NLA - 16. Spieltag - Freitag, 2. November 2018

3 : 1 (2:0, 0:1, 1:0) 

Stadion

PostFinance-Arena, Bern

Schiedsrichter

Stefan Eichmann, Marc Wiegand; Franco Castelli, Balazs Kovacs

Tore

Andrew Ebbett1:002:56
T. Scherwey
Jan Mursak2:016:20
M. Arcobello, S. Moser
39:492:1Martin Ness [PP]
F. Iglesias, F. Brem
Mark Arcobello3:145:56
S. Moser, M. Bieber

Strafen

Justin Krueger06:54
2 min - Beinstellen
Simon Moser25:21
2 min - Haken
25:46Leandro Profico
2 min - Behinderung
27:26Florian Schmuckli
2 min - Beinstellen
29:52Cedric Hüsler
2 min - Später Check
Mark Arcobello37:49
2 min - Hoher Stock
Mark Arcobello37:49
2 min - Unsportliches Verhalten
53:05Dion Knelsen
2 min - Haken
57:27Florian Schmuckli
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni 95,7% 60:00    #60 M. Nyffeler 89,3% 59:55   
#33 P. Caminada                #51 N. Bader               
Verteidiger Verteidiger
# 5 A. Almquist ±0             #77 S. Berger ±0            
#55 C. Andersson ±0       1S    #45 J. Gähler ±0       1S   
#77 Y. Burren ±0       1S    #10 C. Hächler ±0       1S   
# 2 B. Gerber ±0             #56 F. Iglesias -2    1A      
#14 C. Gerber +1             #11 F. Maier ±0       2S   
#57 J. Kamerzin +2             #41 L. Profico -2       3S 2'
# 3 J. Krueger +3       2S 2' #67 F. Schmuckli -2       1S 4'
Stürmer Stürmer
#36 M. Arcobello +2 1T 1A 3S 4' #15 J. Aulin ±0       1S   
#11 A. Berger ±0       1S    #66 F. Brem -1    1A      
#48 M. Bieber +1    1A 2S    #72 L. Fuhrer ±0            
#25 A. Ebbett +1 1T    3S    #12 C. Hüsler -1          2'
#29 D. Grassi ±0             #19 D. Knelsen -1       2S 2'
#92 G. Haas ±0       1S    #79 D. Kristo -2       2S   
#44 A. Heim ±0             #55 S. Lindemann -1            
#21 S. Moser +2    2A 4S 2' #13 S. Mason -1            
# 9 J. Mursak +1 1T    4S    #28 J. Mosimann -1       1S   
#81 T. Rüfenacht +1       1S    #16 M. Ness ±0 1T    2S   
#10 T. Scherwey +1    1A 3S    #17 A. Rizzello ±0       2S   
#41 G. Sciaroni ±0       2S    #44 R. Schlagenhauf -1       3S   
# 9 C. Wellman ±0       2S   

SC Bern kehrt zum Siegen zurück

Von Rolf Probst

Ohne wirklich zu überzeugen gewinnt der SC Bern gegen das Schlusslicht aus Rapperswil-Jona mit 3:1. Nach starken 8 Startminuten liess der SC Bern nach und machte nur noch das Nötigste. Morgen den Leader aus Biel muss eine deutliche Steigerung her, sonst wird es schwierig mit punkten.

Der SC Bern war nach zwei Niederlagen auf Wiedergutmachung aus und begann das Spiel dementsprechend schwungvoll. Lakers-Goalie Melvin Nyffeler wehrte sich nach Kräften, doch bereits nach 3 Minuten war er machtlos. Berns Topscorer Andrew Ebbett traf zum verdienten 1:0. Der SC Bern machte weiter Druck, einziges Manko war die Chancenauswertung. Eine Strafe gegen Justin Krueger konnten die St. Galler nicht ausnutzen, aber es brach den Spielrhythmus des SC Bern. Die Angriffe waren nun nicht mehr so gefährlich und schwungvoll wie zu Beginn des Spiels. Das Geschehen glich sich nun etwas aus. Nun kamen auch die Lakers zu gefälligen Abschlüssen. In der 17. Spielminute erhöhte Berns Slowene Jan Mursak auf 2:0. Dieses Tor hat die Berner wieder etwas geweckt und sie machten in den letzten Minuten wieder mehr Druck.

