NLA - 36. Spieltag - Dienstag, 3. Januar 2012

6 : 2 (4:0, 1:1, 1:1) 

Zuschauer

5364 Zuschauer (70% Auslastung)

Kolping Arena, Kloten

Schiedsrichter

Stefan Eichmann, Daniel Stricker; Michael Rohrer, Michael Tscherrig

Tore

Duvie Westcott1:002:21
M. Jenni
Tommi Santala2:006:16
M. Du Pont, N. Nordgren
Roman Wick3:007:11
M. Liniger
Niklas Nordgren4:008:39
M. Bieber, D. Westcott
Matthias Bieber [PP2]5:034:12
M. Du Pont, T. Santala
35:425:1Sandro Gmür
A. Wichser, M. Geiger
Matthias Bieber [PP]6:154:52
T. Santala, N. Nordgren
58:206:2Antonio Rizzello
S. Hürlimann, T. Büsser

Strafen

13:56Janne Niinimaa
2 min - Halten
Duvie Westcott31:32
20 min - Disziplinar
Duvie Westcott31:32
5 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
31:32Nicolas Thibaudeau
20 min - Disziplinar
31:32Nicolas Thibaudeau
10 min - Disziplinar
31:32Nicolas Thibaudeau
5 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
31:32Nicolas Thibaudeau
2 min - Check von hinten
33:01Antonio Rizzello
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 71 Sekunden
33:41Derrick Walser
2 min - Stockschlag
Simon Bodenmann48:51
2 min - Hoher Stock
53:11Marc Geiger
2 min - Spielverzögerung
Effektive Dauer: 101 Sekunden
Sven Berger58:31
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 89 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#84 M. Flückiger                #84 D. Manzato               
#66 R. Rüeger                # 1 J. Müller               
Verteidiger Verteidiger
#11 S. Berger ±0          2' # 8 T. Büsser ±0    1A 1S   
#58 E. Blum +1             #24 M. Geiger -2    1A    2'
#62 F. Du Bois ±0       3S    # 6 C. Geyer -1       3S   
#25 M. Du Pont +1    2A 1S    #30 S. Gmür +1 1T    1S   
#36 S. Keller +1             # 7 N. Marzan ±0            
#15 P. Schelling -1       2S    #44 J. Niinimaa ±0       2S 2'
#16 D. Westcott +2 1T 1A 1S 25' #43 D. Walser -1       1S 2'
#52 B. Winkler +1       2S    # 2 M. Welti -1            
Stürmer Stürmer
#44 M. Bieber +1 2T 1A 2S    #81 N. Berger -1       1S   
#13 S. Bodenmann ±0          2' #23 P. Brendl ±0       3S   
#71 Y. Herren ±0             #80 L. Burkhalter ±0       2S   
#92 L. Hoffmann ±0       1S    #14 L. Grauwiler ±0            
#17 A. Jacquemet ±0             # 9 S. Hürlimann -2    1A 2S   
#10 M. Jenni ±0    1A 2S    #68 A. Lemm -1       1S   
#41 M. Liniger +1    1A 2S    #28 J. Murray +1       2S   
#96 L. Neher ±0             #55 B. Reid +1       3S   
#14 N. Nordgren +1 1T 2A 4S    #17 A. Rizzello -2 1T    1S 2'
#23 T. Santala ±0 1T 2A 3S    #21 R. Suri ±0       1S   
#22 V. Stancescu +1       1S    #89 N. Thibaudeau -2       3S 37'
#27 R. Wick +1 1T    2S    #97 A. Wichser -1    1A 2S   

Kloten startet gut ins neue Jahr

Von Pascal Zingg

Den Rapperswil-Jona Lakers ist der Start ins 2012 gründlich missglückt. Die Rosenstädter verlieren in Kloten mit 2:6. Dank schwarzen zehn Startminuten wurde der Sieg den Klotner förmlich geschenkt.

