NLA - 21. Spieltag - Samstag, 3. November 2012

9 : 0 (1:0, 5:0, 3:0) 

Zuschauer

4240 Zuschauer (51% Auslastung)

Stadio Resega, Lugano

Schiedsrichter

Danny Kurmann, Mikael Sjoqvist (SWE); Roger Bürgi, Matthias Kehrli

Tore

Leandro Profico1:003:53
D. Simion
Sébastien Reuille [SH]2:022:35
F. Conne
Luca Fazzini3:030:39
D. Steiner, J. Vauclair
Patrice Bergeron4:031:24
S. Reuille, G. Metropolit
Ilkka Heikkinen [PP]5:038:03
G. Metropolit, P. Bergeron
Oliver Kamber6:038:52
D. Schlumpf, L. Fazzini
Flavien Conne [PP]7:050:43
D. Schlumpf, S. Ulmer
Brett McLean8:055:51
D. Kostner, J. Murray
Stefan Ulmer9:058:00
O. Kamber

Strafen

Oliver Kamber16:45
2 min - Haken
Patrice Bergeron21:33
2 min - Beinstellen
36:27Stefan Hürlimann
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 96 Sekunden
49:35Lukas Grauwiler
2 min - Haken
Effektive Dauer: 68 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#84 D. Manzato                #33 D. Aebischer 86.7% 31:25   
#87 M. Flückiger 100% 60:00    # 1 J. Müller 37.5% 28:35   
Verteidiger Verteidiger
#49 I. Heikkinen +2 1T    3S    # 5 S. Berger -4            
#74 J. Morant ±0             #37 F. Collenberg -1            
#11 M. Nodari +2       1S    # 4 M. Del Zotto -2       1S   
#12 L. Profico +1 1T    1S    #24 M. Geiger -2            
# 5 L. Sbisa +3       2S    # 6 C. Geyer -2       1S   
#18 D. Schlumpf +3    2A 2S    #30 S. Gmür -1       1S   
#22 S. Ulmer +2 1T 1A 3S   
# 3 J. Vauclair +1    1A 2S   
Stürmer Stürmer
#37 P. Bergeron +1 1T 1A 5S 2' #23 D. Camichel† -2       1S   
#40 F. Conne +2 1T 1A 2S    #36 L. Frei -1       1S   
#97 P. Di Pietro ±0       1S    #14 L. Grauwiler -1       1S 2'
#95 L. Fazzini +3 1T 1A 3S    # 9 S. Hürlimann -2       2S 2'
#79 O. Kamber +3 1T 1A 1S 2' #91 J. Kolnik -1       1S   
#20 D. Kostner +1    1A 2S    #64 B. Neukom -1       1S   
#53 B. McLean +2 1T    2S    #79 M. Riesen -3       1S   
#50 G. Metropolit ±0    2A 1S    #17 A. Rizzello -3       1S   
#28 J. Murray +1    1A 2S    #13 P. Sejna -3       1S   
#32 S. Reuille +2 1T 1A 2S    #19 J. Spezza -1       1S   
#94 D. Simion +2    1A 2S    #89 N. Thibaudeau -2       3S   
#48 D. Steiner +3    1A 1S    #97 A. Wichser -2       1S   
Weitere
#52 B. Winkler -1            

Kantersieg der Bianconeri gegen die Lakers

Von Maurizio Urech

Mit fünf Toren im Mitteldrittel legten die Bianconeri die Basis für einen ungefährdeten Sieg

Nach den schmerzlichen Niederlagen vom Freitag, die Lakers zu Hause gegen Kloten nachdem man aus einem 0:2 ein 4:2 gemacht hatte und die Bianconeri im Derby in der Valascia, war bei beiden Teams Wiedergutmachung angesagt. Trotz der Schlappe im Derby ändert Huras nichts an der Aufstellung seiner Mannschaft, ausser dass Flückiger im Tor stand während die Gäste auf Loic Burkhalter verzichten mussten der sich gestern am Knie verletzt hat, dafür spielte zum erstenmal in der NLA der Junior Lars Frei, Earl war der überzählige Ausländer.

