NLB - 29. Spieltag - Dienstag, 23. Dezember 2014

2 : 3 (1:2, 0:1, 1:0) 

Zuschauer

5919 Zuschauer (91% Auslastung)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Philipp Clement; Roman Kaderli, Thomas Rüegg

Tore

04:480:1Kenny Camarda
L. Girardin, S. Grezet
Sven Lindemann1:110:49
C. Moggi, Y. Müller
14:151:2Michaël Bochatay [SH]
S. Grezet, D. Sutter
25:531:3Peter Sejna
D. Forget, D. Muller
Sven Lindemann [SH]2:346:48
C. Moggi, A. Lakos

Strafen

13:35Michaël Neininger
2 min - Stockschlag
21:23Devin Muller
2 min - Hoher Stock
27:40Loïk Poudrier
2 min - Haken
33:06Jérôme Bonnet
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Sven Lindemann38:46
2 min - Crosscheck
Sven Lindemann38:46
2 min - Unsportliches Verhalten
38:46Victor Barbero
2 min - Unsportliches Verhalten
Martin Stettler44:53
2 min - Crosscheck
49:29Loïc Burkhalter
2 min - Halten

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#40 D. Ciaccio       59:10    # 1 L. Favre               
#50 L. Croce                #31 R. Giovannini       60:00   
Verteidiger Verteidiger
#96 J. Bonnet ±0             #13 F. Blatter ±0            
#98 A. Lakos ±0    1A       # 9 D. Daucourt ±0            
#20 K. Lindemann ±0             #52 V. Du Bois ±0            
# 5 Y. Müller ±0    1A       #22 R. Erb ±0            
# 6 M. Ronchetti ±0             #96 L. Girardin ±0    1A      
# 4 M. Stettler ±0          2' #58 A. Jaquet ±0            
#64 M. Zryd ±0             #44 D. Sutter ±0    1A      
#19 P. Zubler ±0            
Stürmer Stürmer
#28 Y. Albrecht ±0             #11 V. Barbero ±0          2'
#18 T. Bucher ±0             #51 M. Bochatay ±0 1T         
#83 C. DiDomenico ±0             #81 J. Bonnet ±0          2'
#61 A. Gerber ±0             #80 L. Burkhalter ±0          2'
#72 T. Gerber ±0             #94 K. Camarda ±0 1T         
# 9 L. Haas ±0             #61 D. Forget ±0    1A      
#68 S. Lindemann ±0 2T       4' #15 S. Grezet ±0    2A      
#16 C. Moggi ±0    2A       #26 M. Merola ±0            
#88 T. Nüssli ±0             #27 D. Muller ±0    1A    2'
#87 A. Rexha ±0             # 7 M. Neininger ±0          2'
#71 R. Schlapbach ±0             #92 L. Poudrier ±0          2'
#15 S. Sterchi ±0             #33 P. Sejna ±0 1T         
#93 S. Wyss ±0            

Spitzenkampf geht an die Neuenburger

Von Simon Wüst

Die Langnauer konnten als Leader nicht überzeugen und La Chaux-de-Fonds reichte eine souveräne defensive Leistung zum Sieg.

Das Heimpublikum sah sich nach dem vergangenen Montag und dem grandiosen Cupfight wieder mit der NLB-Realität konfrontiert. Zum ersten Mal im Dress der Emmentaler stand heute der österreichische Internationale André Lakos auf dem Eis. Der zwei Meter Hüne fiel in diesem Spiel vorallem durch seine Wasserverdrängung auf, weniger durch Spielklasse. Er verzeichnete aber ein paar gute Schüsse von der blauen Linie. Der erste Treffer des Spiels fiel für La Chaux-de-Fonds in der 5. Minute. Bei einem Durcheinander im Verteidigungsdrittel verlor Ciaccio im Tor, und auch der Rest der Hintermannschaft, kurz die Orientierung und Camarda konnte einschiessen. Bis zu diesem Zeitpunkt war keines der Teams überzeugend. Eine sehr gefährliche Aktion der SCL Tigers in der 9. Minute konnte der Chaux-de-fonniers Daucourt kurz vor der Torlinie bereinigen. Sein Goalie wäre bezwungen gewesen. In der 11. Minute verwertete Sven Lindemann seine Chance direkt vor dem Tor. Die erste Strafe gegen den HCC ab der 13. Minute liessen die Tigers ungenutzt verstreichen. Ganz im Gegensatz zu den Neuenburgern, diese schlossen einen cleveren Konter mit einem Shorthander zum 1:2 ab. Die SCL Verteidigung, inklusiv Neuzuzug Lakos, agierte dabei recht ungeschickt. Bis zur Drittelspause war vom Spitzenkampf nicht viel zu merken.

