NLB - 47. Spieltag - Sonntag, 20. Januar 2013

2 : 8 (0:4, 2:1, 0:3) 

Zuschauer

1110 Zuschauer (25% Auslastung)

Graben, Sierre

Schiedsrichter

Tobias Wehrli; Andreas Abegglen, Laurent Schmid

Tore

00:240:1Silvan Anthamatten
A. Brunold, N. Altorfer
00:470:2Luca Triulzi
D. Pittis, T. Dolana
02:480:3Alain Brunold
N. Altorfer, S. Anthamatten
11:080:4Tomas Dolana
X. Reber
26:410:5Beat Heldstab
F. Brem, D. Forget
Alain Bartlomé1:527:12
K. Eggimann, K. Guyenet
Alain Pasqualino2:528:41
N. Gay, P. Leist
46:122:6Dominic Forget
X. Reber, F. Brem
49:432:7Dominic Forget
F. Brem, B. Heldstab
51:552:8Alain Brunold
M. Rüegg, N. Altorfer

Strafen

13:09Niki Altorfer
10 min - Unsportliches Verhalten
13:09Niki Altorfer
2 min - Crosscheck
15:53Domenico Pittis
2 min - Behinderung
18:09Alain Brunold
2 min - Stockschlag
Xavier Nendaz19:58
2 min - Halten
(Team)20:59
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
29:07Fabian Brem
2 min - Halten
Pascal Leist39:01
2 min - Stockschlag
55:37Silvan Anthamatten
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#34 L. Simonin                #30 M. Zerzuben       60:00   
#39 M. Schmid       60:00    #33 M. Schoder               
Verteidiger Verteidiger
#84 N. Bernasconi ±0             #16 S. Anthamatten ±0 1T 1A    2'
#79 F. Engler ±0             #26 R. Eicher ±0            
# 2 K. Guyenet ±0    1A       #37 B. Heldstab ±0 1T 1A      
#10 D. Marghitola ±0             #56 T. Mettler ±0            
#81 J. Oudelet ±0             #11 M. Rüegg ±0    1A      
#83 A. Pennaforte ±0             # 7 M. Schüpbach ±0            
#85 M. Sirokovs ±0             #41 S. Wollgast ±0            
#18 R. Summermatter ±0            
Stürmer Stürmer
# 7 A. Bartlomé ±0 1T          #13 N. Altorfer ±0    3A    12'
# 8 K. Eggimann ±0    1A       # 6 F. Brem ±0    3A    2'
#71 T. Furrer ±0             #93 A. Brunold ±0 2T 1A    2'
# 3 N. Gay ±0    1A       #97 T. Dolana ±0 1T 1A      
#82 P. Leist ±0    1A    2' #61 D. Forget ±0 2T 1A      
#91 K. Lötscher ±0             #57 A. Furrer ±0            
#88 X. Nendaz ±0          2' #36 S. Keller ±0            
#80 A. Pasqualino ±0 1T          #44 R. Kuonen ±0            
#45 P. Marolf ±0            
# 9 D. Pittis ±0    1A    2'
#43 X. Reber ±0    2A      
#88 L. Triulzi ±0 1T         

Die frühe Entscheidunng

Von Patrik Gattlen

Am Freitag sammelte der EHC Visp noch Geld für den arg gebeutelten Kantonsrivalen. Im Spiel gab es dann aber keine Geschenke mehr zu verteilen.

Der EHC Visp wollte nicht mehr so lange zittern wie noch am Freitag gegen Thurgau. Bereits nach knapp drei Minuten lag man mit drei Toren in Front. Den ersten Treffer erzielte Anthamatten bereits nach 24 Sekunden mit einem Schuss von der blauen Linie. 23 Sekunden später erhöhte Triulzi nach einem Scheibenverlust der Einheimischen in der eigenen Zone zum 2:0. Kim Collins nahm bereits früh sein Time Out. Doch eine Reaktion blieb aus. Ganz im Gegenteil. In der 3. Minute erhöhte Brunold gar auf 3:0 aus Sicht der Gäste. Das Spiel war früh entschieden. Die Pflicht war mit den drei ersten Toren erfüllt und so konnte Visp bereits zur Kür ansetzen. Viel mehr als eine sonntägliche Trainingseinheit war es aber nicht. Dafür war die Gegenwehr der Siderser einfach zu gering. Nach dem Motto: „Wer hat noch nicht, wer will nochmal“, erzielte Dolana in der 13. Minute gar das 4:0. Dass Sierre in der Folge zu Torchancen kam, war zum einen auf die Strafen gegen den EHC Visp zurückzuführen, anderseits auf die Tempoverminderung bei den Vispern.

