NLA - 3. VF - Samstag, 5. März 2011

2 : 3 (1:1, 1:0, 0:1) n.V.

Zuschauer

6550 Zuschauer (ausverkauft)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Michael Küng, Nadir Kurmann; Matthias Kehrli, Kohler Andreas

Tore

05:000:1Ivo Rüthemann
J. Vermin
Pascal Pelletier1:112:32
L. Haas
Lukas Haas2:137:36
S. Schilt, M. Iggulden
46:002:2Thomas Déruns
C. Dubé, L. Goren
65:452:3Martin Plüss
L. Goren, J. Krueger

Strafen

02:14Andreas Hänni
2 min - Behinderung
05:38Pascal Berger
2 min - Behinderung
06:40Joel Kwiatkowski
2 min - Behinderung
08:03Ivo Rüthemann
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
15:44Joel Kwiatkowski
2 min - Übertriebene Härte
19:25Lee Goren
2 min - Behinderung
22:01Andreas Hänni
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Claudio Moggi26:52
2 min - Behinderung
Claudio Moggi35:18
2 min - Beinstellen
41:50Ryan Gardner
2 min - Haken
61:14Joel Kwiatkowski
2 min - Halten

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
# 1 B. Conz 91,4% 65:45    #39 M. Bührer 95,1% 65:45   
#31 M. Eichmann                #35 O. Gigon               
Verteidiger Verteidiger
#11 A. Camenzind ±0             #29 P. Furrer -1       2S   
# 5 C. Cook -1       4S    # 2 B. Gerber -1            
#19 J. Genazzi -2       2S    #49 A. Hänni ±0          4'
# 4 F. Lardi -3       1S    #72 D. Jobin +2       2S   
#20 K. Lindemann ±0             # 5 J. Krueger ±0    1A 1S   
# 8 S. Lüthi +1       5S    # 8 J. Kwiatkowski +2       1S 6'
#29 C. Moser ±0             # 3 M. Stettler ±0            
#41 C. Murphy +1       3S   
#39 J. Reber ±0       7S   
#77 S. Schilt ±0    1A 1S   
Stürmer Stürmer
#18 T. Bucher -2       2S    #89 P. Berger -1       1S 2'
#61 A. Gerber ±0       2S    #96 C. Dubé ±0    1A 3S   
#95 L. Haas +1 1T 1A 2S    #27 T. Déruns +1 1T    3S   
#73 M. Iggulden +1    1A 1S    #20 E. Froidevaux ±0       2S   
#16 C. Moggi +1          4' # 9 S. Gamache +1       5S   
#37 S. Moggi ±0       1S    #51 R. Gardner ±0       1S 2'
#89 S. Moser ±0       3S    #37 L. Goren ±0    2A 6S 2'
#10 P. Pelletier ±0 1T    4S    #24 C. Neuenschwander ±0            
#72 R. Schild ±0             #28 M. Plüss +1 1T    2S   
#22 D. Steiner -2       3S    #26 M. Reichert ±0       2S   
#32 I. Rüthemann +1 1T    3S 2'
#10 T. Scherwey ±0            
#92 J. Vermin ±0    1A 1S   

Meister Bern löscht den Tigers das Licht aus

Von Roland Jungi

Das erstmalige Erreichen der Play-Offs fand im vierten Spiel der Serie gegen den Meister Bern mit der 2:3-Niederlage in der Overtime sein Ende. Das Game-Winning-Gal schoss Martin Plüss in der 6. Minute der Verlängerung. Den Tigers gebührt ein dickes Kompliment, da die Mannschaft um Trainer Fust den Mutzen in der heutigen Partie grosse Gegenwehr leistete.

Kehren die Tigers, welche erstmals in ihrer Klubgeschichte an Play-Off Spielen teilnehmen können, mit einem Sieg wieder in die Serie zurück, oder macht Meister Bern heute Abend den Sack in Richtung Halbfinals bereits zu? Im Hexenkessel "Ilfisstadion" entwickelte sich ein in jeder Hinsicht spannendes Derby. Bereits bei der ersten Überzahl sündigten die Emmentaler. Dies bestrafte Ivo Rüthemann nach nur fünf Minuten mit dem Führungstor für den Meister, profitierte dabei von einem Sturz von Schilt. Danach trat einmal mehr die eklatante Schwäche im Power-Play bei den Tigers zutage. Diese verstanden es nicht, gleich zweimal in Folge, d.h. 96 Sekunden, in doppelter Überzahl den Ausgleich zu erzielen. Dieser schoss Pascal Pelletier frenetisch bejubelt in der 13. Minute. Bis zum Drittelsende vermochten beide Teams die angeschlagene Pace aufrecht zu halten. Sowohl Benjamin Conz als auch Marco Bührer, die beiden Goalies, erledigten die wenigen Aufgaben mit Bravour.

