NLB - 25. Spieltag - Sonntag, 4. Dezember 2011

2 : 4 (0:1, 0:2, 2:1) 

Zuschauer

1950 Zuschauer

(Unbekannter Ort)

Schiedsrichter

Nadir Kurmann; Marc Huggenberger, Michael Rohrer

Tore

04:200:1Alain Pasqualino
S. Anthamatten, J. Hauhtonen
22:550:2Silvan Anthamatten
S. Keller, M. Rüegg
27:400:3Luca Triulzi [PP]
M. Schüpbach, M. Zeiter
Claudio Cadonau [PP]1:344:51
B. Kelly, S. Tschannen
Jeff Campbell [PP]2:354:07
B. Kelly, S. Tschannen
59:592:4Janne Hauhtonen [PP]
F. Heynen

Strafen

00:44Silvan Anthamatten
2 min - Hoher Stock
Stefan Tschannen07:44
2 min - Beinstellen
10:07Jeffrey Füglister
2 min - Haken
Daniel Carbis27:27
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 13 Sekunden
Marc Schefer34:21
2 min - Haken
44:14Beat Heldstab
2 min - Haken
Effektive Dauer: 37 Sekunden
52:56Marco Schüpbach
2 min - Haken
Effektive Dauer: 71 Sekunden
Stefan Tschannen58:53
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 66 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
# 1 F. Brunner                #41 J. Zurbriggen               
#73 M. Mathis       60:00    #33 M. Schoder       60:00   
Verteidiger Verteidiger
#34 C. Cadonau ±0 1T          #16 S. Anthamatten ±0 1T 1A    2'
# 7 S. Kühni ±0             #14 F. Engler ±0            
# 5 Y. Müller ±0             #37 B. Heldstab ±0          2'
#21 M. Schefer ±0          2' # 9 F. Heynen ±0    1A      
#27 M. Wolf ±0             #56 T. Mettler ±0            
#11 M. Rüegg ±0    1A      
# 7 M. Schüpbach ±0    1A    2'
#79 S. Wiedmer ±0            
Stürmer Stürmer
#91 Y. Bodemann ±0             #93 A. Brunold ±0            
#10 M. Brägger ±0             #97 T. Dolana ±0            
#23 D. Carbis ±0          2' #61 D. Forget ±0            
#13 M. Gruber ±0             #57 A. Furrer ±0            
#24 D. Hobi ±0             #15 J. Füglister ±0          2'
#81 B. Kelly ±0    2A       #27 J. Hauhtonen ±0 1T 1A      
#96 B. Neukom ±0             #36 S. Keller ±0    1A      
#71 S. Tschannen ±0    2A    4' #21 M. Loichat ±0            
#68 T. Weber ±0             #59 P. Mathez ±0            
#80 A. Pasqualino ±0 1T         
#88 L. Triulzi ±0 1T         
Weitere Weitere
#15 J. Campbell ±0 1T          #71 M. Zeiter ±0    1A      
#72 N. Guyaz ±0            

Visp gewinnt das Duell um den zweiten Platz

Von Leroy Ryser

Auswärts gegen den SC Langenthal gewinnt der EHC Visp mit 4:2. Nachdem beide Teams am Freitag zuvor eine harte Partie absolviert hat, gewann das Team, welches die erste Führung erzielen konnte.

Für Langenthal ging nach dem Derby am Freitag das happige Programm weiter. Am Sonntag empfingen sie zu Hause den EHC Visp, der auf dem zweiten Platz rangiert ist und vom SC Langenthal in dieser Saison noch nie bezwungen wurde. Visp hatte aber ebenfalls ein hartes Spiel absolviert, sie bezwangen den Leader Lausanne mit 6:3. So war es nicht erstaunlich, dass im ersten Drittel das Tempo ziemlich niedrig war. Die Spieler der beiden Teams spürten wahrscheinlich die Partie vom Freitag noch in den Beinen. Umso schwerer wurde es deshalb für den SC Langenthal, der als erstes in Rückstand geriet. In der 5. Minute erzielte Pasqualino nach einer Pirouette das erste Tor, bei welchem er aus der Sicht der Langenthaler eigentlich zu viele Freiheiten genoss. Das Tor der Visper blieb in diesem Abschnitt das einzige – die Langenthaler konnten zwar diverse Schüsse abgeben, zu viele davon fanden aber nicht einmal den Weg aufs Tor. Für den Höhepunkt in diesem Drittel aus Gelb-Blauer Sicht war Mathias Brägger besorgt – mit einem tollen Solo brachte er sich selbst in Schussposition, scheiterte aber an Schoder im Visper Tor.

