:1) 

Stadion

Kleinholz, Olten

Schiedsrichter

Ken Mollard, Didier Massy; Steve Wermeille, Patrick Haag

Tore

Cédric Schneuwly1:002:03
M. Ulmer, L. Zanatta
Simon Barbero2:010:26
E. Schirjajev, S. Horansky
15:352:1Stefan Rüegsegger
P. Rytz, V. Küng
Lukas Haas3:120:32
B. Gervais, D. Schwarzenbach
Silvan Wyss [PP]4:128:41
C. Hohmann, S. Lüthi
Evgeni Schirjajev5:132:46
C. Bagnoud
Bryce Gervais6:151:17
S. Wyss
53:116:2Philipp Rytz
T. Gerber, M. Maret

Strafen

05:21Aurélien Marti
2 min - Beinstellen
Stéphane Heughebaert16:44
Penaltyschuss
21:45Joël Scheidegger
2 min - Hoher Stock
28:06Robin Nyffeler
2 min - Stockhalten
Effektive Dauer: 35 Sekunden
Silvan Wyss39:31
2 min - Halten
Stefan Mäder56:54
2 min - Unsportliches Verhalten
Effektive Dauer: 66 Sekunden
Stefan Mäder56:54
2 min - Behinderung Torhüter
57:45Stefan Tschannen
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#35 M. Mischler                #73 M. Mathis 82,4% 60:00   
#22 S. Rytz 88,9% 60:00    #30 P. Wüthrich               
Verteidiger Verteidiger
#57 C. Bagnoud +3    1A       #98 L. Christen ±0            
#24 S. Barbero +1 1T    2S    # 2 M. Maret ±0    1A      
#19 T. Bucher ±0             # 3 A. Marti -3          2'
#14 C. Gerber +3       3S    # 5 Y. Müller -1       1S   
#34 T. Grossniklaus -1       3S    #11 H. Pienitz -2            
# 8 S. Lüthi -2    1A 1S    #77 P. Rytz ±0 1T 1A 3S   
#55 L. Zanatta +1    1A       #64 J. Scheidegger ±0       1S 2'
Stürmer Stürmer
#17 B. Gervais +1 1T 1A 3S    #22 T. Andersons -2            
# 9 L. Haas ±0 1T    1S    #12 G. Dal Pian -1            
#15 S. Heughebaert +1             #62 T. Gerber ±0    1A 2S   
# 7 C. Hohmann +2    1A 2S    #95 D. Gyger ±0       1S   
#91 S. Horansky +2    1A 1S    #81 B. Kelly -1       2S   
#10 U. Huber ±0       1S    #27 D. Kummer -1       1S   
#97 S. Mäder ±0       2S 4' #61 V. Küng ±0    1A      
#16 A. Rexha ±0       1S    #20 R. Leblanc ±0            
#18 E. Schirjajev +2 1T 1A 5S    #17 R. Nyffeler -1          2'
#12 C. Schneuwly ±0 1T    3S    #92 S. Rüegsegger ±0 1T    2S   
#72 D. Schwarzenbach +1    1A 3S    #67 S. Sterchi -1       3S   
#96 M. Ulmer ±0    1A 1S    #71 S. Tschannen -2       1S 2'
#93 S. Wyss +1 1T 1A 2S 2' #82 L. Wyss ±0       1S   

Standing Ovation zur Spielmitte

Von Daniel Gerber

Der EHC Olten übernimmt den Leader-Thron durch einen deutlichen Triumph im Derby gegen den SC Langenthal. Der EHCO gewann das Derby, das zum siebten Mal in dieser Saison stattfand, zum fünften Mal.

Nur einmal waren Punkte für den SC Langenthal zu erahnen: In der 17. Minute, als Toms Andersons zu einem Penalty schreiten konnte. Dadurch lag der 2:2-Ausgleich in der Luft, kurz nachdem der von den SCL Tigers ausgeliehene Stefan Rüegsegger einen Distanzschuss von Philipp Rytz zum 1:2-Anschluss abgelenkt hatte. Doch der Versuch von Andersons blieb erfolglos.

Zuletzt setzte sich der EHC Olten deutlich durch. Mit dem 6:2-Erfolg übernimmt das Team aus der Dreitannenstadt den Leaderthron vom HC La Chaux-de-Fonds, der sich dem EHC Kloten beugen musste.

Olten mit früher Führung

Schon nach 2:03 trifft der EHC Olten zur frühen Führung. Vergeblich wirft sich SCL-Verteidiger Yves Müller noch vor Oltens Cédric Schneuwly, dem gelingt dennoch der Schuss – und der Treffer – zum 1:0 für die Gastgeber.

Doch auch durch das Tor zum 2:0 ist Langenthal noch nicht abgehängt. Beinahe gelingt dem Team aus der Dreitannenstadt das 3:0, doch fast im Gegenzug an diese Chance gelingt es Stefan Rüegsegger einen Distanzschuss von Philipp Rytz zum 1:2 Anschluss abzulenken. Und nur rund eine Minute folgt die erwähnte Szene mit Toms Andersons der den Ausgleich im Penalty auf der Schaufel hat.

Zur Spielmitte: Standing Ovation

Zur Spielmitte erarbeitet sich die Mannschaft eine Standing Ovation. Vorangegangen ist, dass Olten schon nach 32 Sekunden im Mitteldrittel die Führung durch Lukas Haas erhöht. Und als Silvan Wyss kurz vor Spielmitte dafür sorgt, dass der EHCO auf 4:1 davonzieht, reagiert das Publikum mit der erwähnten Standing Ovation. Für diese wiederum bedankt sich Evgeni Chiriaev mit dem 5:1. Nach zwei Dritteln ist der SC Langenthal am heutigen Abend deutlich geschlagen.

Rytz trifft gegen seinen Bruder

Auch im dritten Drittel schiesst Olten das erste Tor, wenn auch für einmal kein frühes, dafür ein umso sehenswerteres: Bryce Gervais Geschoss prallt an beide Pfosten bis die Scheibe schliesslich im Gehäuse ruht.

Zumindest der letzte Treffer gehört dem SC Langenthal: Verteidiger Philipp Rytz kann mit Tempo gegen seinen Bruder Simon Rytz losziehen und ich zum 2:6 bezwingen. Es ist das zweite Mal, dass ihm ein Treffer gegen seinen Bruder in einer der beiden höchsten Spielklassen gelingt. Olten übernimmt mit diesem Erfolg den Leader-Thron, während Langenthal einen Rang zurückfällt.

Tabelle

1. Olten 33 19-4-3-7 141:96 68
2. Chx-de-Fds 33 19-3-3-8 109:88 66
3. Visp 32 16-6-1-9 106:82 61
4. Kloten 32 20-0-0-12 117:90 60
5. Ajoie 32 20-0-0-12 103:70 60
6. Langenthal 32 15-4-4-9 99:85 57
7. Thurgau 32 16-0-2-14 94:77 50
8. EVZ Academy 32 12-2-2-16 78:102 42
9. GCK Lions 33 11-1-2-19 93:115 37
10. Winterthur 31 5-0-2-24 63:112 17
11. HCB Ticino 32 4-0-1-27 49:135 13

Aktuelle Spiele

Dienstag, 8. Januar 2019

GCK Lions - Visp

HCB Ticino - EVZ Academy

Olten - Langenthal

Kloten - Chx-de-Fds

Kalender

<< Januar 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031