NLA - 23. Spieltag - Dienstag, 20. November 2012

1 : 2 (0:0, 1:0, 0:2) 

Zuschauer

4067 Zuschauer (49% Auslastung)

Stadio Resega, Lugano

Schiedsrichter

Daniel Stricker; Franco Espinoza, Kohler Andreas

Tore

Luca Sbisa1:037:50
P. Bergeron, G. Metropolit
42:231:1Sandro Brügger
T. Vauclair
51:221:2Andrej Bykov [PP]
J. Sprunger, R. Loeffel

Strafen

Dominik Schlumpf09:53
2 min - Hoher Stock
11:04Joel Kwiatkowski
2 min - Behinderung
22:34Team Fribourg
2 min - Unkorrekter Spielerwechsel
Paul Di Pietro23:01
2 min - Beinstellen
Johann Morant24:59
2 min - Spielverzögerung
37:50Sebastian Schilt
10 min - Unsportliches Verhalten
unbekannter Spieler39:05
2 min - Vergehen Coach oder Offizieller
Leandro Profico50:22
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 60 Sekunden
51:59Romain Loeffel
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#84 D. Manzato                # 1 B. Conz 97.5% 60:00   
#87 M. Flückiger 92% 58:55    #29 S. Rytz               
Verteidiger Verteidiger
#49 I. Heikkinen ±0       4S    # 2 M. Abplanalp +1       2S   
#74 J. Morant +1       1S 2' #61 A. Birbaum ±0            
#11 M. Nodari -1       1S    # 8 J. Kwiatkowski ±0       1S 2'
#12 L. Profico ±0       1S 2' #55 R. Loeffel -1    1A 3S 2'
# 5 L. Sbisa ±0 1T    4S    #82 M. Ngoy +1       2S   
#18 D. Schlumpf ±0          2' #77 S. Schilt -1          10'
#22 S. Ulmer ±0            
# 3 J. Vauclair ±0       4S   
Stürmer Stürmer
#37 P. Bergeron +1    1A 2S    #93 C. Botter +1            
#40 F. Conne ±0       1S    #15 S. Brügger +1 1T    1S   
#55 P. Di Pietro ±0          2' #89 A. Bykov ±0 1T    2S   
#95 L. Fazzini ±0       1S    #51 D. Desharnais ±0       1S   
#79 O. Kamber -1       1S    #96 C. Dubé -1       2S   
#20 D. Kostner ±0       1S    #22 S. Gamache -1       2S   
#53 B. McLean ±0       8S    #27 M. Knoepfli ±0            
#50 G. Metropolit +1    1A 2S    #20 G. Mauldin ±0       3S   
#28 J. Murray ±0       3S    #26 M. Merola -1       1S   
#32 S. Reuille ±0       4S    #13 B. Plüss ±0       3S   
#94 D. Simion ±0       1S    #86 J. Sprunger ±0    1A 2S   
#48 D. Steiner -1       1S    #17 T. Vauclair +1    1A      
Weitere
#23 J. Cadieux ±0            

Knapper Sieg von Gotteron in der Resega

Von Maurizio Urech

Dank zwei Toren von Brügger und Bykov im Schlussdrittel drehte Gotteron das Spiel

Für das Heimspiel gegen Gotteron konnte Huras wieder auf Bergeron und Morant zählen, welche gestern nicht trainiert hatten. Umstellungen gab es in den ersten zwei Formationen J. Murray stürmte mit Metropolit und Bergeron, Reuille zusammen mit Mc Lean und Kostner. Bei den Gästen waren Heins und Rosa überzählig, Hasani krank.

Das erste Drittel war umkämpft und mit gleichen Spielanteilen, Gotteron hatte die erste Torchance durch Plüss nach einem Pass von Sprunger, Flückiger auf dem Posten, es folgte ein Konter Steiner – Heikkinen, der Schuss des Verteidigers prallte von der Latte ins aus. Dann durften beide Mannschaften ein kurzes Powerplay spielen, Mauldin hatte eine Chance für die Gäste, Heikkinen prüfte auf der Gegenseite Conz, 30 Sekunden vor Schluss des Drittels hätte beinahe Fazzini das Skore eröffnet Conz rettete in extremis.

Die Gäste hatten ein frühes Powerplay im Mitteldrittel und nach einem Schuss von Kwiatowski lag die Scheibe im Netz, doch das Tor wurde wegen Torraum-Offside annulliert, gleich anschliessend hatte Sprunger eine Chance, starke Parade von Flückiger. Es folgte eine Phase in der die Gäste dominierten, ohne zählbaren Erfolg allerdings. Kostner und Reuille hatten dann in der zweiten Hälfte die ersten Chancen für die Bianconeri, dann sah Bergeron Sbisa der sich in den Angriff einschaltete, und im Nachschuss traf der Verteidiger zum 1:0.

In der dritten Minute des Schlussdrittels konnten die Gäste über den verdienten Ausgleich jubeln, T. Vauclair fand mit seinem Pass Brügger alleine am weiteren Pfosten. In der folge waren es die Bianconeri welche das Spieldiktat übernahmen und zu Chancen durch Conne un Reuille kamen. Nachdem Stricker ein klares Foul an Mc Lean übersehen hatte schickte er dafür wenig später Profico auf die Strafbank und eine herrliche Kombination Sprunger – Bykov brachte die erstmalige Führung für die Gäste. Am Schluss riskierte Huras alles und spielte die letzten 68 Sekunden ohne Torhüter doch ohne Erfolg. Gotteron konnte über einen knappen Sieg jubeln,

Eine starke kämpferische Leistung der Bianconeri wurde wieder einmal schlecht belohnt, beide Torhüter spielten extrem stark und in einem Spiel mit wenig Toren entscheiden die Details, Gotteron hatte das Glück das entscheidende Powerplay spielen zu können. Am Samstag folgt das Derby in Ambri ein weiterer schwerer Gang in die Leventina.

Best player

HC Lugano Michael Flückiger

Fribourg-Gotteron Benjamin Conz

Bemerkungen

06’19 Lattenschuss Heikkinen

HC Lugano ab 58’52 – 60’00 ohne Torhüter

59’12 Time-out HC Lugano

Torschüsse 39 – 39 (9 – 7; 17 – 12; 13- 10)

Tabelle

1. Servette 23 15-2-2-4 81:53 51
2. ZSC Lions 25 10-5-2-8 75:66 42
3. Bern 22 11-1-2-8 66:52 37
4. Zug 23 10-2-3-8 76:72 37
5. +3 Fribourg 22 7-6-3-6 67:59 36
6. Biel 23 9-3-2-9 76:77 35
7. -2 Lugano 23 9-1-6-7 80:68 35
8. -1 Kloten 23 8-4-3-8 69:65 35
9. Davos 22 7-4-3-8 73:68 32
10. Rapperswil 23 8-2-2-11 66:92 30
11. Ambrì 23 6-1-2-14 58:84 22
12. SCL Tigers 20 3-2-3-12 46:77 16

Aktuelle Spiele

Dienstag, 20. November 2012

SCL Tigers - Biel

Lugano - Fribourg

ZSC Lions - Kloten

Zug - Servette

Kalender

<< November 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930