Der HC La Chaux-de-Fonds verstand es weiterhin gut, die Langnauer früh, aber spätestens an der eigenen blauen Linie, entscheidend zu stören. Auch im 2.Drittel überzeugten die Neuenburger mit einem starken Boxplay. Und auch ihr Goalie agierte sehr sicher. Eine eher kuriose Situation war dann der Treffer zum 1:3. Weder Spieler noch Zuschauer bejubelten den Treffer richtig. Aber der Puck schien im Tor und der Referee entschied auch so. Bei der Schussabgabe bekam der Torschütze noch einen hohen Stock zu spüren, was aber unbestraft blieb. In dieser Phase schienen die Emmentaler recht verunsichert, der Spielaufbau klappte nur harzig. Einige Schüsse kamen zwar aufs Tor von Ex-Tiger Giovannini, aber nichts Zwingendes. In der 35. Minute bekam Linesman Kaderli nach einem Bully den Puck direkt ins Gesicht. Er selbst und auch sein Helm mussten kurz gepflegt werden, danach ging das Spiel weiter. Insgesamt war das 2.Drittel intensiver geführt.

Der Spielverlauf änderte sich auch Anfang des Schlussdrittels nicht. Nach einem hohen Befreiungsschlag in der 47.Minute eroberte sich Sven Lindemann den Puck, liess einen Chaux-de-fonnier aussteigen und verwertete souverän zum 2:3. Nur Sekunden nach Wiederanpfiff wurde es nochmals heiss vor dem HCC Tor. Nach schönem Direktspiel über mehrere Stationen jubelten die Langnauer wieder über einen Treffer, den Head Clément aber nicht gab. Die Emmentaler schienen sich gefangen zu haben, setzten die Chaux-de-fonniers stärker unter Druck und waren bereit das Spiel noch zu drehen. In der gut besuchten Ilfishalle stieg die Stimmung wieder. Aber es reichte nicht mehr für eine weihnachtliche Bescherung. Der HC La Chaux-de-Fonds verteidigte den Vorsprung gut und kam auch noch zu wenigen Konterchancen. In der 57. Minute brannte es nochmals vor dem Langnauer Tor und nur mit Glück konnte ein weiterer Treffer verhindert werden. Den Schlusspunkt setzten die Langnauer erst nach dem Schlusspfiff mit einem sympathischen Weihnachtsgruss an die Zuschauer.

SCL Tigers – HC La Chaux-de-Fonds 2:3 (1:2, 0:1, 1:0)

Ilfis Stadion. – 5919 Zuschauer. – SR: Clément , Kaderli/Rüegg – Tore: 5. Camarda (Girardin, Grezet) 0:1. 11. S.Lindemann (C.Moggi, Stettler) 1:1. 15. Bochatay (Grezet, Sutter – Ausschluss Neininger!) 1:2, 26. Sejna (Forget, Muller) 1:3, 47. S.Lindemann (C.Moggi, Müller) 2:3 – Strafen: 3mal 2 Minuten gegen SCL Tigers. 6mal 2 Minuten gegen HC La Chaux-de-Fonds

SCL Tigers: Ciaccio; K.Lindemann, Lakos; Müller, Stettler; Ronchetti, Bonnet; Zryd, Schlapbach; S.Lindemann, C.Moggi, Haas; Nüssli, DiDomenico, Bucher; Rexha, A.Gerber, Sterchi; Wyss, Albrecht, T.Gerber

HC La Chaux-de-Fonds: Giovannini; Jaquet, Sutter; Blatter, Zubler; Du Bois, Erb; Girardin, Daucourt; Sejna, Forget, Muller; Neininger, Burkhalter, Merola; Bochatay, Bonnet, Barbero; Grezet, Poudrier, Camarda.

Bemerkungen: Langnau ohne Hecquefeuille, S.Moggi, Gustafsson, Rüegg (alle verletzt) Bärtschi (überzählig) Haberstich, Currit (Elite Junioren); La Chaux-de-Fonds ohne: Mondou, Pivron, Leblanc, Hofmann

Tabelle

1. SCL Tigers 29 18-4-4-3 115:70 66
2. Chx-de-Fds 30 16-1-3-10 100:86 53
3. Martigny 31 12-5-1-13 94:86 47
4. Visp 31 11-5-4-11 119:110 47
5. Olten 31 13-2-4-12 108:106 47
6. GCK Lions 31 10-5-4-12 87:102 44
7. Langenthal 32 9-5-6-12 87:93 43
8. Ajoie 32 9-3-7-13 90:103 40
9. Thurgau 33 6-6-3-18 69:113 33

Aktuelle Spiele

Dienstag, 23. Dezember 2014

Olten - GCK Lions

Thurgau - Martigny

Visp - Ajoie

SCL Tigers - Chx-de-Fds

Kalender

<< Dezember 2014 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031