NLA - Final - Dienstag, 11. April 2006

2 : 8 (0:2, 1:3, 1:3) 

Zuschauer

7211 Zuschauer (96% Auslastung)

Eisstadion, Davos

Schiedsrichter

Danny Kurmann; Jürg Simmen, Adrian Sommer

Tore

06:090:1Petteri Nummelin
V. Peltonen, R. Gardner
06:440:2Sandy Jeannin
J. Hentunen, R. Sannitz
23:090:3Ville Peltonen [PP]
S. Jeannin, P. Nummelin
28:470:4Ville Peltonen
keine Assists
Loïc Burkhalter [PP]1:429:42
B. Christen, R. von Arx
33:351:5Jukka Hentunen
R. Sannitz, S. Jeannin
50:391:6Sandy Jeannin
keine Assists
53:581:7Kevin Romy
S. Reuille
55:101:8Kevin Romy
S. Reuille, R. Fuchs
Michel Riesen [PP2]2:856:47
keine Assists

Strafen

07:38Sébastien Reuille
2 min - Übertriebene Härte
Riku Hahl22:47
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 22 Sekunden
29:13Steve Hirschi
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 29 Sekunden
Brett Hauer38:38
2 min - Übertriebene Härte
Andrea Häller40:55
2 min - Halten
45:28Glen Metropolit
2 min - Halten
55:59Valentin Wirz
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 48 Sekunden
56:23Noël Guyaz
2 min - Haken

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
C. Item                M. Flückiger               
J. Hiller       60:00    R. Rüeger       60:00   
Verteidiger Verteidiger
F. Blatter                K. Cantoni               
M. Gianola                A. Chiesa               
B. Hauer             2' L. Gerber               
A. Häller             2' S. Hirschi             2'
M. Kress                P. Nummelin    1T 1A      
J. von Arx                J. Vauclair               
J. York               
Stürmer Stürmer
A. Ambühl                R. Fuchs       1A      
S. Bruderer                R. Gardner       1A      
L. Burkhalter    1T          J. Hentunen    1T 1A      
B. Christen       1A       S. Jeannin    2T 2A      
P. Guggisberg                G. Metropolit             2'
R. Hahl             2' M. Murovic               
P. Juhlin                A. Näser               
J. Marha                K. Romy    2T         
M. Riesen    1T          R. Sannitz       2A      
S. Rizzi                V. Wirz             2'
F. Sutter               
L. Wilson               
R. von Arx       1A      
Weitere Weitere
B. Winkler                N. Guyaz             2'
V. Peltonen    2T 1A      
S. Reuille       2A    2'

Klarer Sieg der Bianconeri nach einem einseitigen Spiel!

Von Maurizio Urech

Erster Auswärtssieg in der Finalserie für den HC Lugano gegen einen schwachen HCD!

Für dieses 4. Finalspiel konnte Del Curto wieder auf Blatter zählen, dafür musste Ackeström auf die Tribüne, dafür kehrte Juhlin in die Mannschaft zurück, während der HC Lugano in unveränderter Aufstellung antrat.

Das Spiel begann gleich mit einer Grosschance für die Bianconeri, Metropolit tauchte nach einem Pass von Gardner alleine vor Hiller auf, scheiterte aber am Davoser Goalie. Nach vier Minute eine weitere Chance für den Lugano-Topscorer, gefolgt von zwei weiteren Chancen für Peltonen und Fuchs. In der 6. Minute setzte erneut der erste Lugano-Block die Davoser Verteidigung unter Druck, Peltonen und Nummelin tauschten ihre Positionen, Schuss von Peltonen von der blauen Linie, und Ablenker von Nummelin vor Hiller zum 0:1. 30 Sekunden später war es Guyaz der eine Scheibe im Angriffsdrittel halten konnte, die Scheibe gelangte via Sannitz zu Hentunen der Jeannin alleine vor Hiller freispielte, der zum 0:2 einschoss. Nach einem ersten HCD-Powerplay ohne eine Chance konnten sich die Bündner in der 11. Minute durch Von Arx und zwei Minuten später durch Wilson erste Torchancen erspielen. Nach einem Schuss von Näser war es Peltonen der nach einem Break alleine vor Hiller auftauchte, doch sein Schuss war zu hoch angesetzt. Eine Minute später Peltonen für Gardner der an Hiller scheiterte, zwei Minuten vor Schluss des Drittels zwei gefährliche Ablenker von Jeannin und wenige Sekunden später landete der Puck nach einem Schuss von Nummelin am Pfosten.

Das zweite Drittel begann nach drei Minuten mit einem Lugano-Powerplay und einem einfachen Spielzug Nummelin für Jeannin der die Scheibe ins gegnerische Drittel brachte, Pass für Peltonen der mit einem Direktschuss Hiller keine Chance lies undzum 0:3 einschoss. Nach zwei Chancen für Marha und Riesen, verlor Juhlin in der Mittelzone den Puck an Peltonen der diesmal Hiller mit einem platzierten Schuss keine Chance lies und auf 0:4 erhöhte. Dann durften die Davoser bei Spielhälfte in Ueberzahl spielen, und Burhalter profitierte von einem Abpraller Rüegers nach einem Schuss von Von Arx um auf 1:4 zu verkürzen, doch die Reaktion der Bianconeri folgte auf dem Fusse, mit vier hochkarätigen Chancen für Hentunen,Nummelin,Sannitz und Peltonen nach einem schönen Pass von Metropolit, Hiller wehrte sich mit Händen und Füssen, war allerdings machtlos als nach einer schönen Kombination Jeannin-Sannitz Hentunen an den Puck kam und ihn mit einem harten Schuss zum 1:5 bezwang. Vor dem Ende des Drittels in einem Lugano-Powerplay zwei Chancen für Hentunen und York und eine für den HCD mit Hahl auf Pass des HCD-Topscorers.

Natürlich war damit das Spiel gelaufen, zu gross war die Dominanz der Bianconeri gewesen und das letzte Drittel diente nur noch der Resultat-Kosmetik. Zuerst entwischte Jeannin nach einem Fehler von Winkler und bezwang Hiller sicher zum 1:6, daraufhin konnte auch Romy seine ersten Torerfolge in diesem Finale bejubeln, während das letzte Tor Vauclair schoss, der einen Schuss von Riesen bei doppelter Ueberzahl für den HCD unhaltbar ins eigene Tor abfälschte.

Die Davoser müssen sich für das Spiel vom Donnerstag etwas einfallen lassen, falls sie den Bianconeri das Fest vermiesen wollen, während für den HC Lugano gilt, noch einmal 60 Minuten konzentriert spielen und man ist am Ziel seiner Träume.

Best player

HC Davos Andrea Häller

HC Lugano Ville Peltonen

Playoff

FINAL

2Lugano35378
3Davos10532

Aktuelle Spiele

Dienstag, 11. April 2006

Davos - Lugano

Fribourg - Biel

Kalender

<< April 2006 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930