NLA - 2. HF - Dienstag, 25. März 2003

3 : 0 (1:0, 2:0, 0:0) 

Zuschauer

5832 Zuschauer (76% Auslastung)

Eisstadion, Davos

Schiedsrichter

Brent Reiber; Paul Rébillard, Gilles Mauron

Tore

Björn Christen1:007:55
M. Riesen
Michael Kress2:033:10
L. Bohonos
Josef Marha3:035:55
P. Fischer

Strafen

00:31Sven Leuenberger
2 min - Beinstellen
05:12Rolf Schrepfer
2 min - Haken
Thierry Paterlini12:05
2 min - Hoher Stock
12:05Martin Steinegger
2 min - Halten
Reto von Arx14:52
2 min - Behinderung
Beat Forster32:11
2 min - Übertriebene Härte
32:11Thomas Ziegler
2 min - Übertriebene Härte
36:24Christian Dubé
2 min - Beinstellen
41:10Dominic Meier
2 min - Unerlaubter Körperangriff
Thierry Paterlini42:03
2 min - Stockhalten
50:53Dominic Meier
2 min - Haken

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
J. Hiller                M. Eichmann               
L. Weibel       60:00    M. Bührer       60:00   
Verteidiger Verteidiger
F. Blatter                P. Furrer               
B. Forster             2' D. Jobin               
M. Gianola                M. Leuenberger               
A. Häller                D. Meier             4'
M. Kress    1T          M. Steinegger             2'
R. Ott                R. Ziegler               
J. von Arx               
Stürmer Stürmer
A. Ambühl                S. Bordeleau               
L. Bohonos       1A       C. Dubé             2'
B. Christen    1T          S. Helfenstein               
J. Marha    1T          V. Ivankovic               
K. Miller                P. Juhlin               
C. Neff                L. Müller               
T. Paterlini             4' P. Müller               
M. Riesen       1A       I. Rüthemann               
S. Rizzi                M. Weber               
F. Sutter                T. Ziegler             2'
R. von Arx             2'
Weitere Weitere
P. Fischer       1A       L. Leuenberger               
B. Winkler                S. Leuenberger             2'
Y. Sarault               
R. Schrepfer             2'

Davos zum zweiten Mal in Serie im Final

Si

Der Playoff-Final 2002/03 heisst Davos - Lugano. Titelverteidiger Davos setzte sich im siebenten und entscheideneden Halbfinalspiel gegen Bern vor erstaunlich passiven 5823 Zuschauern ohne Probleme durch und kam zu einem lockeren 3:.0-Sieg.

Ausgerechnet im von den Medien als "Spiel der Spiele" bezeichneten Belle bot Bern die wohl schwächste Vorstellung der gesamten Serie. Die Müdigkeit war gewissen Akteuren, insbesondere dem allzu forcierten Topskorer Christian Dubé oder Nationalspieler Ivo Rüthemann, anzusehen. Im Spiel der Berner häuften sich die Missverständnisse; dem HCD gelang es vor allem in den ersten zwei Dritteln vorzüglich, Zuspiele der Berner bereits vor der Mittellinie abzufangen.

Erschwerend für den SCB kam hinzu, dass der zum Aggressivleader avancierte Kanadier Yves Sarault nach dem ersten Drittel mit Verdacht auf Innenbandanriss im Knie ausschied. Hernach fehlte es dem Team von Kent Ruhnke vollends an Einschüchterungspotenzial, weil sich die Checkerlinie mit Laurent Müller, Thomas Ziegler und Schrepfer keine Akzente setzen konnte.

Davos verdiente sich die zweite Finalqualifikation in Serie und den neunten Saison-Shutout für Goalie Lars Weibel mit einer defensiv soliden Leistung (nur 23 Torschüsse zugelassen). Die Bündner überforderten ihren Gegner mit dem zuweilen temporeichen Angriffsspiel Mal für Mal. Lohn und zugleich eine Vorentscheidung war nach bereits acht Minuten und dem achten Schuss Björn Christens 1:0 im Nachsetzen. Denn in allen sieben Spielen setzte sich am Ende das Team durch, das den ersten Treffer erzielte.

Das Prädikat "Sonderklasse" musste den Davoser Toren zum 2:0 und 3:0 ausgestellt werden. Verteidiger Michael Kress traf in der 34. Minute im Stile eines russischen Eis-Virtuosen zum ersten Mal im Playoff seit dem 4. März 1999. Und der Tscheche Josef Marha degradierte 165 Sekunden später nach einem herrlichen Doppelpass mit Captain Patrick Fischer Berns für einmal ohnehin nicht sattelfesten Verteidiger zu Statisten.

Bei Bern, das im Davoser Eisstadion nie eine reelle Siegchance hatte, verabschiedete sich nach der Partie Sven Leuenberger nach 15 Jahren Profi-Eishockey von der "Sportlerbühne". Der bald 34-jährige St. Galler hat für seinen Stammverein Uzwil, Bern und Lugano insgesamt 751 Nationlliga-Spiele (103 Tor/224 Assists) absolviert und gewann mit dem SCB vier Mal den Schweizer Meistertitel. Ab der kommenden Saison ist der langjährige Nationalspieler Geschäftsführer von Berns Nachwuchsabteilung SCB Future.

Playoff

Halbfinal

1ZSC Lions113321
4LUGANO435133
2DAVOS45322403
3Bern31234130

Aktuelle Spiele

Dienstag, 25. März 2003

Davos - Bern

Kalender

<< März 2003 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31