NLA - 2. VF - Donnerstag, 1. März 2007

4 : 2 (3:1, 1:0, 0:1) 

Zuschauer

16291 Zuschauer (97% Auslastung)

BernArena, Bern

Schiedsrichter

Roland Stalder; Jürg Simmen, Adrian Sommer

Tore

06:320:1Yorrick Treille [PP]
L. Meunier, M. Knoepfli
Eric Landry1:109:39
M. Barinka, C. Camichel
Rolf Ziegler2:116:56
P. Bärtschi, C. Dubé
Ivo Rüthemann3:118:08
M. Reichert, T. Ziegler
Marc Reichert4:123:22
I. Rüthemann, B. Gerber
46:324:2Jamie Wright
I. Fedulov, K. Law

Strafen

01:21Goran Bezina
2 min - Beinstellen
02:10Philipp Rytz
2 min - Spielverzögerung
Christian Dubé03:22
2 min - Behinderung
Simon Gamache04:40
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 112 Sekunden
20:36Serge Aubin
2 min - Hoher Stock
Dominic Meier24:05
2 min - Halten
Rolf Ziegler27:38
2 min - Halten
30:28Robin Breitbach
2 min - Behinderung
Martin Steinegger32:45
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
Raeto Raffainer32:45
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
32:45Olivier Keller
2 min - Übertriebene Härte
32:45Thomas Déruns
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
32:45Thomas Déruns
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
39:57Christopher Rivera
2 min - Spielverzögerung
Reto Kobach49:16
2 min - Behinderung
57:12Jamie Wright
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#39 M. Bührer       60:00    #31 G. Mona       60:00   
#82 M. Wegmüller                # 1 M. Fradet               
Verteidiger Verteidiger
M. Barinka       1A       G. Bezina             2'
B. Gerber       1A       R. Breitbach             2'
D. Jobin                J. Gobbi               
R. Kobach             2' O. Keller             2'
D. Meier             2' J. Mercier               
M. Steinegger             2' P. Rytz             2'
T. Söderholm                S. Schilt               
R. Ziegler    1T       2'
Stürmer Stürmer
C. Berglund                G. Augsburger               
P. Bärtschi       1A       J. Bonnet               
C. Camichel       1A       T. Déruns             4'
C. Dubé       1A    2' M. Knoepfli       1A      
S. Gamache             2' K. Law       1A      
E. Landry    1T          L. Meunier       1A      
D. Meier                C. Rivera             2'
R. Raffainer             2' M. Trachsler               
M. Reichert    1T 1A       Y. Treille    1T         
I. Rüthemann    1T 1A       J. Wright    1T       2'
T. Ziegler       1A      
Weitere Weitere
A. Rötheli                S. Aubin             2'
J. Cadieux               
I. Fedulov       1A      

Bührer Top, Mona Flop

Von Urs Berger

Dies Mal entschieden nicht die schöneren Spielzüge oder die besseren Spezialsituationen. Das Spiel wurde durch die beiden Torhüter entschieden. Bern gewann das Spiel vor 16`291 Zuschauer mit 4 zu 2. So mit steht d die Serie 3 zu 0 zu Gunsten der Stadtberner. Dabei verloren die Berner einen ihrer wichtigsten Spieler. Simon Gamache schied in der 30. Minute verletzt aus. Man hofft jedoch, dass der wirblige Kanadier am kommenden Samstag im vierten Spiel wieder dabei sein wird.

Beide Teams mussten sich zu erst an den neuen Schiedsrichter in der Serie einstellen. Head Rolf Stalder musste sich zuerst an das Spiel herantasten, ehe er seine Linie Fans. So erstaune es nicht, dass in den ersten fünf Minuten beide Teams jemals eine Chance hatten in doppelter Überzahl zu agieren. Die Berner konnten aus diesem Vorteil kein Kapital schlagen. Die Gäste aus der Calvin Stadt zeigten aber den Berner wie man es machen kann. Nach fünf Minute im ersten Drittel lagen denn auch die Berner mit 0 zu 1 im Rückstand nach dem Yorick Treille via den Rücken von Marco Bührer das Tor getroffen hatte. Die Berner nahmen diesen Fehde Handschuh auf. In der 10. Minute setze sich der Tscheche Michal Barinka gut in Szene und glich für die Berner zum 1 zu 1 aus, Sein Distanzschuss von der blauen Linie fand den Weg zwischen den Beinen von Gian-Luga Mona hindurch in das Tor. Bern erhöhte den Druck in der 15. Minute scheiterten zuerst Simon Gamache und nur Sekunden später Patrick Bärtschi an Gian-Luca Mona, ehe eine Minute später Rolf Ziegler Mona, erneut zwischen den Beinen hindurch, zur 2 zu 1 Führung traf. Nun spielten die Berner mit den Genfern Katz und Maus.

Die Tore die das Spiel entschieden

Ivo Rüthemann erhöhte auf die genau gleiche Art und Weise wie zwei Minuten vorher Rolf Ziegler kurz vor der Pause auf 3 zu 1. Auch nach der Pause waren es die Berner, welche mehr vom Spiel hatten. Nur 36 Sekunden nach Wiederbeginn des zweiten Abschnittes scheiterte Thomas Ziegler alleine vor Gian-Luca Mona. Bern erhöhte nun den Druck und man wollte das Spiel früh entscheiden. Nach einem Fehler im Genfer Angriff konnte Ivo Rüthemann alleine auf das Tor von Gian-Luca Mona losziehen. Im ersten versuch scheiterte der Berner an Mona. Doch der nachrückende Marc Reichert konnte die Schiebe neben dem Genfer Torhüter hindurch in das leere Tor hämmern. Nun konnte oder wollte Genf nicht mehr reagieren. Das Spiel flaute ab und Genf beschränkte sich auf das zerstören des Spiels oder der gegnerischen Spieler.

Gamache mit Verletzung out

So schied zu Spiel mitte Simon Gamache mit einer ungenannten Verletzung aus. Auch die anderen Berner bekamen die über Aggressivität der Gäste zu spüren. So lieg Christian Berglund in einen harten Check von Thomas Deruns, welcher dabei das Bein stehen lies. Hier hätte der schwache Schiedsrichter Stalder durchaus eine weitere Strafe aussprechen können. Im letzen Spielabschnitt konnten die Genfer noch auf 4 zu 2 durch Jamie Wright verkürzen. Zu mehr war Genf nicht mehr fähig, Zu sehr waren die Batterien der beiden Top Linien leer. Anders sah es beim Gastgeber aus. Bern konnte vor allem von ihren Kräften und den vier ausgeglichenen Linien profitieren. Bern kam denn auch noch zu der einen oder anderen Grosschance, doch weder Christian Berglund noch Patrick Bärtschi konnten ihre Chancen nicht ausnutzen. Am kommenden Samstag kann nun der SC Bern diese Serie entscheiden und so als erstes Team vorzeitig in den Halbfinale einziehen. Doch Vorsicht ist angebracht. Wie sagt doch eine alte Eishockey Weisheit? Der letzte Sieg einer Serie ist der Schwerste!

Playoff

Viertelfinal

1Davos1213
8ZSC Lions2331
2Bern3234
7Servette0122
3Zug0231
6Rapperswil3344
4Lugano1328
5Kloten2631

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 1. März 2007

Lugano - Kloten

Ambrì - Basel

Bern - Servette

Davos - ZSC Lions

Fribourg - SCL Tigers

Zug - Rapperswil

Kalender

<< März 2007 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031