NLA - 36. Spieltag - Freitag, 14. Januar 2005

2 : 3 (0:1, 2:0, 0:2) 

Zuschauer

4445 Zuschauer (66% Auslastung)

Vernets, Genf

Schiedsrichter

Stephane Rochette; Gilles Mauron, Paul Rébillard

Tore

16:240:1Rick Nash
R. von Arx, M. Riesen
Andreas Johansson1:120:36
B. Brechbühl, J. Horak
Igor Fedulov2:128:14
K. Romy, T. Déruns
58:042:2Michel Riesen
R. von Arx
59:302:3Josef Marha
N. Hagman

Strafen

02:35Benjamin Winkler
2 min - Behinderung
Philipp Rytz07:00
2 min - Behinderung
13:40Josef Marha
2 min - Haken
52:57Florian Blatter
2 min - Hoher Stock

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
D. Bochy                J. Hiller       60:00   
R. Pavoni       60:00    T. Bäumle               
Verteidiger Verteidiger
G. Bezina                F. Blatter             2'
J. Gobbi                B. Forster               
J. Horak       1A       M. Gianola               
J. Mercier                A. Häller               
R. Ott                M. Kress               
P. Rytz             2' A. Ramholt               
W. Snell                J. von Arx               
Stürmer Stürmer
Y. Benoît                A. Ambühl               
B. Brechbühl       1A       B. Christen               
T. Déruns       1A       P. Guggisberg               
M. Grosek                N. Hagman       1A      
G. Hendry                J. Marha    1T       2'
A. Johansson    1T          L. Müller               
K. Romy       1A       R. Nash    1T         
G. Sanderson                M. Riesen    1T 1A      
P. Savary                S. Rizzi               
F. Sutter               
J. Thornton               
R. von Arx       2A      
Weitere Weitere
S. Aubin                B. Winkler             2'
J. Cadieux               
I. Fedulov    1T         

Davos stahl im Finish die Punkte

Si

Sehr glückhaft kam der HC Davos zum 3:2-Erfolg in Genf. Bis 116 Sekunden vor Schluss führte Servette 2:1. Michel Riesen und 30 Sekunden vor Schluss Josef Marha bewerkstelligten die Wende, welche den Spielverlauf auf den Kopf stellte.

Schon im ersten Abschnitt hatte Davos die Führung "gestohlen". Trotz 19:4 Schüssen für Servette stand die Partie 1:0 für Davos (Rick Nash erzielte das Tor). Andreas Johansson und Igor Fedulow korrigierten in der Folge das Skore; in Abwesenheit des besten Skorers Philippe Bozon (überzählig) sündigten die Servettiens aber im Abschluss. Michal Grosek traf den Pfosten; Goran Bezina (40. und 50.) und Geoff Sanderson (40.) vergaben dreimal das 3:1.

Die vergebenen Chancen im rassigen Spiel rächten sich. Chris McSorley sah das Unheil kommen und nahm in der 48. Minute sein Timeout; die späte Wende vermochte aber auch er nicht mehr zu verhindern. Josef Marha drückte 30 Sekunden vor der Schlusssirene einen Abpraller Reto Pavonis über die Linie. Davos hat seit dem 10. Dezember nie mehr verloren und holte aus den letzten zehn Partien 17 von 20 möglichen Punkten. Vier der acht Siege in dieser Spanne bewerkstelligten die Bündner nach Rückständen. Mit 36 Paraden erwies sich wiederum Goalie Jonas Hiller als Matchwinner.

Tabelle

1. Lugano 37 23-0-5 120:87 53
2. Davos 37 22-0-9 139:88 52
3. ZSC Lions 36 19-0-12 119:91 43
4. Rapperswil 36 18-0-14 118:98 40
5. Zug 36 14-0-14 113:118 38
6. Ambrì 36 13-0-13 116:111 37
7. Servette 36 14-0-14 106:108 37
8. Bern 36 12-0-16 104:105 32
9. Kloten 36 13-0-18 94:107 30
10. SCL Tigers 36 9-0-19 82:127 26
11. Fribourg 36 9-0-20 89:126 24
12. Lausanne 36 8-0-20 99:133 22

Aktuelle Spiele

Freitag, 14. Januar 2005

Ambrì - Lugano

Fribourg - Zug

Kloten - ZSC Lions

SCL Tigers - Rapperswil

Lausanne - Bern

Servette - Davos

Kalender

<< Januar 2005 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31