NLA - 25. Spieltag - Freitag, 7. Dezember 2018

3 : 4 (2:0, 0:2, 1:1) n.P.

Stadion

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Mikko Kaukokari, Thomas Urban; Dario Fuchs, Dominik Schlegel

Tore

Alexej Dostoinov1:010:15
keine Assists
Harri Pesonen2:019:53
C. DiDomenico, C. Cadonau
24:092:1Victor Backman [PP]
S. Bodenmann, M. Noreau
35:122:2Denis Hollenstein [PP]
V. Backman, M. Noreau
Nolan Diem [SH]3:250:53
keine Assists
57:233:3Fredrik Pettersson
keine Assists
65:003:4unbekannter Spieler
(Penaltyschiessen)

Strafen

03:44Simon Bodenmann
2 min - Halten
Chris DiDomenico10:50
2 min - Übertriebene Härte
10:50Jérôme Bachofner
2 min - Übertriebene Härte
14:33Marco Miranda
2 min - Halten
21:02Tim Berni
2 min - Hoher Stock
Nolan Diem23:37
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 32 Sekunden
Alexej Dostoinov26:49
2 min - Behinderung
31:14Christian Marti
2 min - Crosscheck
Stefan Rüegsegger34:46
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 26 Sekunden
Chris DiDomenico39:54
2 min - Haken
43:36Simon Bodenmann
2 min - Haken
Harri Pesonen49:34
2 min - Beinstellen
Harri Pesonen52:00
2 min - Beinstellen
Harri Pesonen58:50
2 min - Übertriebene Härte
Samuel Erni58:50
2 min - Übertriebene Härte
58:50Chris Baltisberger
2 min - Crosscheck

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#40 D. Ciaccio 83,3% 65:00    #30 L. Flüeler               
#74 I. Punnenovs                # 1 N. Schlegel 88,0% 65:00   
Verteidiger Verteidiger
#34 C. Cadonau +1    1A       #24 P. Baltisberger -1            
#72 S. Erni +1          2' #96 T. Berni ±0          2'
#96 A. Glauser +1       2S    # 4 P. Geering ±0       3S   
#27 A. Huguenin +1             #25 R. Karrer -1            
# 2 F. Lardi ±0       1S    # 8 K. Klein -1            
# 8 L. Leeger +1       1S    #54 C. Marti ±0          2'
#56 M. Noreau -1    2A 1S   
Stürmer Stürmer
#91 N. Berger ±0             #10 J. Bachofner ±0          2'
#19 P. Berger -1       2S    #64 V. Backman -1 1T 1A 1S   
#89 C. DiDomenico +1    1A 4S 4' #14 C. Baltisberger ±0       2S 2'
#93 N. Diem +2 1T    1S 2' #26 S. Bodenmann -1    1A 1S 4'
#62 A. Dostoinov +1 1T    4S 2' #61 F. Herzog -1       3S   
#84 E. Elo -1       3S    #90 M. Hinterkircher ±0            
#15 R. Gerber ±0             #91 D. Hollenstein -1 1T    1S   
#58 A. Gustafsson +2       1S    #98 M. Miranda ±0          2'
#85 M. Johansson ±0       1S    #71 F. Pettersson -1 1T    3S   
#21 R. Kuonen ±0       1S    #18 R. Prassl ±0       1S   
#64 B. Neukom -1             #19 R. Schäppi ±0       1S   
#82 H. Pesonen +1 1T    3S 6' #44 P. Suter -1       1S   
#51 F. Randegger -1       1S    #95 T. Ulmann ±0            
#13 S. Rüegsegger +1          2'

ZSC mit Arbeitssieg

Von Simon Wüst

Die ZSC Lions bezwangen die Tigers aus Langnau nach intensivem Kampf im Penaltyschiessen verdient. Die Emmentaler schwächten sich durch zu viele Strafen und liessen die gewohnte Effizienz im Powerplay vermissen. Ein Punkt ist ihnen aber sicher.

Vor dem Spiel beglückte Mundartrocker Gölä die heimischen Fans mit seinem neuen - heute live präsentierten - SCL-Tigers Song, welcher aber nicht gerade Jubelstürme auslöste.
Das Spiel begann ausgesprochen intensiv. Beide Mannschaften schenkten sich nicht einen Meter. Alle Checks wurden zu Ende gefahren und defensiv wurde überaus diszipliniert und fehlerlos gespielt. So verwunderte es nicht, dass das erste Missgeschick den ersten Treffer brachte. Alexei Dostoinov schnappte sich einen misslungenen Querpass und versenkte den Puck kaltblütig. Diese 11.Minute war sowieso die Aufregendste, gab es doch neben dem Treffer, für die ZSC Lions beinahe den Ausgleich und für beide Teams je eine Strafe. Die Zürcher trafen dabei die Latte und der Puck sprang auf die Linie, welche er beim anschliessenden Tumult auch nie überquerte. 7 Sekunden vor der Sirene erhöhten die Emmentaler ihren Vorspruch noch. Chris DiDomenico schnappte sich den Puck an der eigenen blauen Linie und tankte sich bis vors ZSC Tor, wo Harri Pesonen voll abzog und traf. Trotz der fabelhaften Leistung war das Zwischenresultat für die Langnauer schmeichelhaft.

