NLA - Final - Dienstag, 7. April 2009

0 : 4 (0:1, 0:1, 0:2) 

Zuschauer

6926 Zuschauer (93% Auslastung)

Vaillant Arena, Davos

Schiedsrichter

Danny Kurmann, Brent Reiber; Tobias Wehrli, Dany Wirth

Tore

09:210:1Kimmo Rintanen [PP]
B. Winkler, R. Hamr
27:330:2Benjamin Winkler
R. Wick, M. Liniger
41:220:3Victor Stancescu
C. Brown, A. Jacquemet
50:280:4Michael Liniger
M. Jenni, P. von Gunten

Strafen

04:56Patrick Sidler
2 min - Beinstellen
Andres Ambühl07:56
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 85 Sekunden
10:51Marcel Jenni
2 min - Haken
15:07Marc Schulthess
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Robin Grossmann29:19
2 min - Beinstellen
29:24Tommi Santala
2 min - Behinderung
Dino Wieser40:00
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
Josef Marha42:15
2 min - Halten

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni       60:00    #71 J. Gallmann               
#35 R. Berra                #66 R. Rüeger       60:00   
Verteidiger Verteidiger
#16 F. Blatter -2       1S    #14 J. Bonnet ±0            
#29 B. Forster ±0       1S    #37 C. Brown +1    1A 2S   
#55 L. Gerber -1       1S    #62 F. Du Bois +2       1S   
# 5 M. Gianola ±0       1S    #77 R. Hamr ±0    1A 3S   
#91 R. Grossmann -1       1S 2' #17 A. Jacquemet +1    1A 2S   
#57 L. Stoop -1             #11 M. Schulthess +1          2'
#78 J. von Arx -1             #28 P. Sidler ±0          2'
# 2 M. Welti ±0       1S   
#72 P. von Gunten +1    1A 4S   
Stürmer Stürmer
#10 A. Ambühl -1       2S 2' #87 S. Kellenberger ±0            
#87 D. Bürgler ±0       1S    #55 S. Lindemann ±0       2S   
#19 A. Daigle ±0       2S    #23 T. Santala ±0       2S 2'
#12 A. Furrer ±0       1S    #22 V. Stancescu +1 1T    5S   
#94 P. Guggisberg -1       1S    #18 T. Walser ±0            
#48 R. Leblanc ±0       1S    #27 R. Wick +2    1A 3S   
#24 J. Marha -3          2'
#79 M. Riesen ±0       2S   
#69 S. Rizzi ±0       4S   
#27 P. Sykora -2       4S   
#71 P. Taticek -2       1S   
#56 D. Wieser ±0       2S 10'
#83 R. von Arx ±0       1S   
Weitere
#10 M. Jenni +2    1A 4S 2'
#41 M. Liniger +2 1T 1A 2S   
#33 K. Rintanen ±0 1T    1S   
#76 F. Rothen ±0       3S   
#52 B. Winkler +1 1T 1A 1S   

Kloten realisert das Re-Break

Von Martin Schlegel

In der ausverkauften Vaillant Arena schafften die Kloten Flyers das Re-Break und erkämpften den Heimvorteil zurück. Nach Toren von Rintanen (9.’) und Winkler (28.’) entschied Stancescu 82 Sekunden nach der zweiten Pause das Spiel vorzeitig und bescherte den Flyers einen hoch verdienten Sieg.

Davos - In der mit 6926 Zuschauern ausverkauften Vaillant Arena waren es anfänglich die Platzherren, welche versuchten, das Spiel an sich zu reissen. Als nach fünf Minuten Patrick Sidler auf die Strafbank musste, erhöhte sich dar Druck auf das Tor von Ronnie Rüeger, doch trotz gutem Powerplay und Chancen von Daigle und Forster konnte der HCD nicht reüssieren. Kurze Zeit später sah sich dann Andres Ambühl auf der Strafbank wieder, doch angesichts der letzten Powerplays von Kloten musste sich der HCD nicht fürchten. Doch dieses Mal zeigten sich die Flyers von ihrer kaltblütigen Seite. Nach einem eher schwachen Powerplay kam Winkler auf der linken Seite ins Drittel, bediente Topscorer Rintanen, welcher seiner Auszeichnung alle Ehre machte und Genoni mit einem platzierten Hocheckschuss zum 0:1 bezwang. Dieses eher untypische Powerplay Tor lancierte die Partie dann so richtig. Davos liess zwei weitere Überzahl-Möglichkeiten ungenutzt, auf der Gegenseite entwischte Jenni in Unterzahl doch Genoni rettete gegen den alleine anstürmenden Flügel bravourös. Beide Teams liessen weitere gute Chancen aus und so waren es die Flyers, welche zum ersten Pausentee eine knappe 0:1-Führung inne hatten.

Klotener Dominanz

Wie bereits im ersten Finalspiel in Davos gehörte auch dieses Mitteldrittel ganz klar den Gästen. Was damals mit einem 0:3 Drittelsresultat endete, hielt sich aus Bündner Sicht dieses Mal mit 0:1 in Grenzen. In der 28. Spielminute landete eine Hereingabe von Roman Wick etwas glücklich bei Beni Winkler, welcher aus kurzer Distanz gekonnt auf 0:2 erhöhte und das Davoser Publikum so richtig ruhig stellte. Die Gäste blieben in der Folge am Drücker, erspielten sich weitere gute Möglichkeiten und liessen die weniger Davoser Angriffe in einer kompakten Defensive verpuffen. Nur dank Leonardo Genoni, gutmütigen Flyers sowie etwas Glück sah sich der HCD nach 40 Minuten nur mit zwei Toren im Rückstand.

Davos zu keiner Reaktion bereit

Die Hoffnung auf eine Davoser Wende war im Schlussabschnitt nur von kurzer Dauer. Davos stürmte zu ungestüm los und wurde prompt ausgekontert. Brown und Stancescu entwischten und letzterer erzielte nach nur 82 Sekunden und einem schönen Querpass von Brown das vorentscheidende 0:3. Liniger’s 0.4 in der 51. Spielminute hatte nur noch statistischen Wert, ebenso wie Rüegers dritter Playoff-Shotout in dieser Saison.

Best Player HC Davos: Robin Grossmann

Best Player Kloten Flyers: Beni Winkler

Playoff

FINAL

3Kloten22514
4Davos21620

Aktuelle Spiele

Dienstag, 7. April 2009

Davos - Kloten

Lausanne - Biel

Kalender

<< April 2009 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930