NLB - 16. Spieltag - Freitag, 2. November 2018

5 : 3 (1:1, 1:1, 3:1) 

Stadion

Swiss Arena, Kloten

Schiedsrichter

Anssi Salonen, Joris Müller; Eric Cattaneo, Dominik Schlegel

Tore

Thibaut Monnet1:001:55
M. Lehmann, E. Harlacher
13:191:1Patrick Parati
L. Frei, C. Wydo
Thibaut Monnet [SH]2:135:56
keine Assists
38:302:2Eric Arnold [PP]
M. Loosli
41:332:3Michael Loosli [PP]
E. Arnold, P. Brändli
Fabian Sutter3:355:12
S. Kellenberger
Ryan MacMurchy [PP]4:356:07
J. Combs, S. Kellenberger
Jack Combs5:358:44
F. Sutter

Strafen

15:20Sami El Assaoui
2 min - Crosscheck
Steve Kellenberger19:14
2 min - Stockschlag
(Team)20:30
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Ryan MacMurchy34:39
2 min - Übertriebene Härte
Adrian Brunner37:45
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 45 Sekunden
Simon Kindschi39:53
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe automatisch bei oder
Simon Kindschi39:53
5 min - Slew Footing (5+SPD)
42:16Adam Rundqvist
2 min - Stockschlag
55:36David Wildhaber
2 min - Haken
Effektive Dauer: 31 Sekunden
Jack Combs59:47
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 13 Sekunden
59:47Josh Primeau
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 13 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#31 A. Seifert 91,4% 60:00    #92 J. Schwendener 86,1% 60:00   
#30 N. Aeberhard               
Verteidiger Verteidiger
#34 R. Back -1       1S    #25 F. Collenberg -2       1S   
#11 F. Ganz ±0       2S    # 1 S. El Assaoui -2       4S 2'
#96 E. Harlacher +3    1A       #38 N. Gurtner ±0       1S   
#47 S. Kindschi ±0       2S 25' #51 P. Parati ±0 1T    2S   
#95 N. Steiner +3       1S    # 5 S. Seiler -1            
#62 S. Weber +1       2S    #10 J. Steinauer ±0            
#33 D. Wildhaber -1          2'
Stürmer Stürmer
#79 A. Brunner +1       2S 2' #83 E. Arnold -1 1T 1A      
#88 J. Combs +2 1T 1A 4S 2' # 4 P. Brändli -1    1A 1S   
#61 J. Füglister -1       3S    #18 L. Frei +1    1A 5S   
#19 S. Kellenberger ±0    2A 2S 2' #81 F. Hollenstein -1       2S   
#98 R. Knellwolf ±0       1S    #15 L. Kellenberger ±0            
#97 E. Krakauskas ±0             #90 J. Loosli ±0       1S   
#23 M. Lehmann +2    1A 2S    #91 M. Loosli -1 1T 1A 3S   
#67 R. Lemm ±0             #26 M. Merola -3       4S   
#27 R. MacMurchy +1 1T    6S 2' #14 J. Primeau -2          2'
# 8 M. Marchon ±0       1S    #23 A. Rundqvist +1       4S 2'
#14 J. Mettler ±0       1S    #62 J. Vogel -2       4S   
#25 T. Monnet +2 2T    3S    #11 C. Wydo +1    1A 2S   
#16 F. Sutter +1 1T 1A 2S    # 9 G. Zanzi -1       1S   
#18 A. Wetli ±0       1S   
Weitere
#60 L. Janett               

Klotener Zittersieg gegen Thurgau

Von Rolf Schwarz

Mit dem Glück des Tüchtigen kann der EHC Kloten eine zunächst dominierte, dann aber plötzlich aus der Hand gegebene und bereits schon verloren geglaubte Partie gegen den HC Thurgau in den Schlussminuten drehen und so mindestens resultatmässig seinen Aufwärtstrend bestätigen.

So wie Kloten in die Partie startet, darf davon ausgegangen werden, dass es heute eine klare Sache werden wird und das Heimteam seinen Aufwärtstrend wird fortsetzen können. Zwar hat man das letzte Spiel in der Meisterschaft gegen Tabellenführer La Chaux-de-Fonds verloren, dies aber mit einer Leistung, die sich durchaus hat sehen lassen.

Dementsprechend beginnt Kloten auch klar überlegen gegen den HC Thurgau, welcher ja in der aktuellen Saison anlässlich des ersten Klotener Heimsieges bereits schon einmal knapp bezwungen werden konnte. Kloten beginnt stark und ist immer einen Tick schneller als der Gegner, gewinnt auch klar mehr Zweikämpfe im ersten Drittel. Wenig überraschend also, dass Kloten durch den heutigen Doppeltorschützen Thibaut Monnet - er reiht sich in jüngster Vergangenheit regelmässig unter den Torschützen ein - kurz nach Beginn der Partie in Führung geht. Der HC Thurgau kann aber nach gut der Hälfte des ersten Drittels reagieren: Ein Schuss von der blauen Linie verspringt vor dem Tor von Seifert, die Sicht ist wohl auch noch etwas verdeckt und damit kommt Thurgau durch Parati zum glücklichen Ausgleich, welcher bis dahin so gar nicht dem Spielverlauf entspricht.

