NLB - 49. Spieltag - Freitag, 25. Januar 2013

3 : 2 (0:1, 0:0, 2:1) n.P.

Zuschauer

1779 Zuschauer (36% Auslastung)

Kunsteisbahn Schoren, Langenthal

Schiedsrichter

Marco Prugger; Stany Gnemmi, Jérémy Meuwly

Tore

09:020:1Timothy Kast
L. Jinman
Brent Kelly1:142:36
S. Tschannen
44:131:2Michaël Neininger
M. Stettler, L. Jinman
Stephan Moser2:245:56
S. Lüssy, C. Cadonau
unbekannter Spieler3:265:00
(Penaltyschiessen)

Strafen

00:53Corey Ruhnke
2 min - Crosscheck
11:17Alexis Vacheron
2 min - Beinstellen
Brent Kelly14:00
2 min - Beinstellen
19:33Timothy Kast
2 min - Beinstellen
Stefan Schnyder23:07
2 min - Haken
Yves Müller27:56
2 min - Halten
36:19Danick Daucourt
2 min - Beinstellen
Marc Kämpf37:06
2 min - Übertriebene Härte
37:06Martin Stettler
2 min - Übertriebene Härte
Marc Leuenberger64:20
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 40 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#41 M. Eichmann       20:00    #40 D. Ciaccio       65:00   
#73 M. Mathis       45:00    # 1 L. Favre               
Verteidiger Verteidiger
#19 T. Bucher ±0             #29 D. Bärtschi ±0            
#34 C. Cadonau ±0    1A       # 9 D. Daucourt ±0          2'
#16 M. Leuenberger ±0          2' #52 V. Du Bois ±0            
# 4 M. Minder ±0             #36 J. Dällenbach ±0            
# 5 Y. Müller ±0          2' #22 R. Erb ±0            
#90 L. Profico ±0             # 4 M. Stettler ±0    1A    2'
#21 M. Schefer ±0             # 5 A. Vacheron ±0          2'
#27 M. Wolf ±0             #96 D. Vidmer ±0            
Stürmer Stürmer
#91 Y. Bodemann ±0             #51 M. Bochatay ±0            
#23 D. Carbis ±0             #21 J. Fuchs ±0            
#24 D. Hobi ±0             #12 R. Fuchs ±0            
#81 B. Kelly ±0 1T       2' #41 P. Gemperli ±0            
#18 M. Kämpf ±0          2' #72 L. Jinman ±0    2A      
#17 A. Lemm ±0             #88 T. Kast ±0 1T       2'
#12 S. Lüssy ±0    1A       # 7 M. Neininger ±0 1T         
#92 P. Meyer ±0             #28 S. Pochon ±0            
#97 S. Moser ±0 1T          #98 C. Ruhnke ±0          2'
#98 S. Schnyder ±0          2' #26 J. Turler ±0            
#71 S. Tschannen ±0    1A       # 6 M. Zigerli ±0            
Weitere
#72 N. Guyaz ±0            

SCL erstmals ganz cool im Penaltyschiessen

Von Leroy Ryser

Der SC Langenthal besiegt den HC La Chaux-de-Fonds in einem überaus spannenden Penaltyschiessen nach einem Treffer von Brent Kelly. Nach Oltens Niederlage in Küsnacht ist der Zusatzpunkt beim 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen mit Blick auf die Tabelle aber umso wichtiger.

Langsam aber sicher geht es in Richtung Playoffs und da werden einerseits die Spiele stets wichtiger und andererseits die Siege wertvoller. Partien gegen direkte Gegner um Punkte zählen so gleich doppelt, weshalb der SCL vor einem Knüller-Weekend stand. Mit der Partie gegen La Chaux-de-Fonds begann diese wichtige Herausforderung. Und so bemerkte man rasch, um wie viel es bei den Langenthalern ging. Der Start in der ersten Minute war zaghaft und etwas verunsichert. Bis sich die Langenthaler schliesslich fangen konnten und im ersten Abschnitt ein starkes, offensives Eishockeyspiel boten. Aggressiv und meist auch erfolgreich setzten sie ihren Gegner unter Druck, konnten diesen einschnüren und verursachten damit die eine oder andere heisse Szene vor dem HCC-Tor von Damiano Ciaccio. Während Langenthal phasenweise drückte und teils sogar dominierte, aber kein Tor schoss, nutzte der Gast die einzige Chance, welche sich bot gekonnt aus. Nach einem Zuspiel vor dem Tor auf den freistehenden Thimoty Kast, konnte dieser seine Farben in Führung bringen. Mit 0:1 ging es dann auch in die Pause, für den SCL der das Spiel eigentlich im Griff zu haben schien ein bitterer Rückstand.

Im zweiten Drittel hingegen hatte zu Beginn eher der HCC die Überhand. Dies hatte auch damit zu tun, dass der SC Langenthal sich gleich mehrmals zu Beginn dieses Abschnittes in Unterzahl wehren musste. Waren diese beiden kleinen Bankstrafen jedoch vorbei, übernahmen die Langenthaler das Diktat erneut und kreierten sich die besseren Chancen. Es schien für die Berner beinahe wie verhext, denn die Scheibe wollte die Linie schlicht und einfach nicht passieren. So ging es mit dem knappen Rückstand auch in die zweite Pause.

