NLB - 26. Spieltag - Dienstag, 6. Dezember 2011

5 : 2 (3:0, 2:2, 0:0) 

Zuschauer

1508 Zuschauer (30% Auslastung)

Kunsteisbahn Schoren, Langenthal

Schiedsrichter

Ken Mollard; Julien Niquille, Patrick Stuber

Tore

Mathias Brägger1:009:22
C. Cadonau, M. Leuenberger
Jeff Campbell [PP]2:011:53
M. Leuenberger, S. Tschannen
Brent Kelly [PP]3:013:43
C. Cadonau, M. Leuenberger
23:273:1Derek Cormier
L. Jinman, X. Nendaz
31:033:2Jérôme Bonnet
R. Summermatter, L. Jinman
Jeff Campbell4:236:24
keine Assists
Brent Kelly5:238:44
J. Campbell

Strafen

10:24Kevin Dayer
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 89 Sekunden
10:24Kevin Dayer
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 110 Sekunden
Marc Leuenberger19:37
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
24:45Roger Summermatter
2 min - Halten
Mathias Brägger35:15
2 min - Behinderung
35:15Cyrille Scherwey
2 min - Stockschlag
Mathias Brägger43:32
2 min - Behinderung
Yves Müller59:43
2 min - Check gegen das Knie (Clipping)
Effektive Dauer: 17 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#73 M. Mathis                # 1 F. Zaugg               
#30 M. Zerzuben       60:00   
Verteidiger Verteidiger
#34 C. Cadonau ±0    2A       #91 C. Bagnoud ±0            
# 7 S. Kühni ±0             #89 S. Gartmann ±0            
#16 M. Leuenberger ±0    3A    2' #10 D. Marghitola ±0            
# 5 Y. Müller ±0          2' #82 D. Mattioli ±0            
#93 R. Sataric ±0             #12 A. Mundwiler ±0            
#21 M. Schefer ±0             #14 M. Schaad ±0            
# 4 W. Snell ±0            
#21 R. Summermatter ±0    1A    2'
Stürmer Stürmer
#91 Y. Bodemann ±0             #81 J. Bonnet ±0 1T         
#10 M. Brägger ±0 1T       4' #19 D. Cormier ±0 1T         
#23 D. Carbis ±0             #13 K. Dayer ±0          4'
#13 M. Gruber ±0             # 3 N. Gay ±0            
#24 D. Hobi ±0             #26 T. Goi ±0            
#81 B. Kelly ±0 2T          #72 L. Jinman ±0    2A      
#18 M. Kämpf ±0             # 6 R. Kuonen ±0            
#92 P. Meyer ±0             #88 X. Nendaz ±0    1A      
#96 B. Neukom ±0             #43 X. Reber ±0            
#71 S. Tschannen ±0    1A       #15 C. Scherwey ±0          2'
#68 T. Weber ±0             # 7 M. Zanetti ±0            
#76 M. Wolf ±0            
Weitere Weitere
#15 J. Campbell ±0 2T 1A       #55 P. Di Pietro ±0            
# 1 M. Streit               

SCL-Ausländerduo entscheidet Partie gegen Sierre

Von Leroy Ryser

Der SC Langenthal besiegt im Duell der „Krisenclubs“ den HC Sierre diskussionslos mit 5:2. Die Ausländerlinie um Campbell, Kelly und Tschannen war erneut für die Entscheidung gut – innert zwei Minuten entschieden sie mit den Toren zum 4:2 und zum 5:2 die Partie.

Langenthal gegen Sierre – blickte man vor dem Spiel auf die Tabelle der letzten fünf Spielen befanden sich die Langenthaler auf dem letzten Rang und die Walliser auf dem Vorletzten. Beinahe ein Trauerspiel also – ein Duell zwischen zwei Krisenclubs. Dazu kam dass den Langenthalern weiterhin fünf Spieler wegen Verletzungen fehlen.

Bereits von Beginn weg übernahmen die Langenthaler die Kontrolle über die Partie. Sie spielten besser und druckvoller, gegen ein HC Sierre der sehr verunsichert spielte. So stand es nach 10 Minuten 1:0 – Brägger erzielte nach einem herausragenden Solo die erste Führung. Nur kurze Zeit später hiess es für die Langenthaler Luft anhalten. Marc Kämpf blieb nach einem Hoher-Stock-Foul blutend am Boden liegen und musste daraufhin verarztet werden. Der Täter, Dayer, wurde mit einer 2+2 Strafminute belegt die brutal ausgenutzt wurde. Campbell traf in der 12. Minute zum 2:0, Kelly zwei Minuten später zum 3:0. Die Vorentscheidung im Spiel war getan, wäre da nicht das Wissen über die historische Aufholjagd der Walliser gewesen, welches auch Yves Müller nach dem Spiel in der Kabine betonte. „Trotzdem war es ein gutes Polster“, so Müller.