Im Mittelabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild wie zu Anfang des Spiels. Visp konnte gleich wieder in Überzahl antreten, doch Tore gab es keine. Den Schwung nahmen sie aber gleich mit in die nächsten Spielminuten. Als nach 26:41 Minuten Heldstab das 0:5 erzielte, nahmen es die Gäste auf die zu leichte Schulter. Nur 30 Sekunden nach dem Visper Treffer erzielte Bartlome den Ehrentreffer für die Mittelwalliser. Nur 90 Sekunden später konnte Pasqualino gar auf 2:5 verkürzen. Die Mannschaft war wie ausgewechselt und fasste neuen Mut. Allen voran der 20-jährige Marc Schmid im Tor der Siderser. Er zeigte nun einige gute Paraden und die Visper Stürmer bissen sich an ihm die Zähne aus.

Im Schlussabschnitt nahmen die Visper das Spiel wieder in ihre Hand. So konnte in der 47. Minute Forget nach schöner Vorarbeit von Reber das 2:6 erzielen. In der 50. Minute wurde Forget von Brem in die Tiefe geschickt. Wie in Penaltymanier konnte Der Visper Topskorer den Siderser Torhüter ausspielen und seinen zweiten Treffer verbuchen. Es kam noch schlimmer für die Einheimischen Brunold konnte sich ebenfalls als Doppeltorschütze feiern lassen. Sein 2:8 acht Minuten vor Schluss machte aus Sicht der Visper nochmals Lust auf mehr. Tore fielen aber keine mehr.

HC Sierre – EHC Visp 2:8 (0:4; 2:1; 0:3)

Grabenhalle, 1110 Zuschauer

Wehrli (77); Abegglen (10), Schmid (30)

1. (0:24) Anthamatten (Brunold, Altorfer) 0:1; 1. (0:47) Triulzi (Pittis, Dolana) 0:2; 3. Brunold (Furrer ; Altorfer) 0:3; 12. Dolana (Pittis) 0:4; 27. Heldstab (Forget) 0:5; 28. Bartlome (Eggimann, Guyenet) 1:5; 29. Pasqualino (Gay, Leist) 2:5; 47. Forget (Reber, Brem) 2:6; 50. Forget (Brem) 2:7; 52. Brunold (Rüegg) 2:8;

Sierre: 3x2‘

Visp: 5x2‘ ; 1x10’ (Altorfer)

HC Sierre: Schmid; Guyenet, Summermatter, Gay, Pasqualino, Leist; Sirokovs, Pennaforte, Lötscher, Bartlome, Furrer; Oudelet, Bernasconi, Eggimann, Nendaz, Margithola; Engler

EHC Visp: Zerzuben; Anthamatten, Heldstab, Brem, Brunold, Furrer; Schüpbach, Mettler, Dolana, Pittis, Triulzi; Rüegg, Wollgast, Altorfer, Forget, Reber; Eicher, Kuonen, Keller, Marolf

Bemerkungen: Visp ohne Heynen (verletzt), Joss (krank) und Wiedmer (nicht spielberechtigt gegen Sierre); 0:47 Time Out Sierre

Tabelle

1. Olten 43 29-2-2-10 187:119 93
2. Langenthal 43 25-4-4-10 161:102 87
3. Ajoie 43 25-5-2-11 159:119 87
4. Lausanne 42 26-2-1-13 176:115 83
5. Visp 43 18-6-4-15 169:144 70
6. Chx-de-Fds 42 19-4-4-15 163:132 69
7. GCK Lions 42 19-0-3-20 131:149 60
8. Basel 43 17-3-2-21 125:139 59
9. Martigny 43 15-2-7-19 127:151 56
10. Thurgau 43 5-2-2-34 109:198 21
11. Sierre 43 5-2-1-35 88:227 20

Aktuelle Spiele

Sonntag, 20. Januar 2013

Ajoie - Langenthal

Olten - Lausanne

Sierre - Visp

Martigny - Basel

Thurgau - Chx-de-Fds

Kalender

<< Januar 2013 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031