NLB - 1. Spieltag - Freitag, 9. September 2011

4 : 2 (1:2, 0:0, 3:0) 

Zuschauer

240 Zuschauer (11% Auslastung)

Kunsteisbahn, Küsnacht

Schiedsrichter

Tobias Wehrli; Markus Brunner, Laurent Schmid

Tore

Claudio Micheli1:009:05
T. Ulmann, A. Signoretti
10:021:1Jamie Wright [PP]
A. Plavsic, J. Roy
14:481:2Jonathan Roy [PP]
J. Wright, A. Plavsic
Steven Widmer2:251:21
D. Eigenmann, P. Beeler
Niki Altorfer [PP]3:259:36
S. May, C. Micheli
Timo Koskela4:259:57
Y. Hüsler
ins leere Tor

Strafen

Yannick Hüsler09:36
2 min - Haken
Effektive Dauer: 26 Sekunden
Andrea Cavegn10:33
2 min - Beinstellen
Renato Schwarz13:23
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 85 Sekunden
21:23Dan Weisskopf
2 min - Stockschlag
André Signoretti27:48
2 min - Spielverzögerung
Claudio Micheli31:29
2 min - Bandencheck
34:01Evgeni Schirjajev
2 min - Haken
Sami El Assaoui34:50
10 min - Unsportliches Verhalten
48:27Stefan Schnyder
2 min - Bandencheck
58:00Stefan Voegele
2 min - Halten
Effektive Dauer: 96 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#29 L. Meili                # 3 L. Croce               
#41 T. Wolf                #34 S. Pfister               
Verteidiger Verteidiger
#95 P. Baltisberger                #14 J. Bonnet               
#37 A. Cavegn             2' # 8 M. Fäh               
#64 D. Eigenmann       1A       #48 L. Gfeller               
#74 S. El Assaoui             10' #88 L. Heinis               
#18 S. May       1A       #11 H. Pienitz               
#24 R. Schwarz             2' #95 D. Schlumpf               
#27 A. Signoretti       1A    2' #55 O. Schäublin               
#63 D. Weisskopf             2'
Stürmer Stürmer
#13 N. Altorfer    1T          #92 O. Baur               
#14 C. Baltisberger                #25 J. Falett               
#17 P. Beeler       1A       #61 M. Frunz               
#91 Y. Hüsler       1A    2' #21 D. Gartmann               
#11 T. Koskela    1T          #15 J. Roy    1T 1A      
#48 C. Micheli    1T 1A    2' #18 E. Schirjajev             2'
#16 M. Ness                #72 S. Schnyder             2'
#92 R. Schmutz                #17 T. Schwarz               
#15 S. Sulander                #19 S. Voegele             2'
#25 T. Ulmann       1A       #12 P. Wittwer               
#84 A. Wichser                #23 J. Wright    1T 1A      
#83 S. Widmer    1T         
#21 S. Zangger               
Weitere
# 7 A. Plavsic       2A      

GCK-Sieg in letzter Minute

Von Martin Merk

Die GCK Lions sind mit einem 4:2-Heimsieg gegen die EHC Basel Sharks in die neue Saison gestartet. Das Spiel stand lange auf der Kippe und die Basler schienen unspektakulär zu Punkten zu kommen, als die GCK Lions in der Schlussphase das Spiel drehten.

Die Partie begann ganz nach dem Geschmack der GCK Lions als Claudio Micheli nach neun Minuten mit einem Schuss aus mittlerer Distanz den Führungstreffer erzielte. Danach blitzten aber die Kanadier der Basler insbesondere in Überzahl auf.

Nur eine halbe Minute nach dem Tor musste mit Yannick Hüsler der erste Spieler auf die Strafbank und wiederum eine halbe Minute später schlug es auch schon ein im GCK-Tor. Nach einem Pass von Adrian Plavsic traf Jamie Wright mit einem Schuss von der blauen Linie. Es folgten zwei weitere Überzahlsituationen für die Basler und in der 15. Minute waren es erneut die EHC-Kanadier, die den Unterschied ausmachten. Diesmal setzte Wright Jonathan Roy ein, der zur erstmaligen Führung traf.