Im Mittelabschnitt starteten die Walliser einiges besser und traten überzeugt auf. Mit druckvollem Spiel schnürten sie die Gelb-Blauen ein und konnten verdienterweise in der 24. Minute das 1:3 bejubeln. Ein Weitschuss von Cormier brachte den HCS zurück in die Partie. Das Momentum hatte gewechselt - die Walliser doppelten nach. Bonnet war es, der ein weiterer Weitschuss im Tor hinter Marco Streit unterbringen konnte. Doch plötzlich waren die Siderser wie blockiert. Innert zwei Minuten kurz vor Ende des Drittels wendete sich das Blatt erneut – Cambpell traf zum 4:2 und Kelly setzte den Schlusspunkt mit seinem Tor zum 5:2.

Im letzten Drittel vermochten die Walliser nicht mehr zu reagieren. Zwar hatten die Langenthaler müde Beine – in der Verteidigung spielten sie nur mit zwei Linien ¬– daraus konnten die Sonnenstädter aber nicht Kapital schlagen. Einzig ein Pfostenschuss in der 55. Minute von Lee Jinman sorgte für Aufregung, näher an einen weiteren Treffer gelangten die Walliser nicht mehr. Der SC Langenthal gewinnt somit diskussionslos mit 5:2 und wendet fürs erste die endgültige Krise ab – Sierre hingegen kämpft weiterhin mit einer negativen Formkurve.

SC Langenthal – HC Sierre 5:2 (3:0, 2:2, 0:0)

Schoren. – 1508 Zuschauer. – SR: Mollard, Niquille/Stuber. – Tore: 10. Brägger (Cadonau, Leuenberger) 1:0. 12. Campbell (Leuenberger, Tschannen/Ausschluss Dayer) 2:0. 14. Kelly (Cadonau, Leuenberger/Ausschluss Dayer) 3:0. 24. Cormier (Jinman, Nendaz) 3:1. 32. Bonnet (Summermatter, Jinman) 3:2. 37. Campbell (Ausschlüsse Brägger und Scherwey) 4:2. 39. Kelly (Campbell) 5:2. – Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Langenthal. 4mal 2 Minuten gegen Sierre.

Langenthal: Streit; Schefer, Müller; Leuenberger, Cadonau; Sataric, Kühni; Kelly, Campbell, Tschannen; Gruber, Brägger, Carbis; Neukom, Weber, Hobi; Mike Wolf, Bodemann, Kämpf.

Sierre: Zerzuben; Gartmann, Snell; Mattioli, Marghitola; Bagnoud, Summermatter; Schaad, Goi; Nendaz, Cormier, Jinman; Mundwiler, Bonnet, Kuonen; Scherwey, Zanetti, Gay; Reber, Di Pietro, Dayer.

Bemerkungen: Langenthal ohne Chatelain, Eichmann, Guyaz, Holenstein, Marc Wolf (alle verletzt) und Grieder (alle Biel). Sierre ohne Dällenbach, Dousse, Guyenet, Paterlini und Wirz (alle verletzt). 55. Pfostenschuss Jinman.

Tabelle

1. Lausanne 26 17-2-1-6 110:73 56
2. Visp 26 14-3-1-8 108:79 49
3. Langenthal 26 15-0-4-7 94:70 49
4. Chx-de-Fds 26 14-1-1-10 92:77 45
5. GCK Lions 26 13-1-1-11 75:80 42
6. Olten 26 10-5-0-11 94:82 40
7. Ajoie 26 9-1-1-15 68:90 30
8. Basel 26 7-2-3-14 66:89 28
9. Sierre 26 6-3-4-13 79:108 28
10. Thurgau 26 5-2-4-15 62:100 23

Aktuelle Spiele

Dienstag, 6. Dezember 2011

Basel - Thurgau

Lausanne - Ajoie

Langenthal - Sierre

Olten - GCK Lions

Visp - Chx-de-Fds

Kalender

<< Dezember 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031