Beide Mannschaften hatten Mühe ins Spiel zu kommen, doch in der 4. Minute konnten die Bianconeri über den wichtigen Führungstreffer jubeln, Profico verwertete im Slot einen Pass von Simion, doch dem Tor ging wohl ein Foul des gleichen Profico an Geyer voraus. In der Folge erspielten sich die Bianconeri weitere Chancen doch Aebischer sorgte mit diversen Paraden dafür dass es bei der knappen Führung für die Bianconeri blieb.

Im Mitteldrittel konnten die Gäste ein frühes Powerplay spielen, dass jedoch nicht sehr überzeugend war und prompt schnappte sich Reuille die Scheibe und startete einen Konter zusammen mit Conne, Querpass auf diesen der mit seiner Finte Aebischer destabilisierte jedoch den Puck nicht kontrollieren konnte, Reuille schaltete am schnellsten und schnappte sich die Scheibe die er zum 2:0 versenken konnten. In der Folge entwickelte sich ein ziemlich einseitiges Spiel zu Gunsten der Platzherren die bei Spielhälfte Ihren Sieg mit zwei Toren sicher stellten. Zuerst war es der junge Fazzini der im Slot eine Scheibe zum 3:0 abstauben konnte, während Aebischer 45 Sekunden später einen Puck den Bergeron aus spitzem Winkel aufs Tor schoss nicht unter Kontrolle brachte, Bergeron verwertete seinen eigenen Abpraller zum 4:0, damit war das Spiel für Aebischer zu Ende, an seiner Stelle kam Jonas Müller zum Einsatz, der prompt auch noch zwei Tore kassierte zuerst traf Heikkinen im ersten Powerplay der Platzherren mit einem satten Schuss von der blauen Linie, während 49 Sekunden später Kamber einen Abpraller nach einem Versuch von Schlumpf zum 6:0 verwerten konnte.

Das letzte Drittel brachte keine neuen Erkenntnisse die Lakers ergaben sich in ihr Schicksal und als Grauwiler auf die Strafbank musste lenkte Conne einen Pass von Schlumpf zum 7:0 ab, während Mc Lean nach schöner Vorarbeit von Kostner ungestört im Slot zum 8:0 einschiessen konnte, für das Schlussresultat war Ulmer mit einem Schuss von der blauen Linie besorgt der wohl noch abgelenkt wurde.. Flückiger konnte sich über seinen ersten Shut-out im Dress der Bianconeri freuen.

Nach der Niederlage im Derby ist damit den Bianconeri die Rehabilitation gelungen, während es für die Lakers eine peinliche Schlappe absetzte.

Torschüsse

36 – 19 (12 – 6; 14 – 8, 10 – 5)

Bemerkungen

31’24 Torhüterwechsel bei den Lakers Jonas Müller ersetzte David Aebischer

Best player

HC Lugano Leandro Profico

Rapperswil-Jona Lakers Michael Del Zotto

Tabelle

1. Servette 20 14-2-0-4 70:44 46
2. ZSC Lions 21 10-3-1-7 61:51 37
3. Fribourg 20 6-6-3-5 62:54 33
4. Lugano 20 8-1-6-5 73:61 32
5. Bern 20 9-1-2-8 60:50 31
6. Zug 19 8-1-3-7 63:60 29
7. Davos 20 6-4-3-7 66:62 29
8. Biel 20 8-2-1-9 65:67 29
9. Kloten 20 7-3-2-8 56:60 29
10. Rapperswil 21 8-2-1-10 60:83 29
11. Ambrì 20 5-1-2-12 48:70 19
12. SCL Tigers 17 3-1-3-10 43:65 14

Aktuelle Spiele

Samstag, 3. November 2012

Davos - Biel

Kloten - ZSC Lions

SCL Tigers - Ambrì

Lugano - Rapperswil

Servette - Bern

Zug - Fribourg

Kalender

<< November 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930