NLA - 32. Spieltag - Freitag, 9. Dezember 2011

2 : 0 (1:0, 1:0, 0:0) 

Zuschauer

16873 Zuschauer

(Unbekannter Ort)

Schiedsrichter

Danny Kurmann; Julien Dumoulin, Daniel Zosso

Tore

Ivo Rüthemann1:008:15
M. Plüss, T. Roche
Ivo Rüthemann [PP]2:035:59
R. Gardner, T. Roche

Strafen

18:30Reto von Arx
2 min - Halten
35:13Reto von Arx
2 min - Haken
Effektive Dauer: 46 Sekunden
46:00Beat Forster
Penaltyschuss

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#40 D. Saikkonen                #30 L. Genoni 94,4% 60:00   
#35 O. Gigon 100,0% 60:00    # 1 R. Giovannini               
Verteidiger Verteidiger
#29 P. Furrer +1       3S    #26 R. Back ±0            
# 2 B. Gerber ±0       2S    #29 B. Forster ±0            
#49 A. Hänni ±0             #91 R. Grossmann -2            
# 9 M. Höhener ±0       1S    # 6 T. Ramholt -1            
#72 D. Jobin ±0             #32 R. Untersander ±0       2S   
# 8 J. Kwiatkowski ±0             #78 J. von Arx ±0       1S   
# 4 D. Meier ±0            
#77 T. Roche +2    2A 2S   
Stürmer Stürmer
#89 P. Berger ±0             #87 D. Bürgler ±0            
#83 C. Bertschy +2       7S    #97 M. Joggi -1       2S   
#97 A. Brunner ±0             #16 R. Kuonen -1       1S   
#17 J. Dumont ±0       5S    #24 J. Marha -2       1S   
#27 T. Déruns ±0       1S    #21 J. Neuenschwander ±0            
#20 E. Froidevaux ±0       3S    #18 G. Sciaroni ±0       1S   
#51 R. Gardner +1    1A 2S    #13 P. Sejna ±0       4S   
#24 C. Neuenschwander ±0       1S    #22 L. Sieber ±0            
#28 M. Plüss +2    1A 3S    #37 P. Sykora ±0            
#93 B. Ritchie ±0       1S    #17 P. Taticek ±0       1S   
#32 I. Rüthemann +2 2T    2S    #83 R. von Arx ±0       1S 4'
#10 T. Scherwey ±0       3S   
Weitere
#11 J. Steinmann -1       1S   

SCB schlägt HCD

Von Rolf Probst

Der SC Bern zeigte heute eines seiner, wenn nicht das beste Saisonspiel und gewann dank einer sehr soliden defensiven Leistung verdient mit 2:0 gegen den HC Davos. Mit diesem Sieg distanzierte der SC Bern den HC Davos auf fünf Punkte.

Der SC Bern knüpfte sofort nahtlos an das letzte Drittel aus dem Fribourg-Spiel an und setzte das Tor der Bündner permanent unter Druck. In der 9. Minuten fiel der logische Führungstreffer durch Ivo Rüthemann. Eine verdiente Führung für den SC Bern, da Davos mehrheitlich mit verteidigen beschäftigt war. Da Danny Kurmann das Spiel gut laufen liess, entwickelte sich von Anfang an ein schnelles und attraktives Spiel, in welches der HC Davos im Laufe des Startdrittels auch immer besser rein fand. Und dies trotz des verletzungsbedingten Ausfalles von Topscorer Petr Sykora. Da beide Goalies äusserst solide spielten, blieb es nach 20 Minuten beim Tor von Ivo Rüthemann.

Trotz des hohen Tempos war es ein sehr faires Spiel. Bis zur Spielhälfte musste Danny Kurmann nur eine Strafe aussprechen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, doch der SC Bern war optisch überlegen und lag immer noch knapp, aber verdient mit 1:0 in Führung. In der 36. Minute musste Reto von Arx wegen Hakens zum zweiten Mal auf die Strafbank. Der SC Bern zog ein gutes Powerplay auf, bis sich die gute Gelegenheit zum Abschluss bot. Und da war erneut Ivo Rüthemann zur Stelle und erhöhte mit seinem zweiten Tor am heutigen Abend auf das hochverdiente 2:0.

Im dritten Drittel startete der HC Davos furios ins Spiel und kam schon nach wenigen Sekunden zu einer guten Chance. HCD-Coach Arno Del Curto schien seine Mannen in der Pause geweckt zu haben. Mit einem schnellen Anschlusstor wollten die Bündner das Spiel wieder offener gestalten. Doch da stand ihnen Olivier Gigon meistens im Weg. Berns Nr. 1 auf Zeit strahlte heute Sicherheit und Ruhe aus. Anstatt aufholen hatte der HC Davos Glück als zuerst Adrian Brunner Backhand nur die Latte traf und kurze Zeit später Berns Shootingstar Christoph Bertschy mit einem Penalty an HCD-Goalie Leonardo Genoni scheiterte. Der SC Bern hatte nun gemerkt, dass sie wieder mehr für das Spiel machen mussten und deshalb bestimmten sie nun wieder Gangart und Tempo. Der SC Bern war nun eindeutig näher am 3:0 als der HC Davos am Anschlusstreffer. Einzig Leonardo Genoni war es zu verdanken, dass es Resultatmässig immer noch spannend war. Der SC Bern kontrollierte das Spiel sicher und liess nichts mehr anbrennen. Die wenigen Schüsse, welche auf das Berner Tor kamen, wurden eine sichere Beute von Olivier Gigon, welcher heute Abend zu seinem zweiten Saison-Shotout kam.

SC Bern vs. HC Davos 2:0 (1:0; 1:0; 0:0)

PostFinance-Arena, Bern – 16‘873 Zuschauer – SR: Kurmann; Dumoulin, Zosso

Tore: 08:15 Rüthemann (Plüss, Roche) 1:0; 35:59 Rüthemann (Gardner, Roche / Ausschluss R. von Arx) 2:0

Strafen: SC Bern: keine Strafen; HC Davos 2 x 2 Min.

SC Bern: Gigon (Saikkonen); Furrer, Roche, B. Gerber, Kwiatkowski, Hänni, Jobin, Höhener, Meier; Dumont, Ritchie, Déruns; Berger, Gardner, C. Neuenschwander; Rüthemann, M. Plüss, Bertschy; Scherwey, Froidevaux, Brunner

HC Davos: Davos (Giovannini); Forster, Guerra, Grossmann, Ramholt, Back, J. von Arx, Joggi, Untersander; Taticek, Marha, Sykora; Sieber, Steinmann, Bürgler; Sejna, R. von Arx, Sciaroni; Ranov, J. Neuenschwander, Kuonen

Bemerkungen: SC Bern ohne Bührer, Lötscher, Morant, Reichert, Vermin (alle verletzt) und Vigier (überzählig); HC Davos ohne Wieser, Stoop, Rizzi, Guggisberg (alle verletzt)

HC Davos ca. ab der 10. Spielminute ohne Topscorer Petr Sykora, welcher verletzt ausschied –

44:40 Lattenschuss Adrian Brunner, SC Bern – 46:00 Christoph Bertschy scheitert mit seinem Penalty an HCD-Goalie Leonardo Genoni

Tabelle

Aktuelle Spiele

Freitag, 9. Dezember 2011

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< Dezember 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031