NLB - 36. Spieltag - Sonntag, 6. Januar 2019

2 : 3 (0:0, 1:2, 1:1) 

Zuschauer

4570 Zuschauer (60% Auslastung)

Swiss Arena, Kloten

Schiedsrichter

Christian Potocan, Stefan Fonselius; Sandro Gurtner, Yannick Rebetez

Tore

Adrian Wetli1:021:37
F. Ganz, J. Combs
32:041:1Stefan Mäder
L. Haas, D. Schwarzenbach
38:401:2Bryce Gervais
keine Assists
55:361:3Lukas Haas
D. Schwarzenbach, S. Lüthi
Jeffrey Füglister2:355:58
A. Wetli, E. Harlacher

Strafen

Edson Harlacher02:35
2 min - Haken
12:19Silvan Wyss
2 min - Haken
René Back14:33
2 min - Haken
Adrian Wetli15:40
2 min - Halten
Alain Bircher32:58
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
Alain Bircher32:58
2 min - Bandencheck
36:37Luca Zanatta
2 min - Halten
Ramon Knellwolf40:00
2 min - Beinstellen
43:54Christopher Bagnoud
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
43:54Christopher Bagnoud
2 min - Check gegen den Kopf
Fabian Ganz48:35
Penaltyschuss
Philippe Seydoux51:31
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 A. Seifert                #35 M. Mischler               
#30 J. van Pottelberghe 91,7% 58:36    #22 S. Rytz 92,3% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#34 R. Back -1       1S 2' #57 C. Bagnoud ±0          12'
#86 A. Bircher ±0          12' #24 S. Barbero -1            
#11 F. Ganz +1    1A 2S    #19 T. Bucher -1            
#96 E. Harlacher +1    1A    2' #14 C. Gerber +1            
#19 S. Kellenberger -1       3S    #34 T. Grossniklaus +2       2S   
#47 S. Kindschi -1             # 8 S. Lüthi +1    1A 3S   
#81 P. Seydoux -2          2' #55 L. Zanatta +1       1S 2'
#62 S. Weber +1            
Stürmer Stürmer
#88 J. Combs -2    1A 3S    #17 B. Gervais +2 1T    4S   
#61 J. Füglister +1 1T    5S    # 9 L. Haas +2 1T 1A 3S   
#98 R. Knellwolf ±0          2' #15 S. Heughebaert ±0       2S   
#97 E. Krakauskas ±0             # 7 C. Hohmann ±0       2S   
#67 R. Lemm ±0       1S    #91 S. Horansky -1       2S   
# 8 M. Marchon -1       3S    #27 D. Muller ±0            
#14 J. Mettler ±0       1S    #97 S. Mäder ±0 1T    6S   
#25 T. Monnet -1       1S    #16 A. Rexha -1            
#13 P. Obrist -1       4S    #18 E. Schirjajev -1       1S   
#89 O. Steiner ±0             #12 C. Schneuwly ±0       2S   
#16 F. Sutter +1             #72 D. Schwarzenbach +2    2A 5S   
#18 A. Wetli ±0 1T 1A 2S 2' #96 M. Ulmer ±0       2S   
#93 S. Wyss -1       1S 2'

Olten erkämpft sich Sieg über Kloten

Von Rolf Schwarz

Als spielbestimmendere Mannschaft im heutigen Topspiel der SwissLeague entführt der EHC Olten nach einem 3:2 Sieg auswärts über den EHC Kloten drei Punkte aus der SWISS Arena.

Bei Kloten sind Obrist und Lemm zurück und auch Kindschi spielt nach seinen Engagements mit Langnau wieder einmal bei den Klotenern mit. MacMurchy fällt verletzungsbedingt aus: Ihn plagen erneut seine Rückenbeschwerden. Bei Olten steht im Gegensatz zum letzten Spiel heute wieder Rytz im Tor und Ulmer, zuletzt überzählig, ist zurück im Line-up.

An die guten Leistungen der letzten Monate im alten Jahr hat Kloten zu Beginn des Jahres 2019 bekanntlich ja noch nicht anknüpfen können. Und auch im ersten Heimspiel des neuen Jahrs nach den ersten 20 gespielten Minuten ebenfalls noch keine wesentliche Leistungssteigerung beim Heimteam zu erkennen. Zwar sind noch keine Tore gefallen, die Gäste aus Olten sind dem Führungstreffer aber näher, nicht zuletzt auch weil sie drei Mal in Überzahl spielen können. Einmal davon sogar für 53 Sekunden in doppelter Überzahl, allerdings ohne daraus Profit schlagen zu können - zu sicher ist Klotens Rückhalt durch van Pottelberghe, welcher seinen Kasten reinhält und Selbstvertrauen ausstrahlt.

