NLA - 2. VF - Samstag, 2. März 2013

4 : 0 (0:0, 2:0, 2:0) 

Zuschauer

16131 Zuschauer

(Unbekannter Ort)

Schiedsrichter

Stefan Eichmann, Daniel Stricker; Franco Espinoza, Kohler Andreas

Tore

Byron Ritchie1:032:29
J. Bednar, G. Kinrade
Jaroslav Bednar [PP2]2:037:24
B. Ritchie, T. Roche
Ryan Gardner [SH]3:057:08
B. Ritchie
ins leere Tor
Jaroslav Bednar4:057:56
P. Berger, B. Ritchie

Strafen

02:50Christopher Rivera
2 min - Crosscheck
16:55Gian-Andrea Randegger
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
35:28Daniel Vukovic
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Effektive Dauer: 116 Sekunden
36:07Dan Fritsche
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
37:07Mathieu Carle
2 min - Crosscheck
Byron Ritchie40:38
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Flurin Randegger49:11
2 min - Stockschlag
Jaroslav Bednar55:49
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
58:28Christopher Rivera
10 min - Unsportliches Verhalten
58:28Christopher Rivera
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 92 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#39 M. Bührer 100,0% 60:00    #29 F. Tamò               
#35 O. Gigon                #51 T. Stephan 91,9% 58:46   
Verteidiger Verteidiger
#25 F. Collenberg ±0       1S    #47 E. Antonietti -1            
# 2 B. Gerber +1       3S    #72 M. Carle -1       1S 2'
#15 B. Heldstab +1             # 7 M. Gautschi -1       1S   
#72 D. Jobin +1       2S    #13 P. Kubina -2            
#19 G. Kinrade +1    1A 3S    #22 J. Mercier -2       5S   
#77 T. Roche +1    1A 2S    #55 D. Vukovic ±0       4S 2'
Stürmer Stürmer
#21 J. Bednar +2 2T 1A 8S 2' #89 C. Almond -1       1S   
#11 A. Berger ±0       3S    #87 S. Friedli ±0            
#89 P. Berger +1    1A       #49 D. Fritsche -1       1S 2'
#94 C. Bertschy ±0       1S    #19 J. Fritsche jun. -1       1S   
#51 R. Gardner +1 1T    2S    #15 R. Gerber ±0            
#23 M. Loichat ±0       2S    #39 R. Keller -1       1S   
#24 C. Neuenschwander ±0             #33 G. Randegger ±0       2S 2'
#28 M. Plüss ±0       3S    #26 C. Rivera ±0          14'
#14 F. Randegger +1       2S 2' #88 K. Romy -1            
#93 B. Ritchie +3 1T 3A 3S 2' # 8 T. Salmelainen -1            
#40 D. Rubin ±0       1S    #14 J. Savary ±0            
#32 I. Rüthemann +1       1S    # 9 J. Simek -1       4S   
#10 T. Scherwey ±0             #91 J. Walker -1       2S   
#92 J. Vermin ±0             #10 E. Walsky -1            

Ritchie sorgte für Unterschied

Von Urs Berger

Der SC Bern gewinnt gegen Genf das erste Spiel. Dabei entschied die Partie die Spezialsituationen. Und mit Byron Ritchie, welcher an allen Treffern beteiligt war, den besten Ausländer auf dem Eis.

Beide Mannschaften starteten sehr defensiv und liessen dem Gegner von Beginn an wenig Raum. So blieben Torchancen lange Zeit Mangelware. Hie und da konnte eine Spieler einen Pass gefährlich vor das gegnerische Tor bringen, aber spätestens dort wurde der Angriff gestoppt. An Intensität änderte dies aber nichts. Beide Mannschaften spielten von Beginn an physisch und suchten den Körper des Gegenspielers. Dennoch blieb das Spiel fair und die befürchteten unschönen Szenen blieben aus.

Doppelpack von Bednar/Ritchie

Mit Fortdauer des Spieles kamen die Gäste aus der Calvin Stadt vermehrt unter Druck. In der 33. Minute konnte Byron Ritchie ein Zuspiel via Bande von Jaroslav Bednar zur 1:0 Führung verwerten. Kurz nach dem ersten Treffer der Berner Spielhälfte nahmen die Genfer drei dumme Strafen. Zweimal musste ein Spieler innerhalb weniger Sekunden wegen Spielverzögerung auf die Strafbank. Konnte man beim ersten Mal von einem Versehen sprechen, so war die zweite Strafe für die Adler peinlich. Kaum war diese ausgesprochen folgte die dritte auf dem Fuss. Wegen eines Crosschecks musste Mathieu Carle auf die Strafbank. Damit konnte der Gastgeber während zwei Minuten mit zwei Mann mehr spielen. Und sie liessen sich die Chance nicht nehmen. Jaroslav Bednar traf auf Zuspiel von Byron Ritchie zur 2:0 Führung.

Genf mit Reaktion aber ohne Tor – Berner Defensive sicherer

Die Gäste versuchte nach dieser Führung den Druck auf den SC Bern zu erhöhen. Dies gelang ihnen denn auch, Doch ein Tor wollte nicht fallen. Zu oft konnte Marco Bührer, der heute eine erneut gute Partie zeigte, die Scheibe abwehren oder unter sich blockieren. Zu seinem 8. Shutout in dieser Saison kam der Berner Schlussmann aber auch dank einer klar verbesserten Verteidigung. Mit Flurin Randegger (Schulter) David Jobin und Beat Gerber kehrte die Stabilität in die zu Letzt arg gebeutelte Verteidigung zurück. Damit konnte der SC Bern im letzten Drittel die Führung halten. Die Gäste versuchten zwar noch alles und ersetzten Torhüter Stephan durch einen sechsten Feldspieler um in Überzahl wenigstens den Anschlusstreffer zu erzielen. Diese Rechnung ging nicht auf und der SC Bern konnte durch Ryan Gardner auf 3:0 erhöhen. Damit konnte der Kanada-Schweizer seinen 600. Punkt auf Schweizer Eis verbuchen. Nur kurze Zeit später traf Jaroslav Bednar zum 4:0.

Ritchie/Bednar mit sieben Punkten

Die Berner konnten heute Abend auf ein geschlossenes Kollektiv zählen. Und einem Ausländer-Duo, welches sich in Spiellaune befand. Byron Ritchie hatte bei allen Treffern den Stock im Spiel und Jaroslav Bednar war an drei Treffern beteiligt. Chris McSorley muss sich in den kommenden Tagen überlegen, wie er diese beiden Spieler aus dem Spiel nehmen kann. Mit der heutigen Taktik ging dies nicht auf. Wird er am Dienstag in Genf mit mehr physischem Spiel agieren? Man wird es sehen. Aber eine Reaktion muss von den Adlern erfolgen. Egal wie.

Playoff

Viertelfinal

???14
???02
???14
???00
???12
???01
???12
???03

Aktuelle Spiele

Samstag, 2. März 2013

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< März 2013 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031