Duplizität der Ereignisse im Mitteldrittel. Das Team von Chefcoach John Fust versuchte sich erneut erfolglos im Power-Play. Jobin und Dubé vermochten bei den beiden ersten Überzahlsituationen der Gäste kein Kapital zur erneuten Führung zu schlagen. Goalie Conz zeigte bei beiden Versuchen einmal mehr seine Klasse. Direkt im Anschluss von der von Claudio Moggi ausgesprochenen Strafe schlugen die Tigers zu. Lukas Haas, der Jungspund in der 1. Sturmreihe der Tigers verwertete ein Zuspiel von Claudio Moggi zum 2:1 und damit schrieb sich Haas in die Geschichtsbücher der Tigers ein: 1. Führung in einem Play-Off Spiel!

Im dritten Drittel schoss Simon Gamache in der 46. Minute den Ausgleich. Dies war die Initialzündung einer beeindruckenden Schlussoffensive der Mutzen. Bern erhöhte den Druck auf das von Conz gehütete Tor stetig und liess den Gastgebern kaum Gelegenheit, vor Goalie Bührer aufzutauchen, resp. sich hochkarätige Chancen zu erspielen. In der vorletzten Minute hatte Joël Vermin den Matchpuck auf dem Stock, doch Conz legte mit einem Reflex sein Veto ein. Es blieb nach 60 Minuten beim bekannten Remis, so dass die Serie zwischen den Tigers und Bern die erste Over-Time miterlebt. Nach 65:45 Minuten schoss Martin Plüss den entscheidenden Treffer zum 3:2-Sieg für den Meister. Damit sind die Tigers aus den Play-Offs ausgeschieden und müssen notgedrungen den Weg in die Sommerferien antreten.

National League A - Play-Off Viertelfinals - 4. Runde

SCL Tigers - Bern 2:3 (1:1, 1:0, 0:1, 0:1) nV.

Ilfisstadion. - 6550 Zuschauer (ausverkauft!). - SR Küng/Mandioni; Kehrli/Kohler.

Tore: 5. Rüthemann (Vermin) 0:1. 13. Pelletier (Haas) 1:1. 38. Haas (Claudio Moggi, Schilt) 2:1. 46. Gamache (Kwiatkowski, Dubé) 2:2. 65:45 Plüss (Goren) 2:3 .

Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen SCL Tigers; 9-mal 2 Minuten gegen Bern.

SCL Tigers: Conz; Cook, Murphy; Reber, Lüthi; Schilt, Lardi; Christian Moser; Simon Moser, Pelletier, Haas; Claudio Moggi, Camenzind, Iggulden; Bucher, Genazzi, Steiner; Lindemann, Adrian Gerber, Sandro Moggi; Schild.

SC Bern: Bührer; Furrer, Beat Gerber; Kwiatkowski, Jobin; Hänni, Krueger; Stettler; Déruns, Dubé, Goren; Rüthemann, Plüss, Vermin; Gamache, Gardner, Berger; Reichert, Froidevaux, Neuenschwander; Scherwey.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Gustafsson (verletzt), Lemm, Flückiger, Helfenstein, Brooks, Kelly (alle überzählig). Bern ohne Vigier, Roche, McLean (alle verletzt), Meier, Roland Gerber (beide überzählig). – Unter den Gästen befindet sich Bundesrat Johann Schneider-Ammann. John Fust, der Tigers Dompteur, feiert heute seinen 39. Geburtstag.

Best-Players: SCL Tigers: Lukas Haas; Bern: Martin Plüss.

Playoff

Viertelfinal

1DAVOS44477
8Fribourg01202
2Kloten32342
7ZSC Lions11531
3BERN43453
6SCL Tigers01202
4Zug25632
5Servette28213

Aktuelle Spiele

Samstag, 5. März 2011

SCL Tigers - Bern

Ambrì - Biel

Fribourg - Davos

Rapperswil - Lugano

Servette - Zug

ZSC Lions - Kloten

Kalender

<< März 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031