Die Lakers starteten besser in das zweite Drittel und hätten nach wenigen Sekunden beinahe den Anschlusstreffer erzielt. Irgendwie waren die Berner noch nicht so wach. Auch auf der Tribüne war es eher ruhig. Erst ein Schuss von Tristan Scherwey weckte die Fans. Melvin Nyffeler konnte den Puck nicht blockieren und dieser kullerte langsam gegen das Tor zu, doch es war niemand da um zu erben. Dann begann ein kleines Strafen Festival. Zuerst musste Simon Moser vom SC Bern auf die Strafbank und nur kurz darauf folgte ihm Leandro Profico. Kurze Zeit wanderten erneut zwei St. Galler nacheinander in die Kühlbox. Doch der SC Bern vermochte diese Gelegenheiten nicht auszunutzen. Es schien fast so, dass sie das Tor im Sparmodus erzielen wollten und der letzte Wille zum Tor einfach fehlte. Kurz vor Ende des zweiten Strafdrittels rächte sich dieses Verhalten. Die Lakers verkürzten in Überzahl durch Martin Ness zum 2:1.

Das dritte Drittel konnten die St. Galler mit einem Mann mehr beginnen, da Mark Arcobello seine zweite Zwei-Minuten absass (bei der ersten Strafe konnte Martin Ness auf 2:1 verkürzen). Optisch sah das Powerplay der Lakers gut aus, aber es gab nichts Zählbares daraus. In der 46. Spielminute war ausgerechnet Mark Arcobello, welcher auf 3:1 für den SC Bern erhöhen konnte. Bei diesem Spielstand blieb es bis am Schluss.

SC Bern vs. SC Rapperswil-Jona Lakers 3:1 (2:0 / 0:1 / 1:0)

PostFinance-Arena, Bern – 15'524 Zuschauer

SR/LM: Eichmann Stefan (8), Wiegand Marc (20); Castelli Franco (31), Kovacs Balazs (23)

Tore: 02:56 Ebbett (Scherwey, C. Gerber) 1:0; 16:20 Mursak (Arcobello) 2:0; 39:50 Ness ( / Ausschluss Arcobello) 2:1; 45:56 Arcobello (Moser) 3:1

Strafen: SC Bern 4 x 2 Min.; SCRJ Lakers 5 x 2 Min.

SC Bern: Genoni (Caminada); Almquist (SWE), Burren, Krueger, Kamerzin, B. Gerber, Andersson, C. Gerber; Moser ©, Arcobello (USA), Bieber; Scherwey, Ebbett (TS – A / CAN), Ruefenacht; Heim, Haas (A), Mursak (SLO); Grassi, A. Berger, Sciaroni

Coach: Kari Jalonen (FIN)

SC Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler (Bader); S. Berger, Profico, Maier, Hächler, Schmuckli, Iglesias, Gähler; Aulin (A / CAN), Ness, Wellman (USA); Hüsler, Knelsen (CAN), Kristo (USA); Brem, Mason (TS), Mosimann; Rizzello ©, Schlagenhauf (A), Lindemann; Fuhrer

Coach: Jeff Tomlinson (CAN)

Bemerkungen:

SC Bern ohne Marti, Blum, Untersander (alle verletzt), Kämpf (gesperrt), Fogstad, J. Gerber (Farmteam Swiss League)

SCRJ Lakers ohne Helbling, Casutt, Spiller, Schweri, Gilroy (alle verletzt), Smolenak (überzählig), Primeau, Gurtner, Vogel, Martikainen, Hollenstein (Farmteam/SL)

Schussverhältnis: SC Bern 25 (12 / 7 / 6) – SCRJ Lakers 26 (11 / 6 / 9)

53:32 Pfostenschuss Simon Moser, SC Bern

59:52 bis 59:58 SCRJ Lakers ohne Goalie Melvin Nyffeler

60:00 Game-Winning-Goal: #09 Jan Mursak

60:00 bester Spieler SCRJ Lakers: #09 Casey Wellmann

60:00 bester Spieler SC Bern: #21 Simon Moser

(TS): Topscorer

©: Captain

(A): Captain-Assistent

Tabelle

1. Biel 16 11-0-0-5 58:32 33
2. SCL Tigers 15 10-0-0-5 47:29 30
3. Bern 15 9-1-0-5 43:26 29
4. Zug 15 9-1-0-5 47:33 29
5. Fribourg 16 8-1-0-7 38:38 26
6. Lausanne 17 8-0-1-8 43:43 25
7. ZSC Lions 14 7-1-1-5 31:31 24
8. Lugano 15 7-0-0-8 44:36 21
9. Ambrì 15 6-0-3-6 36:45 21
10. Servette 15 6-1-0-8 34:43 20
11. Davos 15 3-1-0-11 26:61 11
12. Rapperswil 16 2-0-1-13 18:48 7

Aktuelle Spiele

Freitag, 2. November 2018

Bern - Rapperswil

Ambrì - SCL Tigers

Davos - Zug

Lausanne - Lugano

Kalender

<< November 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930