Im letzten Abschnitt konnte der SC Langenthal dann den Damm durchbrechen. Nach 146 Minuten, in denen Damiano Ciaccio ungeschlagen war, konnte Brent Kelly einen Schuss von Stefan Tschannen ins Tor ablenken und den Ausgleich bejubeln. Umso ärgerlicher war es dann, dass die Langenthaler einen weiteren Rückschlag erleiden mussten, als Michael Neininger im Stile eines Baseball-Spielers die Scheibe ins gegnerische Tor reinhaute. Lee Jinman spielte ihm die Scheibe kniehoch zu und half damit mit, bei der erneuten HCC-Führung. Doch Langenthal liess sich nicht unterkriegen und als ein misslungener Cadonau-Schuss Stephan Moser vor die Füsse fiel, nutzte dieser die Gelegenheit und traf zum Ausgleich nur eine Minute danach. Und so war die Partie erneut offen, als dann das Zwischenresultat aus Zürich (GCK Lions – EHC Olten 5:2) durchgegeben wurde, war die Wichtigkeit der Partie gegen La Chaux-de-Fonds abermals deutlicher. Verlieren war verboten und dies bemerkte man beidseitig, weshalb die Angriffe etwas zaghafter und die Angriffsbemühungen passiver erschienen. Es kam wie es kommen musste; die Partie setzte sich in der Verlängerung fort.

Weil dort ebenfalls kein Sieger gekürt werden konnte, musste das Penaltyschiessen entscheiden. Weil die Langenthaler bereits deren drei verloren hatten, war dies aber eher ein schlechtes Zeichen für das Heimteam, dass Marc Kämpf beim ersten Schuss jedoch vorlegen konnte tat sicherlich gut. Beim 5. Schuss waren es jedoch trotzdem die Langenthaler, die vor dem Abgrund standen, denn hätte Schnyder diesen Penalty verschossen, wäre der Sieger abermals nicht der SCL gewesen. Gekonnt und ganz cool verwertete Schnyder aber und hielt den SCL am Atmen. Nachdem gewechselt wurde und fortan La Chaux-de-Fonds beginnen musste, traf Michael Bochatay mit dem 7. Penalty zur erneuten Führung. Am Abgrund stehend lief diesmal Marc Kämpf an, liess sich aber nichts anmerken und traf abermals ganz cool ins Gehäuse. Erneut war es in der Folge Lee Jinman, welcher bereits bei seinem zweiten Penalty zuvor spektakulär an Marco Mathis scheiterte. Der SCL-Keeper behielt erneut die Überhand, sodass der bisher glückslose Brent Kelly die Sache klar machen konnte. Nach zwei verpassten Möglichkeiten traf der Kanadier schliesslich zum 4:3 im Penaltschiessen und sicherte seinem Team damit den ach so wichtigen Zusatzpunkt.

SC Langenthal – HC La Chaux-de-Fonds 3:2 (0:1, 0:0, 2:1, 0:0, 1:0) n.P.

Schoren. – 1779 Zuschauer. – SR: Prugger, Gnemmi/Meuwly. – Tore: 10. Kast (Jinman) 0:1. 43. Kelly (Tschannen) 1:1. 45. Neininger (Jinman, Stettler) 1:2. 46. Moser (Cadonau, Lüssy) 2:2.– Penaltyschiessen: Langenthal beginnt: Kämpf; trifft 1:0. Regis Fuchs; Mathis hält. Kelly; Lattenschuss, scheitert. Jinman: trifft 1:1. Tschannen; Ciaccio hält. Kast; scheitert. Moser; scheitert. Gemperli; trifft 1:2. Schnyder; trifft 2:2. Zigerli; Mathis hält. La Chaux-de-Fonds beginnt zweite Phase. Jinman; Mathis hält. Kelly; Ciaccio hält. Bochatay; trifft 2:3. Kämpf; trifft 3:3. Jinman; Mathis hält. Kelly; trifft 4:3. Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Langenthal. 5mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds.

Langenthal: Eichmann(ab 21. Mathis); Müller, Schefer; Guyaz, Cadonau; Leuenberger, Bucher; Minder, Wolf; Lemm, Tschannen, Kelly; Kämpf, Bodemann, Carbis; Moser, Lüssy, Hobi; Schnyder, Meyer, Profico.

La Chaux-de-Fonds: Ciaccio; Du Bois, Daucourt; Erb, Stettler; Dällenbach, Vacheron; Vidmer; Neininger, Kast, Jinman; Ruhnke, Gemperli, Bochatay; Zigerli, Fuchs Jason, Bärtschi; Pochon, Fuchs Regis, Turler.

Bemerkungen: Langenthal ohne Dommen, Holenstein und Campbell (alle verletzt). La Chaux-de-Fonds ohne Bonnet, Mondou, Jaquet, Staudenmann (verletzt) und El Assaoui (SCL Tigers). 64:16 Time-Out Langenthal. 64:20 Time-Out La Chaux-de-Fonds.

Tabelle

1. Ajoie 45 27-5-2-11 168:123 93
2. Olten 45 29-2-2-12 190:130 93
3. Langenthal 45 26-5-4-10 169:106 92
4. Lausanne 44 27-2-1-14 183:121 86
5. Chx-de-Fds 44 20-4-5-15 169:135 73
6. Visp 45 19-6-4-16 176:150 73
7. GCK Lions 44 20-0-3-21 140:156 63
8. Martigny 45 16-3-7-19 133:155 61
9. Basel 44 17-3-2-22 126:143 59
10. Thurgau 45 5-2-3-35 111:204 22
11. Sierre 44 5-2-1-36 90:232 20

Aktuelle Spiele

Freitag, 25. Januar 2013

Ajoie - Thurgau

GCK Lions - Olten

Langenthal - Chx-de-Fds

Visp - Basel

Kalender

<< Januar 2013 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031