NLB - Dienstag, 30. Januar 2018

2 : 1 (0:1, 2:0, 0:0) 

Zuschauer

915 Zuschauer (30% Auslastung)

Güttingersreuti, Weinfelden

Schiedsrichter

Markus Kämpfer, Christian Potocan; Matthias Kehrli, Matej Krotak

Tore

19:400:1Yannick Brüschweiler
F. Berni, D. Hardmeier
Jaedon Descheneau [PP]1:122:40
C. Braes, L. Neher
Lars Neher2:138:23
A. Brunner, T. Andersons

Strafen

David Wildhaber00:44
2 min - Haken
Adrian Brunner03:15
2 min - Stockhalten
Mike Küng17:04
2 min - Stockschlag
22:01Patrick Sidler
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 39 Sekunden
30:59Marco Miranda
2 min - Behinderung
43:08Patrick Sidler
2 min - Beinstellen
52:42Yannick Brüschweiler
2 min - Behinderung
Mike Küng58:48
2 min - Crosscheck
Effektive Dauer: 72 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#92 J. Schwendener 97,1% 60:00    #35 D. Guntern               
#74 T. Bertsche                #80 W. Zürrer 92,0% 58:37   
Verteidiger Verteidiger
#12 P. Blaser ±0             #29 A. Andersson ±0       1S   
#44 Y. Hänggi ±0       1S    #21 T. Berni ±0       1S   
#94 M. Küng ±0       2S 4' #96 A. Braun ±0       4S   
# 8 S. Schnyder -1             #27 X. Büsser ±0            
# 5 S. Seiler -1             #24 M. Geiger -1       7S   
#33 D. Wildhaber +1       2S 2' # 7 L. Luchsinger ±0       1S   
#77 B. Peter +1       1S   
#16 P. Sidler ±0       2S 4'
Stürmer Stürmer
#22 T. Andersons +1    1A 1S    # 9 F. Berni +1    1A      
#83 E. Arnold ±0       4S    #44 Y. Brüschweiler ±0 1T    1S 2'
#53 A. Bahar +1             #13 D. Hardmeier +1    1A      
#10 C. Braes -1    1A 1S    #18 R. Hayes ±0       5S   
#79 A. Brunner +1    1A 4S 2' #17 M. Lazarevs -1       3S   
# 4 P. Brändli ±0       1S    #83 Y. Lerch ±0            
#14 J. Descheneau -1 1T    3S    #98 M. Miranda ±0       1S 2'
#97 L. Kellenberger ±0             #11 N. Pfister ±0            
#91 M. Loosli ±0       2S    #19 R. Puide ±0            
#28 J. Moser ±0             #71 K. Suter ±0       3S   
#11 L. Neher +1 1T 1A 2S    #25 T. Ulmann -1       3S   
#21 D. Rattaggi ±0             #34 S. Wettstein ±0       1S   
#66 A. Spiller -1       1S   
# 9 G. Zanzi ±0       1S   

HCT siegt knapp

Von Hans Peter Rathgeb

Wie schon beim letzten Besuch in Weinfelden mussten sich die GCK Lions nach einem ausgeglichenen und spannenden Spiel dem HC Thurgau knapp 1:2 geschlagen geben.

Nach dem ersten Drittel führten die GCK Lions mit 1:0. Der Treffer von Yannick Brüschweiler fiel 40 Sekunden vor der Pause. Er traf im zweiten Nachschuss ins leere Tor. Bereits zuvor hatten die Zürcher es verpasst, in Führung zu gehen. Schon in den ersten fünf Minuten konnten sie vier Minuten in Überzahl spielen. Doch es wollte einfach nichts gelingen. Zwar waren sie stets am Drücker, doch unnötige Scheibenverluste und ungenaue Aktionen verunmöglichten einen Vorsprung. Als dann drei Minuten vor Schluss die dritte Strafe gegen Thurgau ausgesprochen wurde, waren sie erneut mehrheitlich vor dem gegnerischen Tor, stellten sich aber zu kompliziert dar.

Der HC Thurgau schaffte das Comeback im Mitteldrittel. Gleich die erste Strafe gegen die GCK Lions nutzten die Gastgeber zum Ausgleich. PostFinance Topscorer Descheneau schloss eine schöne Kombination zum 1:1 ab. Dann begann eine Druckperiode der Zürcher. Verteidiger Bryan Peter traf nur den Pfosten. Topscorer Ryan Hayes entwischte völlig allein in Unterzahl, wurde aber vom Torhüter gestoppt. Ausgezeichnete Torchancen wurden versiebt, das leere Tor nicht getroffen, die Scheibe daneben gesetzt. Dann folgte war folgen musste. Ein Konter der Thurgauer zum 2:1 durch Neher entgegen dem Spielverlauf.

Im letzten Abschnitt verwalteten die Einheimischen den Vorsprung gekonnt. Die GCK Lions hielten zwar meist dagegen, kamen aber zu weniger Torchancen, somit der Sieg in Ordnung geht. Acht Minuten vor Schluss rettete Torhüter Wolfgang Zürrer zweimal in höchster Gefahr. Damit bleibt der Rückstand auf den achten Platz weiterhin sieben Punkte, denn die EVZ Academy verlor ebenfalls.

HC Thurgau - GCK Lions 2:1 (0:1, 2:0, 0:0)

Güttingersreuti, Weinfelden. - 915 Zuschauer. – SR: Kämpfer, Potocan; Kehrli/Krotak. – Tore: 20. (19:40) Brüschweiler (Fabian Berni, Hardmeier) 0:1. 23. Descheneau (Braes, Neher – Ausschluss Sidler) 1:1. 39. Neher (Brunner, Andersons) 2:1. - Strafen: je 4x2 Minuten.

HC Thurgau: Schwendener; Wildhaber, Schnyder; Bahar, Küng; Seiler, Blaser; Rattaggi, Hänggi; Andersons, Braes, Descheneau; Spiller, Neher, Brunner; Loosli, Brändli, Arnold; Zanzi, Kellenberger, Moser.

GCK Lions: Zürrer; Geiger, Luchsinger; Büsser, Sidler; Braun, Tim Berni; Peter; Puide, Ulmann, Lazarevs; Hayes, Suter, Miranda; Fabian Berni, Hardmeier, Brüschweiler; Wettstein, Andersson, Lerch; Pfister.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Bachofner, Hinterkircher, Pelletier, Prassl (alle ZSC Lions). 58:48 Timeout GCK Lions, dann ohne Torhüter. – Torschüsse: 25:34 (5:7, 9:17, 11:10). – Best Players: Lars Neher und Wolfgang Zürrer.

Tabelle

1. Rapperswil 39 28-3-1-7 157:72 91
2. Langenthal 40 22-5-4-9 141:95 80
3. Olten 40 17-10-1-12 122:107 72
4. Thurgau 40 19-3-3-15 118:111 66
5. Ajoie 39 18-2-7-12 145:116 65
6. Visp 39 16-5-6-12 114:103 64
7. Chx-de-Fds 40 17-5-3-15 143:123 64
8. EVZ Academy 39 13-4-3-19 118:149 50
9. GCK Lions 39 10-5-3-21 111:149 43
10. Winterthur 39 7-1-9-22 95:163 32
11. HCB Ticino 40 6-1-4-29 62:138 24

Aktuelle Spiele

Dienstag, 30. Januar 2018

Langenthal - EVZ Academy

Thurgau - GCK Lions

Olten - Chx-de-Fds

Visp - HCB Ticino

Kalender

<< Januar 2018 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031