Kurz nach Wiederaufnahme der Partie geht Wetli vor dem Tor vergessen und kann ein Zuspiel seines Verteidigerkollegen Ganz zum Führungstreffer für Kloten verwerten. Dieses Tor ist eher etwas entgegen dem Spielverlauf und weckt die Oltener noch mehr, sie drängen jetzt vehement auf den Ausgleich, scheitern jedoch abermals am sicheren Klotener Schlussmann. Die Oltener Angriffsbemühungen tragen dann aber Früchte und Mäder erzielt den verdienten Ausgleich. Diesem ersten Tor für die Gäste geht allerdings eine heikle Situation voraus, wo der vermeintliche zweite Klotener Treffer nach Studium der Videobilder aberkannt wird, weil nicht zweifelsfrei ermittelt werden kann, ob die Scheibe effektiv vollumfänglich hinter der Torlinie liegt. Und es kommt für die Klotener noch unglücklicher: Der später zum Klotener Best Player gewählte van Pottelberghe lässt für einmal bei einem Breakaway von Gervais den Puck zwischen den Beinen hindurch und muss damit die erstmalige Führung für die Gäste auf seine Kappe nehmen.

Kloten muss reagieren und im letzten Drittel nochmals versuchen, einen Zacken zuzulegen. Leichter gesagt, als getan, denn zunächst muss eine aus dem Ende des Mitteldrittels ausgesprochene Strafe überstanden werden. Das gelingt zwar, aber von Kloten kommt immer noch nicht genug in offensiver Hinsicht. Zudem ist man hinten weiterhin auf die Rückversicherung des Goalies angewiesen, so auch beim Penalty, welcher ausgesprochen wird, weil Ganz als Notbremse Schwarzenbach foult. Dieser tritt selber an, scheitert aber an van Pottelberghe. Den Klotenern rennt die Zeit davon, denn die quirligen Stürmer des Gastteams wissen, es ist vor allem immer wieder der erste Block um Captain Haas, dass Angriff die beste Verteidigung ist. Dementsprechend häufig ist Kloten mit Abwehrarbeit im eigenen Drittel beschäftigt. Die Sache scheint gelaufen, als Lukas Haas seinem Gegenspieler René Back als letzten Klotener den Puck abluchst und sehenswert zum 1:3 verwandelt. Doch nur 22 Sekunden später wehrt sich Kloten gegen die Vorentscheidung, indem Füglister nochmals verkürzt. Trotz Schlussfurioso mit Torhüter-Auswechslung zugunsten eines sechsten Feldspielers gelingt es den Klotenern nicht mehr, das Resultat noch einmal zu ändern.

Olten kann damit den dritten Sieg in Folge feiern, Kloten schreibt im neuen Jahr die dritte Niederlage in Serie und sucht weiter die Form des letzten Jahres.

Telegramm

EHC Kloten – EHC Olten 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)

SWISS Arena, Kloten - Zuschauer: 4'570 - Schiedsrichter: Potocan/Fonselius; Gurtner/Rebetez - Tore: 21:37 Wetli (Ganz) 1:0; 32:04 Mäder (Haas) 1:1; 38:40 Gervais 1:2; 55:36 Haas (Schwarzenbach, Lüthi) 1:3; 55:58 Füglister 2:3.

Schussverhältnis: 26:36 (9:13, 7:12, 10:11)

Strafen: 6 x 2 Minuten + 10' (Bircher/Bandencheck) gegen Kloten, 3 x 2 Minuten + 10' (Bagnoud/Check gegen den Kopf) gegen Olten.

PostFinance Topscorer: Sutter für Kloten, Hohmann für Olten.

Kloten: van Pottelberghe; Kellenberger (C), Back; Ganz, Weber; Seydoux, Kindschi; Harlacher (A), Steiner O.; Marchon, Sutter, Füglister; Wetli, Obrist (A), Combs; Knellwolf, Monnet, Krakauskas; Mettler, Lemm, Bircher.

Olten: Rytz; Gerber C., Bagnoud; Lüthi, Grossniklaus (A); Zanatta, Heughebaert; Barbero, Bucher (A); Haas (C), Gervais, Schwarzenbach; Hohmann, Chiriaev, Horansky; Rexha, Mäder, Wyss; Ulmer, Schneuwly, Muller.

Bemerkungen: Kloten ohne MacMurchy, Brunner A. und Steiner N. (alle verletzt), Lehmann (U-20 WM) sowie Brunner Y. (überzählig); Olten ohne Vodoz, Rouiller, Eigenmann und Truttmann (alle verletzt), Huber (überzählig) sowie Wehrli, Zbinden und Gerber R. (alle Farmteam); 48:35 Penalty Olten (Schwarzenbach scheitert); 57:30 Timeout Kloten; Kloten ab 58:36 ohne Torhüter; 59:34 Timeout Olten; Best Player Kloten: van Pottelberghe, Best Player Olten: Haas.

Tabelle

1. Chx-de-Fds 32 19-3-3-7 108:85 66
2. Olten 32 18-4-3-7 135:94 65
3. Ajoie 32 20-0-0-12 103:70 60
4. Visp 31 15-6-1-9 103:80 58
5. Langenthal 31 15-4-4-8 97:79 57
6. Kloten 31 19-0-0-12 114:89 57
7. Thurgau 32 16-0-2-14 94:77 50
8. EVZ Academy 31 11-2-2-16 76:101 39
9. GCK Lions 32 11-1-2-18 91:112 37
10. Winterthur 31 5-0-2-24 63:112 17
11. HCB Ticino 31 4-0-1-26 48:133 13

Aktuelle Spiele

Sonntag, 6. Januar 2019

Winterthur - Ajoie

Kloten - Olten

GCK Lions - HCB Ticino

EVZ Academy - Thurgau

Kalender

<< Januar 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031