NLA - 3. VF - Donnerstag, 4. März 2004

1 : 2 (1:0, 0:1, 0:0) n.P.

Zuschauer

4211 Zuschauer (60% Auslastung)

Stadio Valascia, Ambrì-Piotta

Schiedsrichter

Danny Kurmann; Peter Küng, Karol Popovic

Tore

Michael Liniger [PP]1:009:57
H. Domenichelli, J. Trudel
30:321:1Kevin Romy
Y. Benoît, O. Petrov
80:001:2Oleg Petrov
(Penaltyschiessen)

Strafen

06:34Thomas Déruns
2 min - Behinderung
Sylvain Cloutier07:02
2 min - Haken
07:58Team Servette
2 min - Unkorrekter Spielerwechsel
Effektive Dauer: 119 Sekunden
John Gobbi10:57
2 min - Halten
18:11Nicolas Studer
2 min - Haken
18:29Nicolas Studer
10 min - Disziplinar
21:39Igor Fedulov
2 min - Hoher Stock
Jean-Guy Trudel31:54
2 min - Hoher Stock
Jean-Guy Trudel31:54
2 min - Hoher Stock
35:25Daniel Meier
2 min - Crosscheck
59:51Philippe Bozon
2 min - Haken

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
S. Züger       80:00    B. Pierroz               
R. Pavoni       80:00   
Verteidiger Verteidiger
N. Celio                R. Breitbach               
F. Du Bois                G. Crameri               
I. Gazzaroli                B. Hauer               
J. Gobbi             2' M. Höhener               
R. Kobach                R. Ott               
M. Rauch                P. Rytz               
A. Tallarini                W. Snell               
N. Studer             12'
Stürmer Stürmer
S. Cloutier             2' M. Baldi               
H. Domenichelli       1A       Y. Benoît       1A      
R. Friedli                B. Brechbühl               
P. Imperatori                T. Déruns             2'
P. Lüber                D. Meier             2'
S. Rezek                O. Petrov       1A      
J. Trudel       1A    4' B. Pont               
S. Tschuor                K. Romy    1T         
T. Wittmann                P. Savary               
Weitere Weitere
M. Bayer                P. Bozon             2'
C. Camichel                J. Cadieux               
J. Fust                I. Fedulov             2'
P. Jaks               
M. Liniger    1T         

Servettes «Russen» die Penalty-Helden

Von si

Ambri verlor zum vierten Mal in Serie ein Playoff-Penaltyschiessen. Die Leventiner gaben gegen Servette in der regulären Spielzeit einen 1:0-Vorsprung preis und liegen in der Serie 0:2 zurück. Servettes Matchwinner waren zwei Russen.

Topskorer Oleg Petrow und der mit einer Schweizerin verheiratete Igor Fedulow überwanden in der Penaltyentscheidung Ambris ansonsten tadellosen Goalie Simon Züger. Auf der Gegenseite scheiterte Ambris Paradelinie (Domenichelli/Liniger/Trudel) «au complét». Mit dem Erfolg im ersten NLA-Penaltyschiessen seit dem Aufstieg vor gut zwei Jahren beendete Servette die zwölf Spiele währende Heim-Ungeschlagenheit Ambris.

Ambri war erst ab der 50. Minute wie ein Playoff-Heimteam aufgetreten. Vorher hatten die Leventiner überraschend defensiv und entsprechend vorsichtig agiert. Beide Teams lieferten sich vorher ein vorwiegend durch Taktik geprägtes Duell und machten Kombinations-Eishockey in der Valascia praktisch unmöglich. Ambris René Friedli vergab gut drei Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit den Siegtreffer. In der 15. Minute der Verlängerung hatte Jean-Guy Trudel Servettes Goalie Reto Pavoni bereits ausgespielt, brachte den Puck aber nicht über die Linie. Es wäre der durchaus verdiente Lohn für Ambris Siegbemühungen gewesen.

Playoff

Viertelfinal

1Lugano274
8Fribourg022
2Bern142
7Zug115
3Servette242
6Ambrì021
4Davos111
5ZSC Lions130

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 4. März 2004

Ambrì - Servette

Fribourg - Lugano

Kloten - Lausanne

SCL Tigers - Rapperswil

ZSC Lions - Davos

Zug - Bern

Kalender

<< März 2004 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031