NLA - 4. VF - Dienstag, 14. März 2006

5 : 3 (3:2, 0:1, 2:0) 

Zuschauer

4447 Zuschauer (70% Auslastung)

Hertihalle, Zug

Schiedsrichter

Peter Kunz; Roger Arm, Peter Küng

Tore

Patrick Oppliger1:002:14
L. Fazio, R. Ott
08:371:1Claudio Micheli [PP2]
B. Reid, S. Roest
15:111:2Antonio Rizzello
M. Bütler, B. Murray
Patrick Fischer [PP]2:216:40
D. Camichel†, L. Fazio
Oleg Petrov3:218:54
D. Camichel†, B. Richter
31:053:3Mikko Eloranta [PP2]
B. Reid, S. Roest
Duri Camichel† [PP]4:340:16
B. Richter, P. Di Pietro
Mike Maneluk [PP2]5:354:01
P. Fischer, O. Petrov

Strafen

Oleg Petrov01:18
2 min - Beinstellen
01:49Christian Berglund
20 min - Disziplinar
01:49Christian Berglund
5 min - Übertriebene Härte
Patrick Fischer04:55
2 min - Unerlaubter Körperangriff
Effektive Dauer: 0 Sekunden
04:55Cyrill Geyer
2 min - Unerlaubter Körperangriff
Effektive Dauer: 0 Sekunden
Barry Richter07:03
2 min - Halten
Effektive Dauer: 94 Sekunden
Janne Niskala07:42
2 min - Haken
16:15Brandon Reid
10 min - Disziplinar
16:15Brandon Reid
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 25 Sekunden
20:51Brady Murray
2 min - Haken
René Back22:39
2 min - Stockschlag
Gian-Marco Crameri24:56
2 min - Halten
26:41Marc Schefer
2 min - Haken
Raphael Diaz30:00
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 65 Sekunden
René Back30:30
2 min - Hoher Stock
Gian-Marco Crameri31:36
2 min - Stockschlag
Patrick Fischer38:01
10 min - Disziplinar
38:27Markus Bütler
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 109 Sekunden
52:32Brandon Reid
2 min - Behinderung
52:32Claudio Micheli
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 89 Sekunden
Oleg Petrov58:43
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 77 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter
L. Weibel       60:00   
R. Walter               
Verteidiger Verteidiger
R. Back             4' P. Fischer               
G. Crameri             4' C. Geyer             2'
R. Diaz             2' S. Gmür               
L. Fazio       2A       P. Parati               
M. Maurer                M. Schefer             2'
P. Müller                M. Tuulola               
J. Niskala             2'
R. Ott       1A      
B. Richter       2A    2'
Stürmer Stürmer
D. Bürgler                C. Berglund             25'
D. Camichel†    1T 2A       M. Bütler       1A    2'
C. Casutt                M. Eloranta    1T         
P. Della Rossa                P. Hürlimann               
P. Di Pietro       1A       S. Hürlimann               
P. Duca                C. Micheli    1T       2'
M. Maneluk    1T          P. Morger               
P. Oppliger    1T          B. Murray       1A    2'
O. Petrov    1T 1A    4' R. Müller               
T. Pärssinen                B. Reid       2A    14'
A. Rizzello    1T         
S. Roest       2A      
T. Walser               
Weitere Weitere
P. Fischer    1T 1A    12' M. Bayer               
M. Streit               
M. Tobler               

Zuger Kampfsieg

Von Thomas Oswald

In einem kämpferischen Spiel gelang dem EV Zug der zweite Heimsieg in dieser Playoff-Begegnung und kann somit auf 2:2 Siege ausgleichen.


Das Heimteam startete gut in die Partie und hatte bereits nach wenigen Sekunden die erste Chance durch Patrick Oppliger. Dieser feierte heute sein 500. NLA Spiel. Nur wenig später checkte Christian Berglund mit dem Ellbogen. Pascal Müller flog unglücklich auf das Eis und blieb dort liegen. Eine Schlüsselszene in diesem Spiel (in dieser Playoff-Serie?)! Denn Christian Berglund erhielt deswegen eine Fünfminuten Strafe, welche sogleich einen Restausschluss für das Spiel bedeutete. Weil dies bereits seine zweite Strafe, in diesem Ausmass, in dieser Saison ist, wird er für das Heimspiel am kommenden Donnerstag gesperrt sein. Nur wenige Sekunden später tanzte Patrick Oppliger durch die Lakers-Abwehr und erwischte Marco Streit in der Nahen Ecke zum 1:0.



Schiedsrichter Peter Kunz hatte die Partie nicht wirklich im Griff und verteilte die Strafen nach Lust und Laune, wie es schien. Die Zuger kassierten auf jeden Fall zwei Zweiminutenstrafen nacheinander, was den Lakers einige klare Torchancen ermöglichte, eine solche konnte Claudio Micheli zum Ausgleich nutzen. Durch ein “Buebetrickli“ von Antonio Rizzello in der 16. Minute, gingen die Gäste sogar mit 1:2 in Führung, verspielten diese bis zur ersten Pause aber kläglich und lagen mit 3:2 zurück.



Weiter passierte nicht viel, zwar kämpften beide Mannschaften ausgezeichnet, aber hoch stehendes Eishockey konnten sie den knapp 4'500 Zuschauern nicht bieten. Als sich Mikko Eloranta in der 32. Minute plötzlich alleine im Slot, vor Lars Weibel sah, zog er ab und erzielte sein erstes Saisontor und sorgte damit für den Ausgleich, welcher auch Ende Mittelabschnitt bestand hielt.



Nur gerade 16 Sekunden liess der EVZ den Lakers im Schlussdrittel, bis sie erneut in Führung gehen konnten. Ein herrlich Herausgespielter Treffer vollendete Duri Camichel zur 4:3 Führung. Damit schienen die Gäste gebrochen, sie haben sich danach zwar noch einige Chancen erspielt, aber zählbares schaute nicht mehr raus – im Gegenteil! Sechs Minuten vor Ende der Partie erhöhte Mike Maneluk noch auf 5:3. Auch das die Lakers noch in Überzahl, weil sie den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzten, sogar in Doppelter Überzahl spielen konnten änderte nichts mehr am Resultat.



Er wird den Rapperswil Jona Lakers fehlen, diesen Donnerstag – der Topscorer Christian Berglund! In diesem immens wichtigen Spiel (möglicherweise das letzte Heimspiel der Saison), stellt sich dem Trainer Bill Gilligan nun die Frage ob er den neuen, lettischen Verteidiger Viktors Ignatjevs oder den Stürmer Jeff Panzer einsetzen will. So oder so erhoffen sich die Lakers ein möglichst gefülltes Lido und wie immer mit viel Unterstützung der Fans!

Playoff

Viertelfinal

1Bern13132
8Kloten30263
2Lugano13045
7Ambrì34354
3Davos351105
5Basel12312
4Rapperswil26033
6Zug21215

Aktuelle Spiele

Dienstag, 14. März 2006

Ambrì - Lugano

Basel - Davos

Kloten - Bern

Zug - Rapperswil

SCL Tigers - Fribourg

Servette - ZSC Lions

Kalender

<< März 2006 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031