Im Mitteldrittel kamen die ZSC Lions deutlich besser mit dem Langnauer Defensivbollwerk zu recht. Im ersten Zürcher Powerplay des Spiels überzeugten sie. Den Abschluss von Bodenmann vermochte Ciaccio noch zu parieren aber Victor Backmans Schuss traf ins halb leere Tor. Zwar vermochten die Emmentaler bei ihren Überzahlsituationen zu überzeugen, doch ein Torerfolg blieb ihnen verwehrt. Diese Aufgabe erledigten die ZSC Lions deutlich besser. Eine weitere Strafe des Heimteams ermöglichte den Stadtzürchern den Ausgleich. Denis Hollenstein traf famos, mit einem Schuss wie ein Strich. Vor dem letzten Drittel widerspiegelte das Resultat auch das Gezeigte auf dem Eis.

Das Schlussdrittel war wieder ausgeglichener und nicht mehr so intensiv wie vorher. Beide Teams suchten den Führungstreffer, dies aber mit gebührender Vorsicht. Die SCL Tigers gingen in der 51.Minute erneut in Führung. Nach einem glücklichen Abpraller an der blauen Linie konnte Nolan Diem alleine auf Schlegel ziehen und verwandelte zum Shorthander! Im Anschluss fanden die Emmentaler wieder zu ihrem typischen Spiel und auch das Publikum hatten sie lautstark im Rücken. Sie schienen den Match nach zu Hause zu fahren, doch ein Puckverlust an der Bande und der für Ciaccio überraschende Schuss ins hohe Eck von Frederik Pettersson glich das Spiel wieder aus.

Die Stadtzürcher starteten mit 4 gegen 3 in die Verlängerung, vermochten aber nicht zu reüssieren. Langnau verzeichnete dafür einen Lattentreffer. Das Penaltyschiessen musste über den Zusatzpunkt entscheiden, welchen sich die ZSC Lions holten. Pius Sutter traf dabei zweimal sehr schön.

SCL Tigers – ZSC Lions 3:4 n.P. (2:0, 0:2, 1:1)
Ilfishalle – 5850 Zuschauer – SR: Kaukokari/Urban, Schlegel/Fuchs
Strafen: SCL Tigers 9 x 2 Minuten; ZSC Lions 7 x 2 Minuten

Mannschaftsaufstellung/Tore: siehe Telegramm

Verletzte/überzählige Spieler: SCL Tigers: T.Nüssli, E.Peter, A.Gagnon, Y.Blaser (verletzt); D.Stettler, K.Weibel (überzählig); D.Gyger, S.Kindschi (Swiss League), R.Melnalksnis (abwesend)
ZSC Lions: S.Blindenbacher, R.Nilsson, R.Cervenka, D.Shore, D.Sutter, R.Wick (verletzt)

Bemerkungen:
11.Min Lattenschuss (ZSC), 64.Min Lattenschuss (SCL)

Best Player Wahl:
#93 Nolan Diem (SCL Tigers)
#91 Denis Hollenstein (ZSC Lions)

Tabelle

1. Bern 24 14-2-1-7 71:44 47
2. Biel 25 14-1-2-8 84:63 46
3. Lausanne 26 14-0-1-11 76:61 43
4. Zug 22 13-1-1-7 69:49 42
5. SCL Tigers 25 12-2-2-9 70:60 42
6. Fribourg 26 12-1-0-13 68:70 38
7. ZSC Lions 23 10-3-1-9 58:61 37
8. Ambrì 24 10-2-3-9 65:71 37
9. Lugano 23 11-0-2-10 74:59 35
10. Servette 26 11-1-0-14 64:82 35
11. Davos 23 6-1-0-16 49:86 20
12. Rapperswil 25 4-1-2-18 40:82 16

Aktuelle Spiele

Freitag, 7. Dezember 2018

Fribourg - Biel

Rapperswil - Bern

Lausanne - Servette

Lugano - Ambrì

SCL Tigers - ZSC Lions

Kalender

<< Dezember 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31