NLA - 1. HF - Donnerstag, 30. März 2006

5 : 0 (0:0, 2:0, 3:0) 

Zuschauer

5364 Zuschauer (65% Auslastung)

Stadio Resega, Lugano

Schiedsrichter

Danny Kurmann; Tobias Wehrli, Dany Wirth

Tore

Jason York [PP]1:028:39
R. Sannitz, R. Fuchs
Petteri Nummelin2:030:59
keine Assists
Andy Näser3:041:53
V. Wirz, M. Murovic
Petteri Nummelin4:054:40
V. Wirz, M. Murovic
Andy Näser5:059:32
A. Chiesa

Strafen

09:51Gianni Ehrensperger
2 min - Halten
16:49Frédéric Rothen
2 min - Crosscheck
Raffaele Sannitz24:21
2 min - Bandencheck
27:31Gianni Ehrensperger
2 min - Halten
Effektive Dauer: 68 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
M. Flückiger                S. Pfister               
R. Rüeger       60:00    T. Stephan       60:00   
Verteidiger Verteidiger
K. Cantoni                A. Brimanis               
A. Chiesa       1A       F. Guignard               
S. Hirschi                S. Kellenberger               
A. Hänni                M. Klöti               
P. Nummelin    2T          R. Lukas               
J. Vauclair                T. Ramholt               
J. York    1T          P. Seydoux               
F. Stephan               
Stürmer Stürmer
R. Fuchs       1A       P. Bärtschi               
R. Gardner                G. Ehrensperger             4'
J. Hentunen                C. Hinz               
S. Jeannin                R. Lemm               
G. Metropolit                S. Lindemann               
M. Murovic       2A       E. Peter               
A. Näser    2T          D. Pittis               
K. Romy                A. Rufener               
R. Sannitz       1A    2' V. Stancescu               
V. Wirz       2A      
Weitere Weitere
N. Guyaz                M. Jenni               
V. Peltonen                K. Rintanen               
S. Reuille                F. Rothen             2'

Dank einem klaren 5:0 gegen die Flyers stehen die Bianconeri im Finale gegen den HC Davos!

Von Maurizio Urech

Nach einem Doppelschlag im zweiten Drittel machte Näser anfangs letztes Drittel mit seinem Tor zum 3:0 alles klar.

Für dieses 5. Halbfinale traten die Bianconeri in der Siegreichen Aufstellung vom Montag an, während bei den Flyers die Verteidigung mit der hereinnahme von Lukas anstelle des Stürmers Pirjetä verstärkt wurde.

Das Spiel begann mit einem schönen Solo von Metropolit, das mit einem Foul gestoppt wurde, doch Kurmann entschied nicht zu pfeifen. Dann waren es Nummelin und Peltonen die Stephan prüften, genauso wie Reuille nach 5 Minuten. Erste Torchance für die Flyers wenig später mit einem Ablenker von Lemm. Dann versuchte es Sannitz zweimal aus kurzer Distanz, während Stephan eine Minute später einen Schuss von Gardner nicht festhalten konnte, und er mit viel Glück und unter Mithilfe eines Verteidigers schlimmeres verhindern konnte. Zweite Chance der Flyers mit einer von Hinz abgelenkten Scheibe, während die Platzherren nach 10 Minuten ein sehr gutes Powerplay aufzogen, das Chancen durch Jeannin und York zweimal, Nummelin, Hentunen und Fuchs brachte. In der 13. Minute ein schöner Backhand-Schuss von Vauclair gefolgt zwei Minuten später von einer schönen Kombination Peltonen-Metropolit und einem Abschluss von Gardner. Im letzten Powerplay vor der Pause schaute nur ein Schuss von York heraus.

Das zweite Drittel begann mit einem Pass von Fuchs für Nummelin, der gleich zweimal an Stephan scheiterte. Nach einer Chance für Rothen durften die Flyers ein Powerplay spielen dass allerdings ausser eine Chance für Lindemann nichts zählbares brachte. In der 28. Minute Powerplay für die Bianconeri, ein erster Schuss von Nummelin, bei dem Stephan nur mit viel Glück um einen Verlusttreffer herumkam, als der zweite Powerplay-Block auf dem Eis stand, versuchte es Fuchs, rebound für Sannitz, Puck auf die Latte, York stand am richtigen Ort und brachte die Bianconeri mit 1:0 in Führung. Bei Spielhälfte war es der erste Block der für Unruhe vor dem Klotener Tor sorgte, zuerst ein Schuss von Gardner auf Pass von Metropolit, wenig später landete ein Schuss von Nummelin, via zwei Schlittschuhe zum 2:0 im Klotener Tor. Nach einer Chance für Rintanen, Backhandschuss von Wirz, und zwei Chancen durch Reuille und Fuchs. Zwei Minuten vor Schluss des Drittels schöne Kombination Gardner-Metropolit. Die letzten Chancen gehörten dann der Flyers mit zwei Schüssen von Brimanis und einem letzten Versuch vom Rintanen

Das letzte Drittel begann mit 2 Bärtschi Schüssen in der ersten 14 Sekunden, doch Rüeger lies sich nicht überraschen, doch es waren die Bianconeri die mit Ihrem ersten Schuss trafen 3:0 durch einen platzierten Schuss von Näser auf Pass von Wirz. Damit war natürlich das Spiel und die Serie gelaufen und der Rest des Drittels war nur noch ein Schaulaufen für die Bianconeri mit zwei Zugaben dem 4:0 durch Nummelin auf Pass von Näser, und noch einmal Näser nach Vorarbeit des jungen Chiesa, der in der Schlussphase zum Einsatz kam.

Damit kommt es ab Montag-Abend zum klassiker Lugano-HCD als grande Finale dieser Meisterschaft. Für die Bianconeri gilt es jetzt sich bis am Montag gut zu regenerieren, denn man sicherlich im Verlauf dieser Playoffs mehr Kraft verbraucht als die Davoser. Man darf sich auf einen spannenden und spektakulären Final freuen!

Torschüsse

36 – 20 (19-3,10-8,7-9)

Best players

HC Lugano Petteri Nummelin

Kloten Flyers Chad Hinz

Playoff

Halbfinal

2LUGANO426335
8Kloten134020
3DAVOS445235
4Rapperswil122410

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 30. März 2006

Lugano - Kloten

Kalender

<< März 2006 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031