NLA - 2. VF - Samstag, 18. März 2006

2 : 5 (0:3, 2:0, 0:2) 

Zuschauer

7000 Zuschauer (ausverkauft)

Stadio Valascia, Ambrì-Piotta

Schiedsrichter

Danny Kurmann; Tobias Wehrli, Dany Wirth

Tore

04:340:1Petteri Nummelin [PP]
G. Metropolit, V. Peltonen
10:170:2Glen Metropolit
keine Assists
18:490:3Raffaele Sannitz
P. Nummelin, J. Hentunen
Luca Cereda [PP]1:331:43
A. Demuth
Pavel Vostrak [PP]2:339:55
L. Cereda
47:552:4Ryan Gardner [PP]
G. Metropolit, P. Nummelin
54:372:5Petteri Nummelin [PP2]
S. Jeannin, V. Peltonen

Strafen

Martin Höhener01:19
2 min - Übertriebene Härte
01:19Sébastien Reuille
2 min - Übertriebene Härte
Jean-Guy Trudel03:03
2 min - Haken
Effektive Dauer: 91 Sekunden
05:46Julien Vauclair
2 min - Behinderung
25:00Régis Fuchs
2 min - Behinderung
Jeff Toms25:03
2 min - Beinstellen
30:41Julien Vauclair
2 min - Halten
Effektive Dauer: 62 Sekunden
Hnat Domenichelli34:54
2 min - Halten
Fredrik Svensson37:11
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
37:11Noël Guyaz
2 min - Halten
37:11Raffaele Sannitz
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
37:40Ryan Gardner
2 min - Haken
39:42Jason York
2 min - Halten
Effektive Dauer: 13 Sekunden
45:02Sandy Jeannin
2 min - Haken
Oleg Siritsa47:36
2 min - Halten
Effektive Dauer: 19 Sekunden
Jean-Guy Trudel53:34
2 min - Haken
Effektive Dauer: 63 Sekunden
Félicien Du Bois53:47
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
S. Züger                M. Flückiger               
T. Bäumle       60:00    R. Rüeger       60:00   
Verteidiger Verteidiger
N. Celio                K. Cantoni               
F. Du Bois             2' A. Chiesa               
T. Gianini                S. Hirschi               
M. Höhener             2' A. Hänni               
R. Kobach                P. Nummelin    2T 2A      
D. Mattioli                J. Vauclair             4'
F. Svensson             2' J. York             2'
O. Szczepaniec               
A. Tallarini               
Stürmer Stürmer
M. Baldi                R. Fuchs             2'
A. Brunold                R. Gardner    1T       2'
A. Demuth       1A       J. Hentunen       1A      
H. Domenichelli             2' S. Jeannin       1A    2'
V. Ivankovic                G. Metropolit    1T 2A      
O. Siritsa             2' M. Murovic               
J. Toms             2' A. Näser               
J. Trudel             4' S. Reuille             2'
P. Vostrak    1T          K. Romy               
R. Sannitz    1T       2'
V. Wirz               
Weitere Weitere
L. Cereda    1T 1A       N. Guyaz             2'
L. Leuenberger                V. Peltonen       2A      

Lugano gewinnt in der Valascia und erzwingt ein siebtes Spiel!

Von Maurizio Urech

Nummelin und Metropolit überragend beim dritten Sieg der Bianconeri de suite!

Vor diesem 6. Rendez-vous in der Valascia, entschied der Coach von Ambri Rautakallio anstelle des Verteidigers Rebek, den Stürmer Vostrak zu bringen, auch wenn dafür Celio wieder als Verteidiger aufgestellt wurde. Während der Lugano-Coach Kreis wieder auf Jeannin zählen konnte.

Das Spiel begann mit je einer Chance auf beiden Seiten, Vostrak für Ambri und Romy für Lugano, dann prüften Hentunen und Metropolit Bäumle. Bei einer 4 zu 3 Situation für die Bianconeri, war es zuerst Hentunen der an Bäumle scheiterte, doch 30 Sekunden später war es Nummelin der Bäumle mit einem präzisen Handgelenk-Schuss zum 0:1 bezwingen konnte. Nach 6 Minuten Powerplay für die Platzherren mit einer Chance für Cereda und einem Weitschuss von Du Bois, und bei 5 gegen 5 wieder Cereda. Dann leistete sich Svensson einen katastrophalen Abspiel-Fehler, Metropolit schnappte sich die Scheibe, tauchte alleine vor Bäumle auf und lies diesem mit einer herrlichen Finten keine Chance und schoss zum 0:2 ein. Eine Minute später lag die Scheibe nach einem weiteren Solo von Metropolit erneut im Tor der Kanadier hatte einen Abpraller nach seinem Schuss verwertet, doch Kurmann hatte das Spiel zu früh unterbrochen. In der 12. Minute ein Schuss von Vostrak der von Rüeger sicher behändigt wurde, zwei Minuten später ein Schuss von Vauclair, in der 15. Minute zwei weitere Abschlüsse von Hentunen und Nummelin. In der 18. Minute war es der Block um Hentunen und Sannitz der die Ambri-Verteidigung unter Druck setzte, nach einem ersten abgewehrten Schuss von Hentunen, kam die Scheibe zu Nummelin an der blauen Linie, der sofort schoss, und Sannitz konnte die Scheibe unhaltbar zum 0:3 ablenken, ein erste Drittel das einen sehr souveränen HC Lugano sah, der zu recht klar führte.