Es gibt Tage, da wärst du am besten gar nie aufgestanden. Genau einen solchen Tag zog heute Lakers-Hüter Jonas Müller ein. Der Glarner erlebte die wohl schwärzesten zehn Minuten seiner Karriere. Das Unheil begann nach 141 Sekunden, als die Scheibe aus einem unmöglichen Winkel irgendwie den Weg zwischen ihm und dem Pfosten ins Tor fand. Weiter ging mit einem Weitschuss von Tommi Santala, bei dem Müller zumindest eine Mitschuld traf, segelte die Scheibe doch an seiner Fanghand vorbei. Gerade mal 55 Sekunden nach diesem Treffer folgte bereits die nächste Packung, Roman Wick erwischte den Lakers-Goalie mit einem Bandenabpraller. Ganz nach dem Motto, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen, folgte nochmals 88 Sekunden später das 4:0. Müller wehrte einen Schuss von Mickey Dupont zwar ab, doch fand die Scheibe auf kuriose Weise den Weg via Niklas Nordgren Körper trotzdem ins Tor. Nun hatte der bemitleidenswerte Müller endgültig genug. Er machte seinem Kontrahenten Daniel Manzato platz.

Es ist hinfällig zu sagen, dass das Spiel ob diesem Fehlstart der Lakers bereits früh entschieden war. Untergegangen war dabei, dass die Rapperswiler eigentlich gar nicht so schlecht gespielt hatten. So zeigten sie nach dem 1:0 eine starke Reaktion und konnten die Klotner gar in deren Drittel festnageln. Im ersten Drittel hatten die Gäste gar mehr Schüsse aufs Tor als der Gegner. Nur hatten sie eben nicht so viel Abschlussglück wie die Klotner. Was man dem Tabellenletzten ebenfalls zu gute halten muss, ist dass sie trotz der frühen Entscheidung nicht einbrachen und sich während 60 Minuten gute Chancen herausarbeiten konnten. Die Ehrentore von Sandro Gmür und Antonio Rizzello waren die Folge.

Auf Seiten der Klotner beschränkte man sich nach dem 4:0 verständlicherweise auf das Nötigste. Immerhin kam man bis zum Spielende noch zu zwei Powerplaytoren, die für das Schlussresultat von 6:2 sorgten.

Wir werden nie aufgeben

Trotz des bitteren 2:6 war allen Beteiligten klar, so schlecht waren die Lakers heute Abend nicht. Lakers-Verteidiger Sandro Gmür war denn auch enttäuscht, dass man unter Wert geschlagen wurde. „Das Resultat widerspiegelt den Spielverlauf in keinster Weise. Wir hatten auch unsere Chancen, konnten sie aber nicht so kaltblütig nützen wie der Gegner. Ich glaube auch nicht, dass das 4:0 schon die Entscheidung war, denn wer die Mannschaft kennt, weiss dass wir nie aufgeben werden.“ Gmür lieferte damit auch gleich das Motto für die Saison. Die Lakers dürfen im Kampf gegen den Abstieg nie Aufgeben. Für diesen Kampf sind Spiele wie heute jedoch nicht sehr wegweisend, werden sich die Kloten Flyers zu Ende der Saison sowieso mit dem Titel und nicht mit dem Abstieg beschäftigen. Für die Lakers wird es daher wichtig sein, die Niederlage abzuhacken und sich ideal aufs nächste Spiel einzustellen.

Tabelle

1. Fribourg 36 19-5-3-9 117:87 70
2. Davos 36 19-5-2-10 109:88 69
3. Zug 35 16-7-6-6 125:99 68
4. +1 Kloten 36 20-1-5-10 116:80 67
5. -1 Bern 36 18-3-6-9 111:93 66
6. Lugano 36 15-4-4-13 117:112 57
7. ZSC Lions 35 12-6-3-14 94:94 51
8. Biel 35 13-4-2-16 78:81 49
9. Servette 36 10-4-7-15 83:97 45
10. Ambrì 35 8-5-6-16 77:105 40
11. SCL Tigers 36 8-3-2-23 84:124 32
12. Rapperswil 36 8-1-2-25 70:121 28

Aktuelle Spiele

Dienstag, 3. Januar 2012

Kloten - Rapperswil

Kalender

<< Januar 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031