Auch im zweiten Drittel sahen die Zuschauer keine Gala-Vorstellung. Während Langenthal vielleicht sogar ein bisschen zurückschaltete, begann der EHCV-Motor auf Hochtouren zu laufen. Mit einem Schuss aus der neutralen Zone leitete Silvan Anthamatten ein weiteres erfolgreiches Drittel für die Walliser ein. Er erwischte Marco Mathis mit seinem Abschluss zwischen den Beinen – der erste Patzer von Mathis im Dress der Oberaargauer. In der 28. Minute kam es für die Langenthaler noch schlimmer – Luca Triulzi traf in Überzahl mit einem Schuss von der rechten Seiten zum vorentscheidenden 3:0. Mit diesem Zwischenresultat gingen die Spieler auch in die Pause – der SC Langenthal konnte sich gegen die Visper nicht speziell auflehnen, die Kraft schien beispielsweise auch bei den Ausländern zu fehlen, welche gegen den EHC Olten wahrscheinlich zu viele Auftritte auf dem Eis absolvieren mussten.

Zwar kamen die Langenthaler mit zwei Treffern in Überzahl noch einmal nahe an einen Punktgewinn. Cadonau und Campbell erzielten die Tore, welche letztlich aber nicht für einen Punktgewinn ausreichten. Nach dem Derby vom Freitag rannten die Gelb-Blauen so einem 0:3-Rückstand hinterher, welcher nicht mehr gewendet werden konnte. Am Schluss wurde es zwar noch spannend, als der SCL aber den Torwart rausnahm, musste Tschannen seinen Gegner unsanft bremsen und liess mit seiner Strafe die Chancen für einen Ausgleich schmelzen. Eine Sekunde vor Ende schoss Hauhtonen die Scheibe ins leere Tor und traf somit erstmals für die Visper in dieser Saison. Langenthal verliert somit zum fünften Mal in den letzten sechs Spielen – Visp distanziert seinen direkten Konkurrenten mit dem Sieg auf drei Punkte Unterschied.

SC Langenthal – EHC Visp 2:4 (0:1, 0:2, 2:1)

Schoren. – 1950 Zuschauer. – SR: Mandioni, Huggenberger/Rohrer. – Tore: 5. Pasqualino (Anthamatten, Hauhtonen) 0:1. 23. Anthamatten (Keller) 0:2. 28. Triulzi (Schüpbach, Rüegg/Ausschluss Carbis) 0:3. 45. Cadonau (Kelly, Tschannen/Ausschluss Heldstab) 1:3. 55. Campbell (Kelly, Tschannen/Ausschluss Schüpbach) 2:3. 59:59 Hauhtonen (Heynen/aufs leere Tor) 2:4. – Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Langenthal. 4mal 2 Minuten gegen Visp.

Langenthal: Mathis; Schefer, Müller; Guyaz, Cadonau; Marc Wolf, Kühni; Kelly, Campbell, Tschannen; Gruber, Bodemann, Carbis; Brägger, Weber, Neukom; Hobi.

Visp: Schoder; Heynen, Heldstab; Schüpbach, Anthamatten; Wiedmer, Mettler; Rüegg, Engler; Pasqualino, Forget, Furrer; Dolana, Brunold, Triulzi; Füglister, Zeiter, Hauhtonen; Mathez, Keller, Loichat.

Bemerkungen: Langenthal ohne Chatelain, Eichmann, Holenstein, Kämpf, Mike Wolf (alle verletzt) Leuenberger (krank) und Grieder, Meyer und Sataric (alle Biel). Visp ohne Joss, Portner und Tremblay (alle verletzt). Guyaz und Marc Wolf scheiden im letzten Drittel verletzt aus. 58:31 Time-Out Langenthal. 58:31-58:53 und 59:44-59:59 SC Langenthal ohne Torwart Mathis zu Gunsten eines sechsten Feldspielers.

Tabelle

Aktuelle Spiele

Sonntag, 4. Dezember 2011

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Unbekannt - Unbekannt

Kalender

<< Dezember 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031