Das zweite Drittel begann mit einem Schuss von Hentunen nach 2 Minuten, die Antwort kam von Cereda und Du Bois. In der folge konnten die Bianconeri das Spiel ziemlich gut kontrollieren, bei einer Strafe gegen Vauclair, kam es zu einer unübersichtlichen Situation als die Zuschauer nach einer Charge von Hirschi gegen Domenichelli alles mögliche aufs Eis warfen, Kurmann lies das Spiel weiterlaufen und Cereda verwertete einen Pass von Demuth zum 1:3. 20 Sekunden später lag die Scheibe nach einem Ablenker von Domenichelli nach einem Schuss von Du Bois erneut im Lugano-Tor, doch Kurmann annullierte den Treffer zu recht, da beim Ablenker der Stock des Ambri-Topscorer über dem Kopf war. Die letzten fünf Minuten wurden durch viele Strafen geprägt, zuerst eine Powerplay von Lugano, indem Nummelin mit einem satten Schuss Bäumle prüfte, gleich anschliessend wanderten Guyaz und Gardner kurz nacheinander auf die Strafbank und Ambri durfte während 91 Sekunden in doppelter Ueberzahl spielen, und Rüeger hatte alle Hände voll zu tun er musste ein paar gefährliche Weitschüsse von Trudel und Domenichelli, sowie zwei gefährliche Ablenker von Demuth und Baldi neutralisieren. Kaum komplett wanderte York auf die Strafbank und Ambri konnte diesmal dank einem satten Schuss von Vostrak fünf Sekunden vor Schluss auf 2:3 verkürzen. In diesem Drittel hat man gesehen dass ein Eishockeyspiel auch bei einem 3 Tore-Vorsprung noch nicht entschieden ist, und es ein paar Strafen braucht und schon ist alles offen.

Ein spannendes Schlussdrittel erwartete die Zuschauer, dieses Begann mit einem wahren Feuerwerk, Chancen für Vauclair und Hirschi, auf der Gegenseite waren es Vostrak,Demuth und Siritsa welche für Gefahr vor Rüeger sorgten. In der vierten Minuten spielte Peltonen Gardner vor Bäumle frei, doch der Lugano Stürmer brachte die Scheibe nicht am Ambri-Goalie vorbei und im Gegenzug war es Domenichelli der Rüeger auf die Probe stellte. Bei einer Strafe gegen Jeannin winkte den Leventiners die grosse Ausgleichschance, doch es war Peltonen der sich eine Konterchance erspielte. Gleich anschliessend musste Siritsa auf die Strafbank, zuerst war es Hentunen der zu hoch zielte, doch das Powerplay ging weiter, Nummelin mit einem Querpass auf Metropolit, seinen Schuss konnte Bäumle nur nach vorne abwehren, wo Gardner sich gegen Kobach durchsetzen konnte, und zum 2:4 einschiessen konnte. In der 11. Minute war es erneute Metropolit der mit seinem Schuss nur knapp scheiterte, während auf der Gegenseite Domenichelli an Rüeger scheiterte. 6.30 vor Schluss des Spiels 2 Strafen de suite gegen Ambri, Trudel und Du Bois, und 1.47 in doppelter Ueberzahl für die Bianconeri die sich sofort Chancen erspielten, Nummelin und vor allem Hentunen der aus günstigster Position das Tor nicht traf, aber wenig später wurde ein pass von Nummelin von einem Ambri-Spieler unhaltbar für Bäumle zum 2:5 ablenkt.Damit war natürlich das Spiel für die Bianconeri entschieden, die damit ein siebtes Spiel in Lugano morgen Nachmittag erzwungen haben.

Eine Serie die auf einem sehr hohen Niveau steht, alles Spiele sind sehr intensiv, und auch das letzte Spiel morgen in der Resega verspricht viele Emotionen.

Torschüsse

34-34(12-18,13-6,9-10)

Best player

HC Ambri-Piotta Luca Cereda

HC Lugano Glen Metropolit

Playoff

Viertelfinal

1Bern2313233
8KLOTEN4026306
2Lugano3304525
7Ambrì3435412
3DAVOS4511053
5Basel123122
4Rapperswil3603315
6Zug3121522

Aktuelle Spiele

Samstag, 18. März 2006

Ambrì - Lugano

Kloten - Bern

Zug - Rapperswil

SCL Tigers - Fribourg

Servette - ZSC Lions

Kalender

<< März 2006 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031