NLB - 41. Spieltag - Dienstag, 25. Januar 2005

1 : 2 (1:0, 0:0, 0:2) 

Zuschauer

1187 Zuschauer (18% Auslastung)

St.Jakob-Arena, Basel

Schiedsrichter

Daniel Stricker; Mauro Lombardi, Severino Longhi

Tore

Jarno Peltonen1:004:15
T. Nüssli, B. Sigrist
40:441:1Martin Gélinas
T. Bornand
57:321:2Martin Gélinas [PP]
A. Heim, T. Warriner

Strafen

13:08Thomas Studer
2 min - Halten
René Friedli32:33
2 min - Beinstellen
44:12Joël Camenzind
2 min - Beinstellen
48:28Axel Heim
2 min - Haken
54:35Sébastien Brouze
2 min - Stockhalten
René Friedli55:54
2 min - Bandencheck
Effektive Dauer: 98 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
O. Wissmann                R. Schürch       60:00   
P. Schöpf       59:40    S. Pellet               
Verteidiger Verteidiger
R. Bundi                M. Benturqui               
R. Forster                D. Leibzig               
I. Gazzaroli                D. Lozanov               
R. Keller                C. Schuster               
O. Schäublin                T. Studer             2'
M. Wüthrich                A. Trunz               
A. Zehnder               
Stürmer Stürmer
R. Badertscher                T. Bornand       1A      
A. Chatelain                S. Brouze             2'
R. Friedli             4' N. Burdet               
T. Nüssli       1A       J. Camenzind             2'
J. Peltonen    1T          S. Clennon               
C. Prinz                D. Eisenring               
J. Riihijärvi                F. Eisenring               
S. Schnyder                M. Gélinas    2T         
J. Schäublin                A. Heim       1A    2'
B. Sigrist       1A       M. Lapointe               
S. Tschuor                M. Rex               
S. Voegele                T. Warriner       1A      
R. Zamuner                K. Zurflüh               
Weitere
J. Fust               

EHC Basel verliert zwei Punkte und Bundi

Von Martin Merk, Fotos von Melanie Beyli

Auch das vierte Saisonspiel zwischen dem Absteiger Basel und dem Aufsteiger Morges endete mit einem Auswärtssieg. Dabei verlor der Gastgeber EHC Basel das Spiel im Schlussdrittel und gleichzeitig auch Ralph Bundi mit einer Hirnerschütterung.

Der uneinholbare Tabellenerste EHC Basel traf in seinem zweitletzten Heimspiel der regulären Saison auf Forward Morges, das als Tabellenvierte um eine bessere Ausgangslage für die Playoffs kämpft. Mit den besten Kräften versuchte der Morges-Trainer Olivier Ecoeur seine Mannen in Richtung Tor von Patrick Schöpf zu schicken. So blieben drei weniger erfahrene Stürmer im Startdrittel ohne Eiszeit, während der NHL-Star Martin Gelinas, mit 36 Toren bester Torschütze der Nationalliga B, Doppeleinsätze leistete. Doch die Abwehr des EHC Basels hatte Gelinas problemlos im Griff, gab ihm wenig Spielraum und Anspielstationen. Dafür fiel der andere Topscorer, Jarno Peltonen, mit einem Tor auf. Bereits nach vier Minuten nutzte er Zeit und Raum, um mit einem „Buebetrickli“ die Führung zu erzielen. Es war eine symbolische Szene für den Spielbeginn, denn die Basler hatten kaum Mühe, sich im Angriffsdrittel festzusetzen. Doch bei der Torabgabe scheiterten Voegele, Nüssli, Zamuner und Co. mit besten Möglichkeiten. Das Spiel flachte mit der Zeit ab, ohne dass die Basler aber je einen Gegentreffer befürchten mussten.

Und so durften im Mitteldrittel auch Spieler wie Ken Zurflüh und Steven Clennon erstmals ran, Morges blieb jedoch ungefährlich. Dies zumindest solange, bis Martin Gelinas bei einem Doppeleinsatz im vierten Block 44 Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels zum 1:1 traf und damit dem Spiel neue Würze verlieh. Nun mussten die Basler Gas geben und die Waadtländer sowie ihr Torhüter Reto Schürch machten dem Heimteam das Leben schwer. Und es waren die Gäste, für welche dieser Einsatz aufging. Nachdem drei Minuten vor Spielende Ralph Bundi mit einer Hirnerschütterung ausschied (er prallte nach einem Zusammenstoss kopfvoran in die Bande und blieb mit Zuckungen liegen), konnte Gelinas mit einem millimetergenauen Schuss die Führung erzielen. Auf der Gegenseite verweigerte der Schiedsrichter ein Tor von Ronny Keller, weil er mit der Schussabgabe einen hohen Stock abpfiff. Zu mehr waren die Gastgeber in den letzten zwei Minuten nicht mehr fähig und gaben einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand.

Tabelle

1. Basel 41 26-0-9 149:83 59
2. Biel 41 24-0-12 160:130 53
3. Sierre 41 21-0-12 129:127 49
4. Langenthal 41 20-0-15 134:123 47
5. Visp 41 20-0-15 149:120 46
6. GCK Lions 41 19-0-15 145:113 45
7. Chx-de-Fds 41 16-0-17 133:133 41
8. Chur 41 13-0-23 140:151 30
9. Olten 41 9-0-22 125:178 27
10. Thurgau 41 12-0-24 125:154 26
11. Ajoie 41 7-0-29 100:179 19

Aktuelle Spiele

Dienstag, 25. Januar 2005

Basel - Unbekannt

Chx-de-Fds - Chur

GCK Lions - Biel

Langenthal - Ajoie

Sierre - Olten

Thurgau - Visp

Kalender

<< Januar 2005 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31