NLA - 3. VF - Donnerstag, 14. März 2013

2 : 1 (1:0, 1:0, 0:1) 

Zuschauer

5213 Zuschauer (63% Auslastung)

Stadio Resega, Lugano

Schiedsrichter

Andreas Koch, Danny Kurmann; Franco Espinoza, Kohler Andreas

Tore

Brett McLean1:003:38
M. Nodari, H. Domenichelli
Hnat Domenichelli2:029:23
B. McLean, J. Vauclair
50:372:1Fabian Sutter
F. Schnyder, L. Martschini

Strafen

04:39Domenico Pittis
2 min - Halten
19:33Linus Omark
2 min - Hoher Stock
Brett McLean40:35
2 min - Beinstellen
44:15Fabian Schnyder
2 min - Behinderung
Ilkka Heikkinen47:45
2 min - Crosscheck
Glen Metropolit54:27
2 min - Beinstellen
60:00Timo Helbling
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe
60:00Timo Helbling
5 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 E. Merzlikins                #90 R. Kuonen               
#87 M. Flückiger 97,4% 60:00    #39 S. Zurkirchen 91,3% 59:08   
Verteidiger Verteidiger
#49 I. Heikkinen ±0       1S 2' # 2 A. Chiesa -1       2S   
# 8 S. Hirschi -1             #72 S. Erni ±0       1S   
#16 L. Kienzle ±0             #31 P. Fischer ±0       1S   
#11 M. Nodari +1    1A 1S    #56 T. Helbling ±0       4S 25'
#18 D. Schlumpf ±0       1S    #71 P. Schefer ±0            
#22 S. Ulmer ±0       2S    #37 A. Wozniewski -1       5S   
# 3 J. Vauclair +2    1A 2S   
Stürmer Stürmer
#40 F. Conne ±0             #61 C. Casutt -1            
#76 H. Domenichelli +2 1T 1A 2S    # 3 N. Diem ±0            
#95 L. Fazzini -1             #36 A. Furrer ±0            
#79 O. Kamber -1       1S    #10 D. Lammer ±0       3S   
#20 D. Kostner ±0       2S    #15 S. Lindemann -1            
# 7 C. Linglet ±0             # 8 F. Lüthi ±0            
#53 B. McLean +2 1T 1A 3S 2' #46 L. Martschini +1    1A 5S   
#50 G. Metropolit ±0       3S 2' #95 L. Omark ±0          2'
#28 J. Murray ±0             # 9 D. Pittis ±0       3S 2'
# 9 T. Rüfenacht ±0       3S    #23 C. Schneuwly ±0            
#94 D. Simion +2       1S    #57 F. Schnyder ±0    1A 5S 2'
#48 D. Steiner ±0             #26 R. Suri -1       3S   
#12 F. Sutter ±0 1T    3S   
Weitere Weitere
#32 S. Reuille -1       1S    #27 J. Holden -1       3S   

Dank Toren von Mc Lean und Domenichelli erzwingen die Bianconeri ein siebtes Spiel am Samstag!

Von Maurizio Urech

In einem spannenden Spiel behielten die Bianconeri das bessere Ende für sich, ein hervorragendes Boxplay machte die Differenz im Schlussdrittel.

Bei beiden Teams gab es für dieses sechste Spiel Umstellungen. Shedden stellte Zurkirchen anstelle von Markkanen ins Tor, damit kehrt Wozniewski in die Mannschaft zurück. Larry Huras konnte wieder auf Ulmer zählen, Linglet spielte anstelle von Rosa, Fazzini nahm den Platz von Steiner ein.

Die Bianconeri konnten sich über eine frühe Führung freuen, ein Weitschuss von Nodari wurde von Mc Lean zum 1:0 abgelenkt. In der Folge konnten die Bianconeri ein erstes Powerplay nicht ausnützen, Zurkirchen parierte die Weitschüsse von Mc Lean und Heikkinen sicher. In der Folge hatten beide Teams etwa die gleichen Spielanteile, aber die Angriffe der Platzherren waren immer einen Tick gefährlicher, so scheiterte Domenichelli nach einem Solo knapp, Zurkirchen leistete sich einen Lapsus, Fazzini schnappte sich die Scheibe und passte diese vors Gehäuse wo ein Verteidiger retten konnte.

Im Mitteldrittel spielten beide Mannschaft nach dem Prinzip Safety first, man versuchte Fehler zu vermeiden. Torchancen waren rar, Zurkirchen musste Versuche von Metropolit und Vauclair entschärfen. Doch dann konnten die Bianconeri eine Unaufmerksamkeit in der Zuger Abwehr zum 2:0 ausnützen, Mc Lean schnappte sich die Scheibe hinter dem Tor von Zurkirchen, Pass für Domenichelli der im Slot kaltblütig zum 2:0 vollenden konnte. Lange Zeit versuchten es die Gäste mit Weitschüssen bei denen Flückiger immer auf dem Posten war, gefährlicher war schon ein Solo von Martschini, doch auch hier liess sich Flückiger nicht überraschen. Erst in den letzten 3 Minuten des Drittels erhöhten die Gäste den Druck auf das Tor von Flückiger, doch der Lugano Goalie konnte die wenigen heissen Szenen vor dem eigenen Tor auch dank der Mithilfe seiner Verteidiger entschärfen.

Das letzte Drittel brachte wie üblich in dieser Serie Spannung pur. Die Bianconeri versuchten das Spiel zu kontrollieren, doch sie kassierten ein kurioses Gegentor, die Scheibe prallte von hinter dem Tor hoch vors Tor von Flückiger wo Sutter am schnellsten reagierte und zum Anschlusstreffer einschoss. Dann hatte der gleiche Sutter noch eine Chance. Die Zuger hatten zweimal im Powerplay die ultimative Chance zum Ausgleich doch das Boxplay der Bianconeri war hervorragend. Und auch ohne Torhüter gelang den Gästen noch der Ausgleich.

Damit kommt es am Samstag in der Bosshard Arena zum siebten und entscheidenden Spiel mit gleichen Chancen für beide Teams.

Bemerkungen

58’53 Time-out EV Zug

EV Zug von 59’07- 60’00 ohne Torhüter.

Best player

HC Lugano Brett Mc Lean

EV Zug Lino Martschini

Torschüsse

23 - 37(10 – 9; 9 – 15; 4 – 13)

Playoff

Viertelfinal

1Fribourg3443413
8Biel3212534
2Bern3425124
7Servette3056213
3Zug3212451
6Lugano3123332
4ZSC Lions3250253
5Davos3333312

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 14. März 2013

Servette - Bern

Lugano - Zug

Biel - Fribourg

Davos - ZSC Lions

Kalender

<< März 2013 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031