NLB - 31. Spieltag - Dienstag, 21. Dezember 2004

3 : 1 (1:1, 0:0, 2:0) 

Zuschauer

374 Zuschauer (17% Auslastung)

Kunsteisbahn, Küsnacht

Schiedsrichter

Nadir Mandioni; Reto Gähler, Stefan Marti

Tore

Kim Lindemann [PP]1:012:34
A. Sutton, M. Richard
18:431:1Oliver Müller
M. Gautschi, E. Lecompte
Kevin Gloor [PP]2:154:43
P. Meichtry, M. Richard
Kevin Gloor3:159:54
M. Richard
ins leere Tor

Strafen

Eric Blum02:06
2 min - Haken
06:18Tassilo Schwarz
2 min - Beinstellen
Simon Wanner08:10
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
08:10Andreas Keller
2 min - Übertriebene Härte
08:10Oliver Müller
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
11:32Stefan Moser
10 min - Disziplinar
11:32Stefan Moser
2 min - Crosscheck
Effektive Dauer: 62 Sekunden
Claudio Moggi15:04
2 min - Übertriebene Härte
15:04Kevin Schläpfer
2 min - Stockschlag
Andy Sutton22:34
10 min - Disziplinar
Andy Sutton22:34
2 min - Check gegen den Kopf
Andy Sutton23:09
20 min - Disziplinar
25:28Patrik Gurtner
2 min - Behinderung
Kim Lindemann27:37
2 min - Behinderung
28:24Andreas Küng
2 min - Hoher Stock
Kim Lindemann29:42
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
29:42Patrik Gurtner
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
Marco Gruber31:04
2 min - Übertriebene Härte
Kevin Gloor33:11
2 min - Behinderung
33:11Martin Meyer
2 min - Unsportliches Verhalten
33:58Kevin Schläpfer
2 min - Hoher Stock
Lukas Grauwiler34:25
2 min - Crosscheck
36:02Pascal Stoller
2 min - Haken
Thomas Jakob39:04
2 min - Halten
Matthias Schoop48:38
2 min - Haken
54:04Patrik Gurtner
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 39 Sekunden
54:43Didier Bochatay
20 min - Disziplinar
54:43Didier Bochatay
10 min - Disziplinar

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
M. Schoder                R. Karlen               
P. Keiser                R. Tormen               
Verteidiger Verteidiger
E. Blum C. Berchtold
M. Grieder D. Bochatay
T. Jakob R. Brusa
K. Lindemann M. Gautschi
P. Meichtry P. Gurtner
S. Schoop R. Kläy
P. Sidler R. Kradolfer
A. Sutton P. Stoller
Stürmer Stürmer
S. Bruderer A. Keller
G. Genoni A. Küng
R. Gerber E. Lecompte
K. Gloor M. Meyer
L. Grauwiler S. Moser
M. Gruber O. Müller
C. Moggi S. Rezek
M. Schoop R. Schild
S. Wanner T. Schwarz
M. Wichser A. Sägesser
P. Wetzel
Weitere Weitere
M. Richard K. Schläpfer

Harziger Sieg der GCK Lions

Von Hans Peter Rathgeb

Dieses war der neunte Streich der GCK Lions. Doch dieser neunte Sieg in Serie war sehr harzig. Das hochgelobte Mannschaftsspiel mit sehenswerten und effizienten Kombinationen klappte diesmal wenig. Langenthal war ein aufsässiger Gegner und hätte auch gewinnen können.

Dass es diesmal kein Spaziergang für die Zürcher werden würde, wurde gleich zu Beginn klar. Die Langenthaler Mannschaft übernahm gleich das Spieldiktat und drückte Richtung Tor der GCK Lions. Diese liessen sich aber nicht beunruhigen und bauten Angriff um Angriff seelenruhig auf. Der gegnerische Torhüter bekam immer mehr Arbeit, liess zuerst viele Scheiben nach vorne abprallen, wurde aber immer sicherer. Auf der Gegenseite hielt Matthias Schoder ebenfalls alles.

In der 13. Minute bediente Richard seinen kanadischen Kollegen Sutton, der zu Lindemann weiterleitete. Dieser spurtete der Bande entlang und drückte ab. Zum allgemeinen Erstaunen rutschte die Scheibe ins Tor zum 1:0. Ähnliches passierte in der 19. Minute Schoder im Tor der GCK Lions. Über seinen Stock liess er die Scheibe ins Tor prallen, allerdings nach einer schönen Kombiantion von Lecompte über Gautschi zu Müller.

Das zweite Drittel wurde durch Schiedsrichter Mandioni völlig zerpfiffen. Eine Strafe folgte als Kompensation auf die andere, ohne dass er allerdings eine Mannschaft bevorteilte. Tore konnten beide Teams verhindern, beide Torhüter wurden immer stärker.

Erst knapp fünf Minuten vor Schluss konnte Captain Kevin Gloor einen Schuss von Verteidiger Meichtry zum 2:1 ins Tor lenken. Bis zu diesem Zeitpunkt hätte die Partie in beide Richtungen kippen können. Als Langenthal zwanzig Sekunden vor Schluss seinen Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzte, schnappte Richard die Scheibe und schob sie zu Gloor, der gleich nochmals traf. Am Schluss war der Sieg verdient, musste aber harzig erarbeitet werden.

Tabelle

1. Basel 31 20-0-6 122:62 46
2. Sierre 31 16-0-8 101:96 38
3. +2 GCK Lions 31 16-0-10 117:85 37
4. -1 Biel 31 16-0-11 121:104 37
5. -1 Morges 31 15-0-11 100:102 37
6. Visp 31 16-0-11 110:87 35
7. Langenthal 31 12-0-13 88:98 31
8. Chx-de-Fds 31 11-0-14 96:100 29
9. +1 Chur 31 11-0-17 105:110 24
10. -1 Olten 31 8-0-16 97:136 23
11. Thurgau 31 10-0-17 99:117 21
12. Ajoie 31 5-0-22 71:130 14

Aktuelle Spiele

Dienstag, 21. Dezember 2004

Basel - Ajoie

Biel - Chur

GCK Lions - Langenthal

Olten - Morges

Sierre - Visp

Thurgau - Chx-de-Fds

Kalender

<< Dezember 2004 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031