NLA - 1. HF - Dienstag, 22. März 2016

7 : 1 (4:1, 1:0, 2:0) 

Zuschauer

5796 Zuschauer (77% Auslastung)

Vaillant Arena, Davos

Schiedsrichter

Marcus Vinnerborg, Marc Wiegand; Balazs Kovacs, Michael Tscherrig

Tore

03:150:1Cory Conacher
T. Rüfenacht, D. Roy
Dick Axelsson1:103:42
F. Heldner, M. Wieser
Dario Simion2:104:16
M. Paulsson
Devin Setoguchi3:108:53
keine Assists
Devin Setoguchi4:116:56
D. Wieser, M. Aeschlimann
Mauro Jörg [PP]5:138:27
D. Setoguchi, M. Wieser
Marcus Paulsson6:149:46
F. Heldner
Andres Ambühl [PP]7:152:41
E. Corvi

Strafen

Marcus Paulsson17:35
2 min - Stockschlag
18:12Derek Roy
2 min - Bandencheck
20:00Cory Conacher
2 min - Stockschlag
(Team)20:53
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Sven Jung24:20
2 min - Beinstellen
Dino Wieser32:46
2 min - Stockschlag
37:14Eric Blum
2 min - Haken
Effektive Dauer: 73 Sekunden
38:27Simon Moser
2 min - Unsportliches Verhalten
Dino Wieser46:59
2 min - Übertriebene Härte
Dino Wieser46:59
2 min - Behinderung Torhüter
Marc Aeschlimann46:59
2 min - Übertriebene Härte
46:59Derek Roy
10 min - Unsportliches Verhalten
46:59Derek Roy
2 min - Übertriebene Härte
46:59Timo Helbling
2 min - Übertriebene Härte
52:29Luca Hischier
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 12 Sekunden
55:26Tristan Scherwey
2 min - Übertriebene Härte
Dino Wieser57:47
2 min - Beinstellen
59:42Timo Helbling
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 18 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#91 G. Senn                #30 J. Stepanek 81,1% 60:00   
#30 L. Genoni 96,9% 60:00    #92 J. Schwendener               
Verteidiger Verteidiger
#19 M. Aeschlimann +2    1A 1S 2' #58 E. Blum -3       1S 2'
#62 F. Du Bois -1       1S    # 2 B. Gerber ±0       2S   
#27 S. Guerra +3       3S    #56 T. Helbling -1       2S 4'
#61 F. Heldner +3    2A 1S    #72 D. Jobin -1            
#90 S. Jung -1          2' # 9 S. Kreis ±0            
#47 S. Kindschi ±0             # 3 J. Krueger -2       2S   
#71 C. Paschoud +2       3S    #65 R. Untersander -1       1S   
#20 R. Rampazzo ±0            
#32 N. Schneeberger +2       1S   
Stürmer Stürmer
#10 A. Ambühl ±0 1T    1S    #11 A. Berger -1       6S   
#28 D. Axelsson +1 1T    2S    #89 P. Berger ±0       2S   
#70 E. Corvi -1    1A 1S    #23 S. Bodenmann -1       3S   
#21 M. Jörg -1 1T    5S    #71 C. Conacher +1 1T    1S 2'
#17 P. Lindgren +1       4S    #25 A. Ebbett -1       2S   
#31 M. Paulsson +2 1T 1A 4S 2' #13 L. Hischier -3          2'
#16 D. Setoguchi +3 2T 1A 6S    #21 S. Moser -1       3S 2'
#59 D. Simion +1 1T    1S    #28 M. Plüss -3       3S   
#23 S. Walser +2             #33 G. Randegger ±0       1S   
#56 D. Wieser +1    1A 1S 8' #26 M. Reichert -1            
#65 M. Wieser +1    2A 2S    # 8 D. Roy +1    1A    14'
#81 T. Rüfenacht +1    1A 2S   
#10 T. Scherwey -4       1S 2'

Erste Playoff-Niederlage für den SC Bern

Von Roman Badertscher

Der HC Davos konnte im dritten Playoff-Halbfinalspiel eine klare Reaktion zeigen und somit die Serie aus Bündner Sicht auf 1:2 verkürzen. Der Weg zum Sieg wurde bereits im ersten Drittel gelegt.