Bei der Wiederaufnahme der Partie im Mitteldrittel verhält sich Kloten dann ziemlich ungeschickt und nimmt eine Strafe wegen zu vielen Spielern auf dem Eis. Das ist aus Klotener Sicht sehr ärgerlich, weil Kellenberger ja aufgrund einer im Startdrittel ausgesprochenen Strafe immer noch auf der Bank sitzt. Aber nicht minder ungeschickt stellt sich der HCT an. Denn gleich zweimal bei doppelter numerischer Überzahl spedieren die Thurgauer aus Unvermögen die Scheibe selbst aus dem gegnerischen Drittel und bringen sich damit um die Möglichkeit, erstmals in Führung zu gehen.

Auch beim zweiten Thurgauer Treffern haben die Klotener das Glück nicht auf ihrer Seite: Begünstigt durch den Linesman, welcher im Weg steht und dadurch einen Scheibenverlust provoziert, wird ein rascher Gegenstoss ermöglicht, welchen Fabio Hollenstein mit dem Ausgleichstreffer in Überzahl abschliesst. Wo dann in der Folge gegen das Heimteam gleich noch zweimal Strafen ausgesprochen werden, welche in den Augen der Zuschauer eher nicht hätten gepfiffen werden dürfen, wird das Schiri-Quartett mit Pfiffen, wie sie gegen die Unparteiischen schon lange nicht mehr zu hören waren in Kloten, in die zweite Pause begleitet.

Thurgau schiesst seinen dritten Treffer während der 5-Minuten-Strafe gegen Kindschi und nach Ablauf dieser Strafe bleiben den Klotenern noch 15 Minuten, um wieder auszugleichen. Die Tore Nummer 3 und 4 sind dann eher der Kategorie "dreckig" zuzuschreiben. Aber die Krönung einer Arbeitsleistung ist das fünfte Tor für Kloten, erzielt durch Jack Combs, welcher alleine aufs Tor loszieht und wo es aussieht, als zöge er am Tor vorbei ohne Abschluss, stellt sich danach heraus, dass die Scheibe im Tor liegt. Er hat sie wohl backhand einhändig noch ins Tor gelenkt, bevor er an Goalie Schwendener vorbeigefahren ist.

Seifert spielt eine starke Partie. Er ist ein sicherer Rückhalt heute. Auch dank seiner Leistung können die Klotener heute Abend wieder ins Spiel zurückfinden und den Sieg erkämpfen. Die Leistung von Coach Röthelis Team ist erneut nicht über alle Zweifel erhaben. Aber man darf den Klotenern zu Gute halten, dass sie nie aufgesteckt haben und sich dadurch den Last-Minute-Sieg verdient haben.

Telegramm

EHC Kloten – HC Thurgau 5:3 (1:1, 1:1, 3:1)

SWISS Arena, Kloten - Zuschauer: 4'182 - Schiedsrichter: Salonen/Müller; Cattaneo/Schlegel - Tore: 01:55 Monnet (Lehmann) 1:0; 15:19 Parati 1:1; 26:30 Monnet 2:1; 35:56 Hollenstein (Ausschluss MacMurchy) 2:2; 41:33 Loosli (Arnold, Brändli; Ausschluss Kindschi) 2:3; 55:12 Sutter (Kellenberger) 3:3; 56:07 MacMurchy (Sutter, Kellenberger; Ausschluss Wildhaber) 4:3; 58:44 Combs (Harlacher) 5:3.

Schussverhältnis: 36:35 (10:11, 16:11, 10:13)

Strafen: 5 x 2 Minuten + 5 Minuten/20' Spieldauerdisziplinarstrafe (Kindschi/Slew-Footing) gegen Kloten, 4 x 2 Minuten gegen Thurgau.

PostFinance Topscorer: MacMurchy für Kloten, Wydo für Thurgau

Kloten: Seifert; Back, Kellenberger (C); Ganz, Kindschi; Harlacher (A), Steiner; Weber; MacMurchy, Sutter, Füglister; Combs, Lemm (A), Marchon; Lehmann, Monnet, Brunner A.; Wetli, Mettler, Krakauskas; Knellwolf.

Thurgau: Schwendener; El Assaoui, Parati (C), Seiler, Wildhaber; Steinauer, Collenberg (A); Gurtner; Frei, Rundqvist, Wydo; Hollenstein, Brändli, Arnold; Primeau, Vogel, Merola; Zanzi, Kellenberger, Loosli J.; Loosli M.

Bemerkungen: Kloten ohne Obrist, Brunner Y., Seydoux und Bircher (alle verletzt) sowie Starkbaum (überzähliger Ausländer), und Steiner O. (Bülach); Thurgau ohne Ryan, Hänggi, Bahar und Moser (alle verletzt) sowie Bertsche (überzählig) und Moosmann, Rattaggi und Engeler (alle Farmteam);; Best Player Kloten: Seifert, Best Player Thurgau: Parati.

Tabelle

1. Chx-de-Fds 14 11-0-2-1 52:34 35
2. Langenthal 14 8-2-2-2 45:30 30
3. Ajoie 14 10-0-0-4 52:28 30
4. Visp 14 7-4-0-3 51:40 29
5. Olten 14 7-2-1-4 55:38 26
6. Kloten 14 6-0-0-8 49:49 18
7. GCK Lions 14 5-0-1-8 44:48 16
8. EVZ Academy 14 4-1-1-8 35:55 15
9. Thurgau 14 4-0-2-8 38:43 14
10. Winterthur 13 3-0-0-10 30:51 9
11. HCB Ticino 15 3-0-0-12 22:57 9

Aktuelle Spiele

Freitag, 2. November 2018

GCK Lions - Ajoie

HCB Ticino - Chx-de-Fds

Kloten - Thurgau

EVZ Academy - Langenthal

Olten - Visp

Kalender

<< November 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930