NLA - 6. Spieltag - Dienstag, 2. Oktober 2018

6 : 2 (2:0, 4:1, 0:1) 

Stadion

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Marc Wiegand, Andreas Koch; Franco Castelli, Roman Kaderli

Tore

Alessio Bertaggia1:004:36
M. Lapierre, M. Jörg
Romain Loeffel2:005:48
L. Cunti, L. Fazzini
Alessio Bertaggia3:021:49
M. Lapierre, M. Jörg
24:113:1Matt D'Agostini [PP]
F. Hofer, C. Pinana
Giovanni Morini4:131:23
L. Fazzini, A. Chiesa
Julian Walker5:131:44
R. Sannitz
Giovanni Morini6:139:28
M. Romanenghi, S. Reuille
59:286:2Samuel Guerra
D. Kubalik, M. Ngoy

Strafen

16:06Matt D'Agostini
2 min - Beinstellen
Jani Lajunen22:40
2 min - Halten
Effektive Dauer: 91 Sekunden
Julian Walker26:13
2 min - Stockschlag
37:05Dominik Kubalik
2 min - Beinstellen
Sébastien Reuille40:25
2 min - Behinderung
Alessandro Chiesa40:52
2 min - Stockschlag
47:17Noele Trisconi
2 min - Stockschlag
Luca Cunti52:11
2 min - Beinstellen
Julien Vauclair58:24
2 min - Crosscheck
Effektive Dauer: 96 Sekunden
58:24Patrick Incir
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 96 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 E. Merzlikins 94,9% 60:00    # 1 B. Conz 66,7% 31:44   
#31 S. Müller                #79 D. Manzato 90,9% 28:16   
Verteidiger Verteidiger
#27 A. Chiesa +3    1A    2' # 7 I. Dotti -3            
#16 T. Chorney +1       3S    #90 J. Fischer -1       2S   
# 7 B. Jecker +1             #27 S. Guerra ±0 1T    5S   
#58 R. Loeffel +2 1T    1S    #17 I. Jelovac -2            
#37 E. Riva +2       1S    # 2 L. Kienzle -2       1S   
# 6 M. Ronchetti ±0             #39 M. Ngoy -1    1A      
# 3 J. Vauclair +1       1S 2' #77 C. Pinana -1    1A 3S   
Stürmer Stürmer
#10 A. Bertaggia +3 2T    3S    #20 E. Bianchi ±0       1S   
#87 D. Bürgler ±0       3S    #36 M. D'Agostini -3 1T    5S 2'
#12 L. Cunti ±0    1A 3S 2' #26 T. Goi -1       1S   
#17 L. Fazzini +2    2A 1S    #91 F. Hofer -2    1A 2S   
#15 G. Hofmann ±0       3S    #71 P. Incir -1       2S 2'
#21 M. Jörg +2    2A 1S    #22 D. Kostner ±0       2S   
#24 J. Lajunen ±0          2' #81 D. Kubalik -2    1A 7S 2'
#25 M. Lapierre +2    2A       #96 A. Lauper -1       1S   
#23 G. Morini +3 2T    3S    #24 E. Mazzolini ±0            
#32 S. Reuille +2    1A    2' #13 M. Müller -2       3S   
#70 M. Romanenghi ±0    1A 1S    #12 J. Novotny -2       1S   
#38 R. Sannitz +1    1A       #18 N. Trisconi ±0          2'
#91 J. Walker +1 1T    2S 2' #16 D. Zwerger -2       3S   

Lugano mit klarem Derbysieg

Von Maurizio Urech

Bertaggia und Loeffel schossen die Bianconeri im Startdrittel mit 2:0 in Führung, vier weitere Tore im Mitteldrittel entschieden das Derby endgültig. Lugano gewann mit 6:2.

ür das erste Tessinerderby dieser Saison mussten beide Coaches auf einen Ausländer verzichten. Bei Ambri-Piotta fehlte Nick Plastino bei den Bianconeri Linus Klasen. Dafür kehrten Kapitän Elias Bianchi bei den Leventinern und Luca Cunti bei Lugano ins Line-up zurück.

Vor dem ersten Puckeinwurf wurde Sebastien Reuille der heute seine 1'000. Partie in der NLA bestritt von Präsidentin Vicky Mantegazza und Denis Vaucher (Direktor NL) geehrt.

Die Mannschaft von Greg Ireland begann aggressiv und übernahm das Spieldiktat und nach einem Puckverlust von Ambri an der offensiven blauen Linie kamen die Bianconeri zu einem zwei gegen eins Gegenstoss Lapierre mit dem Querpass für Alessio Bertaggia der herrlich in die hohe Ecke zum 1:0 traf. Und eine Minute später stand die defensive der Leventiner erneut schlecht, Cunti mit dem Rückpass für Romain Loeffel der eiskalt zum 2:0 traf. Daraufhin nahm Cereda sein Time-out. Doch ausser einigen gefährlichen Weitschüssen von Kubalik, Zwerger und D'Agostini hatte Ambri offensiv wenig zu bieten und sie hatten sogar Glück als bei der ersten Lugano Überzahl Cunti nur den Pfosten traf.