Bereits in der Startphase, genauer gesagt in der vierten Minute, konnte Cory Conacher den SC Bern in Führung bringen. Die Berner Führung hielt jedoch nicht lange an, das war auch der Zeitpunkt an dem der Davoser Sturmlauf begann. Nur wenige Sekunden später konnte Dick Axelsson im Zusammenspiel mit Marc Wieser und Fabian Heldner den Ausgleich erzielen. Nur eine Minute später traf Dario Simion zum 2:1. Die Berner konnten sich nach dem Doppeltreffer nicht erholen und kassierten in der neunten Minute das 3:1 – Torschütze war Devin Setoguchi. Dieser traf in der 18. Minute zum 4:1 und somit konnte der HC Davos mit einem grossen Vorsprung in die erste Drittelspause.

Im zweiten Drittel konnte sich der SC Bern vom ersten Schock der Davoser Sturmoffensive etwas erholen. In Überzahl gab es sogar die eine oder andere gute Torchance für die Hauptstädter. Doch den Bernern gelang trotz Engagement kein weiteres Tor, dafür konnten die Bündner in der 39. Minute bei einer 5 gegen 4 Überzahl das 5:1 durch Mauro Jörg erzielen. Viele zwingende Chancen brachte das Drittel nicht, jedoch die ersten gröberen Strafen der Partie, je zwei Mal zwei Minuten wurden ausgesprochen. Kann der SC Bern nochmals ins Spiel zurückfinden?

Im Schlussdrittel bemühte sich der SCB und kam zu guten, aber nicht zwingenden Torchancen. In der 48. Minute gab es wegen einer grösseren Rangelei – allen voran der Check gegen Berns Keeper Jakub Stepanek – viele Strafen, aber ein Powerplay für die Berner, was jedoch nicht genutzt werden konnte. Somit wurde die Zeit immer knapper. In den letzten zehn Spielminuten machte aber Marcus Paulsson mit seinem Ablenker zum 6:1 den Sieg klar. Der Treffer musste aufgrund Verdachts wegen hohen Stocks auf den Videobildern angesehen werden; die Schiedsrichter entschieden auf Tor. Nur drei Minuten später traf Andres Ambühl im Powerplay zum 7:1 Schlussresultat.

Somit verkürzten die Bündner die Serie auf 1:2. Auf der Berner Seite wurde Stepanek oft von der Verteidigung im Stich gelassen. Die SCB-Verteidigung stand heute mehrfach im Schilf. Am Donnerstag gibt es für das Team von Lars Leuenberger die Möglichkeit, zuhause in der bereits ausverkauften PostFinance-Arena das Spiel besser zu machen.

Davos - Bern 7:1 (4:1, 1:0, 2:0)
5‘796 Zuschauer. – SR Vinnerborg/Wiegand, Kovacs/Tscherrig.

Tore: 4. Conacher (Rüfenacht, Roy) 0:1. 4. Axelsson (M. Wieser, Heldner) 1:1. 5. Simion 2:1. 9. Setoguchi 3:1. 17. Setoguchi (D. Wieser) 4:1. 39. Jörg (Axelsson, Setoguchi) 5:1. 50. Paulsson (Heldner, Setoguchi) 6:1. 53. Ambühl 7:1.

Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Davos, 9mal 2 Minuten gegen Bern, 1mal 10 Minuten gegen Bern (Derek Roy).

PostFinance-Topskorer: Lindgren; Conacher.

Davos: Genoni; Guerra, Heldner; Schneeberger, Paschoud; Du Bois, Jung; Kindschi, Rampazzo; Ambühl, Corvi, Jörg; Setoguchi, Aeschlimann, Dino Wieser; Marc Wieser, Lindgren, Axelsson; Simion, Walser, Paulsson.

Bern: Stepanek; Jobin, Untersander; Helbling, Gerber; Krueger, Blum; Reichert, Kreis; Bodenmann, Ebbett, Moser; Scherwey, Plüss, Luca Hischier; Conacher, Roy, Ruefenacht; Alain Berger, Pascal Berger, Gian-Andrea Randegger.

Bemerkungen: Bern ohne Smith (überzähliger Ausländer), Bergenheim, Bührer, Kobasew, Kousa (alle verletzt), Flurin Randegger (krank), Ness, Müller, Wiedmer, Schoder, Kämpf (alle überzählig). Davos ohne Sciaroni, Picard (beide verletzt), Forster (gesperrt), Egli (überzählig). - 9. Timeout Bern.

Playoff

Halbfinal

2Davos1417
8Bern2521
3Servette1023
5Lugano2514

Aktuelle Spiele

Dienstag, 22. März 2016

Davos - Bern

SCL Tigers - Biel

Servette - Lugano

Kalender

<< März 2016 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031