NLA - 2. HF - Samstag, 25. März 2006

2 : 4 (1:1, 0:1, 1:2) 

Zuschauer

7125 Zuschauer (95% Auslastung)

Eisstadion, Davos

Schiedsrichter

Daniel Schmutz; Dominique Hofmann, Laurent Schmid

Tore

13:110:1Christian Berglund
C. Micheli, B. Reid
Björn Christen1:115:35
A. Ramholt, M. Kress
30:311:2Patrizio Morger
M. Tuulola
41:571:3Claudio Micheli
A. Rizzello, B. Reid
44:211:4Brandon Reid
C. Micheli, M. Tuulola
Reto von Arx [PP]2:451:58
keine Assists

Strafen

Björn Christen02:51
2 min - Halten
07:41Patrick Fischer
2 min - Behinderung
10:08Markus Bütler
2 min - Haken
Josef Marha17:26
2 min - Hoher Stock
Andres Ambühl33:04
2 min - Halten
33:04Team Rapperswil
2 min - Unkorrekter Spielerwechsel
34:39Marko Tuulola
2 min - Haken
36:47Antonio Rizzello
2 min - Spielverzögerung
Björn Christen36:52
2 min - Hoher Stock
38:56Marc Weber
2 min - Halten
Riku Hahl39:35
2 min - Halten
Riku Hahl49:32
10 min - Disziplinar
Riku Hahl49:32
2 min - Haken
50:55Mikko Eloranta
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 63 Sekunden
53:19Thomas Walser
2 min - Übertriebene Härte
54:00Marko Tuulola
2 min - Hoher Stock
59:26Sandro Gmür
10 min - Disziplinar
59:26Sandro Gmür
2 min - Check von hinten
Effektive Dauer: 34 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
C. Item                M. Streit               
J. Hiller                M. Tobler               
Verteidiger Verteidiger
O. Ackeström                P. Fischer             2'
F. Blatter                C. Geyer               
M. Gianola                S. Gmür             12'
B. Hauer                P. Parati               
A. Häller                M. Schefer               
M. Kress       1A       M. Tuulola       2A    4'
A. Ramholt       1A      
J. von Arx               
Stürmer Stürmer
A. Ambühl             2' C. Berglund    1T         
S. Bruderer                M. Bütler             2'
L. Burkhalter                M. Eloranta             2'
B. Christen    1T       4' S. Hürlimann               
P. Guggisberg                C. Micheli    1T 2A      
R. Hahl             14' P. Morger    1T         
J. Marha             2' B. Murray               
M. Riesen                R. Müller               
S. Rizzi                B. Reid    1T 2A      
F. Sutter                A. Rizzello       1A    2'
L. Wilson                S. Roest               
R. von Arx    1T          T. Walser             2'
M. Weber             2'
Weitere
M. Bayer               

Bittere Niederlage für den HCD

Von Thomas Oswald

Vor über 7'000 Zuschauer verloren die Davoser zu Hause gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 2:4. Statt dem erwarteten 3:0 heisst es nun 2:1 in dieser Serie - die Spannung bleibt bestehen.

Gleich von Beginn weg, dieses vermeintlich Vorentscheidenden Playoff Halbfinal-Spiels, machten die Rapperswil-Jona Lakers Druck. Jonas Hiller blieb vorerst aber der Sieger, auch als Stacy Roest alleine vor ihm auftauchte. In der 14. Minute kämpfte sich aber Christian Berglund vor dem Tor durch und konnte, an den Schonern vorbei, ins Tor treffen. Das Heimteam steigerte aber dann sofort ihre Leistung, drückten auf den Ausgleich. Nur gerade knappe drei Minuten später gelang dieser auch. Damit begnügten sich beide Teams im ersten Drittel.

Das Spiel verlief ruhig, mit wenigen Emotionen, wie auch der grösste Teil der ersten zwei Spiele bereits. Die Davoser-Fans fanden nie ihren Rhythmus, die Spieler machten es ihnen gleich und so hatten sie die Lakers nie im Griff. Dennoch waren sie aber mit ihren schnellen Kontern, brandgefährlich! Vor allem Reto Von Arx überzeugte – sobald er am Puck war, konnten sie ihm diesen nicht mehr wegnehmen. Die Lakers hingegen spielten munter weiter, die Fehlerquote war tief und an Ideen fehlte es ihnen auch nicht.

Claudio Micheli schoss, mit einem Schlenzer von der blauen Linie, sein zehntes Playoff-Tor und sorgte für die Vorentscheidung in diesem Spiel. Bei Spielhälfte war es aber Patrizio Morger, welcher bereits auf 2:1 erhöht hatte. Er profitierte von einem Fehler eines Davos-Verteidigers und traf aus spitzem Winkel – Jonas Hiller hatte wohl mit einem Pass zur Mitte gerechnet und liess sich deshalb von diesem Schuss überraschen.

Drei Minuten nach dieser Vorentscheidung setzte Brandon Reid gerade noch einen drauf, er übernahm die Scheibe in der neutralen Zone, tanzte zwei Verteidiger aus und verwertete diese Chance souverän. 15 Minuten vor Schluss müsste ein 4:1 definitiv genug sein um den Sieg ins trockene zu fahren. Die Davoser kamen aber auch vermehrt zu Torchancen. Der Schiedsrichter Daniel Schmutz, welcher die Partie nie wirklich im Griff hatte, verteilte fragwürdige Strafen auf beiden Seiten. Als Reto Von Arx nach einem Schuss seinerseits zu jubeln begann und die Fans auch dazu anstiftete, sah sich Schmutz die Video-Bilder an, zeigte dann ein Tor an, obwohl die Scheibe nicht zu sehen war.

Auch die nächste Davoser Chance musste sich der Schiedsrichter auf dem Video ansehen, dieses Mal war das Urteil: kein Tor. Damit waren die HCD-Fans natürlich nicht einverstanden, so mussten jene Wurfgegenstände vom Eis zusammen genommen werden. Nun konnten aber die Lakers selbst wieder ein bisschen Druck auf Hiller ausüben und somit verhindern, dass sie ihn durch einen sechsten Feldspieler auswechseln konnten. Angriff ist eben immer noch die beste Verteidigung. Es blieb beim 4:2 für die Lakers, sie verkürzen somit auf 1:2 in dieser Serie. Bereits diesen Montag bietet sich die Möglichkeit nachzudoppeln. Um 20.00 Uhr beginnt dieses Spiel im Rapperswiler Lido. Falls die Lakers einen weitern Sieg einfahren in dieser Serie, würde am nächsten Samstag das letzte Heimspiel der Saison im Lido stattfinden.

Playoff

Halbfinal

2Lugano2263
8Kloten1340
3Davos2452
4Rapperswil1224

Aktuelle Spiele

Samstag, 25. März 2006

Davos - Rapperswil

Lugano - Kloten

Fribourg - ZSC Lions

Kalender

<< März 2006 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031