Damit war im Mitteldrittel eine Reaktion der Gäste gefragt doch es begann wieder schlecht, Lugano brachte den Puck aus dem Verteidigungsdrittel und das Duo Lapierre - Bertaggia kam erneut zu einer zwei gegen eins Situation und Alessio Bertaggia vollendete zum 3:0. Eine Minute später kamen die Leventiner zu Ihrer ersten Überzahl und nach Möglichkeiten durch Kubalik und Novotny war es Matt D'Agostini der mit einem schönen Hocheckschuss zum 3:1 verkürzen konnte und wenig später hatten die Gäste bei einer weiteren Überzahl die Chance zum Anschlusstraffer aber diesmal war das Powerplay harmlos, aber Ambri nahm den Schwung mit und hatte in den folgenden Minuten endlich Puckbesitz in der Offensiv-Zone und Merzlikins fischte einen Schuss von Kienzle noch rechtzeitig. Dann brachen zwei individuelle Fehler Ambri das Genick. Zuerst verlor D'Agostini die Scheibe an der eigenen blauen Linie Lugano konnte sich festsetzen, Fazzini mit dem Pass für Giovanni Morini der zum 4:1 traf und kaum angespielt leistete sich Conz einen Riesenbock als er aus dem Tor lief und die Scheibe direkt auf die Schaufel von Sannitz spielte, dieser passte vors Tor wo Julian Walker zum 5:1 vollendete. Damit war das Spiel für Conz zu Ende er wurde durch Manzato ersetzt der sich kurz vor Schluss ebenfalls ein erstes Mal geschlagen geben musste, er liess einen Schuss von Romanenghi abprallen Giovanni Morini war gefolgt und schob zum 6:1 ein.

Anfangs der Schlussdrittels kamen die Gäste zu 93 Sekunden doppelter Überzahl, Kubalik hatte die beste Chance Merzlikins fischte den Puck mit der Fanghand. Zwerger scheiterte nach 50 Minuten ebenfalls an den Reflexen von Merzlikins.

Ein diskussionsloser Sieg für die Mannschaft von Greg Ireland die mit mehr Intensität spielte und die meisten Zweikämpfe gewann. Der zweite Treffer durch Samuel Guerra für Ambri 32 Sekunden vor Schluss war nur noch Resultatkosmetik.

Best player

Romain Loeffel (HC Lugano): Erstes Tessinerderby und gleich ein wichtiges Tor ein idealer Einstand ?

"Es war ein komisches Spiel denn ich hatte keine Ahnung was kommen würde, es wurde ein ganz spezieller Abend, ich hatte so etwas nie erlebt, natürlich wurde mir vor dem Spiel gesagt dass Tessiner Derbys in einer heissen Athmosphäre stattfinden und genauso war es. Ich bin glücklich dass ich dem Team helfen konnte und meinen ersten Treffer ausgerechnet im Derby geschossen habe. Trotz der klaren Siegs haben wir noch viele kleine Details die wir verbessern können, nach starken ersten 15 Minuten hatten wir im Mitteldrittel eine kritische Phase nach dem Tor von Ambri bevor wir dann die Partie endgültig entschieden haben. Defensiv standen wir heute gut und haben die meisten Duelle für uns entschieden und dies gab uns dann die Chance mit Gegenstössen gefährlich zu werden. Persönlich fühle ich mich in jedem Spiel besser, nach der Verletzung in der Vorbereitung war der Start harzig, jetzt finde ich langsam wieder das Vertrauen in mein Spiel und hoffe es geht so weiter."

*** Alessio Bertaggia (HC Lugano)

** Giovanni Morini (HC Lugano)

* Maxim Lapierre (HC Lugano)

Bemerkungen

5:48 Time-out HC Lugano

16'28 Pfostenschuss Cunti

31'44 Torhüterwechsel bei Ambri Daniel Manzato ersetzt Benjamin Conz

Tabelle

1. Biel 6 5-0-0-1 24:10 15
2. Bern 5 3-1-0-1 16:7 11
3. Lugano 5 3-0-0-2 18:16 9
4. SCL Tigers 6 3-0-0-3 19:13 9
5. Lausanne 6 3-0-0-3 18:15 9
6. Zug 6 3-0-0-3 17:18 9
7. Ambrì 6 3-0-0-3 15:17 9
8. Fribourg 6 3-0-0-3 16:20 9
9. ZSC Lions 5 2-0-1-2 8:9 7
10. Servette 5 2-0-0-3 9:13 6
11. Davos 6 2-0-0-4 9:21 6
12. Rapperswil 6 1-0-0-5 8:18 3

Aktuelle Spiele

Dienstag, 2. Oktober 2018

Davos - Fribourg

Lugano - Ambrì

Zug - ZSC Lions

Rapperswil - Lausanne

SCL Tigers - Biel

Kalender

<< Oktober 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031