NLA - 23. Spieltag - Freitag, 30. November 2018

3 : 4 (2:0, 0:3, 1:1) 

Stadion

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Marc Wiegand, Adrian Oggier; Franco Castelli, Simon Wüst

Tore

Dario Bürgler1:012:21
M. Lapierre
Henrik Haapala2:018:28
T. Chorney, R. Sannitz
25:312:1Michael Hügli [PP]
D. Brunner, S. Kreis
38:362:2Damien Brunner [PP]
T. Rajala, S. Kreis
39:392:3Damien Brunner
J. Neuenschwander, M. Pedretti
58:082:4Damien Brunner
M. Maurer
Luca Fazzini [PP]3:459:48
R. Loeffel, G. Hofmann
mit zusätzlichem Feldspieler

Strafen

Grégory Hofmann23:48
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 103 Sekunden
Giovanni Morini37:06
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 90 Sekunden
Sébastien Reuille38:18
2 min - Übertriebene Härte
38:18Robbie Earl
2 min - Diving (Schwalbe/Vortäuschung)
50:18Dominik Diem
2 min - Haken
Raffaele Sannitz54:01
10 min - Unsportliches Verhalten
Raffaele Sannitz54:01
2 min - Stockschlag
Maxim Lapierre58:32
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 88 Sekunden
58:32Marco Maurer
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 88 Sekunden
58:32Mathieu Tschantré
2 min - Haken
Effektive Dauer: 76 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 E. Merzlikins 87,1% 58:32    #41 E. Paupe               
#31 S. Müller                # 1 J. Hiller 93,2% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#27 A. Chiesa +1       1S    #27 D. Egli ±0       1S   
#16 T. Chorney +1    1A 5S    #44 S. Kreis -1    2A      
# 7 B. Jecker ±0             #47 M. Maurer +2    1A 2S 2'
#58 R. Loeffel -1    1A 4S    #90 J. Moser +1       1S   
#37 E. Riva -1             #13 A. Salmela ±0       1S   
# 6 M. Ronchetti ±0             #22 R. Sataric -1            
#22 S. Ulmer ±0       1S   
#95 T. Wellinger ±0            
Stürmer Stürmer
#87 D. Bürgler ±0 1T    3S    #96 D. Brunner +1 3T 1A 7S   
#17 L. Fazzini ±0 1T    4S    #89 D. Diem ±0       1S 2'
#20 H. Haapala +1 1T    5S    #10 R. Earl -1          2'
#15 G. Hofmann +1    1A 7S 2' #21 J. Fuchs ±0       3S   
#21 M. Jörg -1       3S    #61 M. Hügli ±0 1T    5S   
#24 J. Lajunen -1             #73 M. Künzle -1       2S   
#25 M. Lapierre ±0    1A 4S 2' #40 J. Neuenschwander ±0    1A 1S   
#23 G. Morini -1       3S 2' #87 M. Pedretti ±0    1A 3S   
#32 S. Reuille +1       1S 2' #25 T. Rajala ±0    1A 1S   
#70 M. Romanenghi ±0       1S    # 9 D. Riat ±0            
#38 R. Sannitz +1    1A 1S 12' #71 J. Schmutz +1       2S   
#91 J. Walker -1       1S    #17 R. Tanner -1            
#12 M. Tschantré ±0       1S 2'

Lugano verliert gegen effizientes Biel.

Von Maurizio Urech

Die Bianconeri führten nach 20 Minuten mit 2:0 die Gäste drehten die Partie auch dank zwei Toren von Brunner in den Schlussminuten des Mitteldrittels.

Für das Auswärtsspiel in der Cornèr Arena konnte der Coach der Seeländer Törmänen wieder auf Samuel Kreis zählen, Kristian Suleski war dadurch überzählig. Coach Greg Ireland musste auf Alessio Bertaggia und Julien Vauclair (krank) verzichten. Massimo Ronchetti kehrte in die Mannschaft zurück, Linus Klasen war überzählig Henrik Haapala nahm seinen Platz ein. Vor dem ersten Puckeinwurf wurden Alessandro Chiesa und Stefan Ulmer geehrt die vor kurzem ihr 400. Spiel im Dress der Bianconeri bestritten hatten.

Die ersten zwanzig Minuten waren ausgeglichen keine Mannschaft konnte sich klare Vorteile erspielen. Brunner und Pedretti hatten Möglichkeiten um die Gäste in Führung zu schiessen, Merzlikins aufmerksam. In der 13. Minute gewann Lapierre ein Bully in der Offensiv-Zone die Scheibe kam zu Dario Bürgler der mit seinem Direktschuss zum 1:0 traf. In der Schlussphase drehten die Bianconeri auf. Nach einem gewonnen Bully von Sannitz schnappte sich Chorney die Scheibe, Zuspiel für Henrik Haapala der im Slot stehend zum 2:0 traf und kaum angespielt hatte er sogar die Chance zum Doppelpack, Hiller hielt sein Team ins Spiel. Noch vor der ersten Sirene hatte auch Hofmann noch eine Möglichkeit.