In der Folge schienen sich die Basler vor allem auf die Defensivarbeiten zu beschränken, während die GCK Lions im Mitteldrittel mehr Spielanteile hatten, ohne aber für Tore zu sorgen. Die grösste Chance hatte auch Roy bei Spielmitte, doch der Basler Stürmer schoss bei seinem Alleingang den GCK-Torhüter Tim Wolf an. Der Puck kullerte zwar noch in Richtung Tor, doch der Verteidiger Phil Baltisberger rettete auf der Linie.

Zu Beginn des Schlussdrittels schienen die Basler zuerst das Zepter in die Hand zu nehmen, doch als die GCK Lions nach neun Minuten zu einem Powerplay kamen, vermochten sie sich insbesondere nach Ablauf der Strafe im Angriffsdrittel festzusetzen. Als der Verteidiger Daniel Eigenmann an der blauen Linie frei zum Schuss kam, zog er ab und traf. Der Stürmer Stefan Widmer leistete vor dem Sharks-Goalie Lorenzo Croce erfolgreiche Störarbeit und hatte womöglich noch den Puck berührt, offiziell erhielt jedoch Eigenmann den Treffer zugeschrieben.

Nun war das Spiel wieder offen und als die Matchuhr 2:00 als verbleibende Zeit anzeigte, musste der Basler Captain Stefan Voegele wegen Haltens auf die Strafbank. GCK-Trainer Matti Alatalo nahm sein Time-out und schwor die Löwen auf die Schlussphase ein. Dies mit Erfolg. Einen Weitschuss von Sandro May konnte Croce nur vors Tor abwehren, wo Niki Altorfer zur Stelle war und 24 Sekunden vor der Sirene zur 3:2-Führung traf.

Die Basler setzten nochmals alles nach vorne und nahmen den Torhüter raus, doch eine erneute Wende gab es nicht mehr. Der Finne Timo Koskela traf drei Sekunden vor Schluss ins leere Tor zum 4:2-Endstand.

Telegramm

GCK Lions – EHC Basel Sharks 4:2 (1:2, 0:0, 3:0)

Kunsteisbahn, Küsnacht. – 240 Zuschauer. – SR: Wehrli, Brunner/Schmid. – Tore: 10. (9:05) Micheli (Ulmann, Signoretti) 1:0. 11. (10:02) Wright (Plavsic, Roy/Cavegn) 1:1. 15. Roy (Wright, Plavsic/Ausschluss Schwarz) 1:2. 52. Eigenmann (Beeler) 2:2. 60. (59:36) Altorfer (May, Micheli/Ausschluss Voegele) 3:2. 60. (59:57) Koskela (Hüsler) 4:2. – Strafen: 5-mal 2 plus 10 Minuten (El Assaoui) gegen die GCK Lions, 4-mal 2 Minuten gegen Basel.

GCK Lions: Wolf; Signoretti, May; Eigenmann, El Assaoui; Cavegn, Schwarz; Phil Baltisberger; Micheli, Ulmann, Altorfer; Koskela, Chris Baltisberger, Hüsler; Schmutz, Wichser, Zangger; Widmer, Ness, Beeler; Sulander.

Basel: Croce; Fäh, Schäublin; Schlumpf, Bonnet; Weisskopf, Plavsic; Heinis, Pienitz; Voegele, Roy, Wittwer; Frunz, Schirjajew, Wright; Schnyder, Schwarz, Falett; Gartmann, Baur, Gfeller.

Bemerkungen: Time-outs: 58:00 GCK Lions, 58:43 Basel. – Basel von 59:36 bis 59:57 ohne Torhüter.

Tabelle

1. Chx-de-Fds 1 1-0-0-0 3:0 3
2. Lausanne 1 1-0-0-0 6:4 3
3. Sierre 1 1-0-0-0 5:3 3
4. GCK Lions 1 1-0-0-0 4:2 3
5. Olten 1 0-1-0-0 3:2 2
6. Langenthal 1 0-0-1-0 2:3 1
7. Visp 1 0-0-0-1 4:6 0
8. Ajoie 1 0-0-0-1 3:5 0
9. Basel 1 0-0-0-1 2:4 0
10. Thurgau 1 0-0-0-1 0:3 0

Aktuelle Spiele

Freitag, 9. September 2011

Ajoie - Sierre

GCK Lions - Basel

Olten - Langenthal

Thurgau - Chx-de-Fds

Visp - Lausanne

Kalender

<< September 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930