Die Bianconeri begannen das Mitteldrittel besser und hatten durch einen abgelenkten Schuss von Riva und einen Ablenker von Haapala die ersten Möglichkeiten, Hiller aufmerksam. Dann kamen die Gäste nach einem Vergehen von Hofmann zu Ihrer ersten Überzahl. Das Powerplay war nicht sonderlich gut, doch kurz vor Ablauf der Strafe kam Michael Hügli aus kürzester Distanz zum Abschluss, Merzlikins war noch dran, doch die Scheibe kullerte zum Anschlusstreffer über die Linie. Merzlikins parierte wenig später einen gefährlichen Weitschuss von Salmela, auf der Gegenseite hatten Haapala und vor allem Fazzini der aus zentraler Position verzog ausgezeichnete Chancen. Morini und Pedretti prüften in der Folge die Torhüter, bevor die Gäste zu Ihrem zweiten Powerplay kamen und nach dem Vorstoss von Rajala stand Damien Brunner richtig und glich zum 2:2 aus und mit der praktisch letzten Aktion drehten die Gäste die Partie, nach der Vorarbeit von Pedretti erwischte Brunner Merzlikins contrepied zum 2:3.

Lugano reagierte auf den Rückstand und kam zu den ersten Chancen. Nach einem Abschluss von Lapierre hatte Hiller Glück als ein Weitschuss von Wellinger fast durchrutschte. Walker kam nach einer Einzelaktion zum Abschluss, sein Schuss wurde geblockt und wenig später kam Bürgler zweimal zum Abschluss und auch mit der nötigen Portion Glück blieb es bei der Führung für die Gäste. Dann kamen die Bieler zu zwei Riesenchancen, nach dem Querpass von Fuchs scheiterte Brunner am Reflex von Merzlikins genauso wie wenig später Schmutz. Dann kamen auch die Platzherren endlich zu Ihrer ersten Überzahl die druckvoll war, doch die Gäste überstanden auch diese kritische Situation. Dann kassierte Sannitz eine mehr als zweifelhafte Strafe die den Gäste die Chance zur Entscheidung offerierte, doch es blieb beim knappen Vorsprung für die Seeländer. Doch es war definitiv der Abend der Bieler, die Scheibe prallte genau auf den Stock von Damien Brunner der diesmal Merzlikins keine Chance lies und zum 2:4 traf. Lugano versuchte noch einmal alles und kam noch zu einer sechs gegen vier Überzahl, Luca Fazzini traf noch zum 3:4 aber dieser Treffer kam zu spät.

Best Player

Bemerkungen

Eine bittere Niederlage für die Mannschaft von Greg Ireland, vor allem nach der 2:0 Führung, doch plötzlich kehrte die Partie zu Gunsten der Gäste und danach sprachen auch die kleinen Details für die Mannschaft von Törmänen die damit nach vier Niederlagen in Folge zum Siegen zurückkehrte.

Damien Brunner (EHC Biel)"Ich ging mit einem positiven Gefühl in diese Partie, bei meiner Rückkehr in die Cornèr Arena. Lugano hat im Startdrittel zwei clevere Tore nach Face-Offs geschossen, anfangs des Mitteldrittels hat Hiller mit ein paar Paraden den dritten Treffer verhindert, dann konnten wir zwei Powerplay-Tore erzielen und der dritte Treffer kurz vor der Pause war enorm wichtig. Die drei Treffer sind keine persönliche Revanche, wichtig ist nur dass wir die drei Punkte gewonnen haben."

Die Türe der Garderobe des HC Lugano blieb lange geschlossen als erster stellte sich Kapitän Chiesa der Presse

"Wir Spieler sind die ersten die mit dieser Situation nicht zufrieden sein können, daher gab es unter uns einiges zu besprechen. Im Mitteldrittel haben wir den Focus auf das Spiel verloren, wir wurden undiszipliniert kassierten unnötige Strafen und dies kehrte das Spiel. In einem gewissen Sinn ist diese Partie ein Spiegelbild unserer Saison, wir spielen ein gutes erstes Drittel, doch dann fehlt uns an der Konstanz um diese Partie nach Hause zu bringen. Dieser Trend muss in den nächsten Spielen geändert werden, wir wissen dass wir bei numerischem Gleichstand stark sind, ab nächsten Freitag (Derby gegen Ambri) dürfen sich Spiele wie heute nicht wiederholen."

Best Player

*** Damien Brunner (EHC Biel)

** Taylor Chorney (HC Lugano)

* Dario Bürgler (HC Lugano)

Bemerkungen

HC Lugano von 58'32 - 60'00 ohne Torhüter

59'18 Time-out HC Lugano

Tabelle

1. Zug 22 13-1-1-7 69:49 42
2. Bern 22 12-2-1-7 65:42 41
3. Biel 23 12-1-2-8 76:61 40
4. SCL Tigers 22 11-2-1-8 62:52 38
5. Fribourg 23 12-1-0-10 66:61 38
6. Lausanne 24 12-0-1-11 65:58 37
7. Servette 23 11-1-0-11 62:69 35
8. Ambrì 22 9-2-3-8 60:65 34
9. ZSC Lions 20 9-2-1-8 49:53 32
10. Lugano 22 10-0-2-10 69:56 32
11. Davos 22 6-1-0-15 48:82 20
12. Rapperswil 23 3-1-2-17 36:79 13

Aktuelle Spiele

Freitag, 30. November 2018

Lugano - Biel

Davos - Servette

Fribourg - Lausanne

SCL Tigers - Zug

Rapperswil - Ambrì

ZSC Lions - Bern

Kalender

<< November 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930