NLA - 1. VF - Donnerstag, 6. März 2003

2 : 3 (2:1, 0:1, 0:1) 

Zuschauer

6000 Zuschauer (ausverkauft)

Lido, Rapperswil-Jona

Schiedsrichter

Brent Reiber; Peter Küng, Karol Popovic

Tore

00:130:1Jan Alston
D. Plante, M. Streit
Dale McTavish [PP]1:103:57
A. Baumann, M. Peltola
Mikko Peltola2:119:52
M. Capaul
30:232:2Christian Matte [PP]
M. Seger
51:002:3Christian Matte
M. Streit, J. Horak

Strafen

02:03Dan Hodgson
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 114 Sekunden
13:23Mark Ouimet
2 min - Stockschlag
Daniel Giger15:07
2 min - Behinderung
Jarno Peltonen18:57
2 min - Crosscheck
18:57Christian Matte
2 min - Stockschlag
20:22Martin Kout
20 min - Disziplinar
20:22Martin Kout
5 min - Hoher Stock
Axel Heim29:51
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 32 Sekunden
Mikko Peltola38:04
2 min - Halten
38:47Jan Alston
2 min - Behinderung
44:17Tim Ramholt
2 min - Crosscheck
45:03Derek Plante
2 min - Hoher Stock
André Baumann45:56
20 min - Disziplinar
André Baumann45:56
5 min - Stockstich
49:27Jan Alston
2 min - Behinderung
Team Rapperswil50:41
2 min - Unkorrekter Spielerwechsel
Cyrill Geyer51:37
2 min - Behinderung
53:05Claudio Micheli
2 min - Behinderung

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
M. Wegmüller                A. Sulander       60:00   
T. Berger       58:58    M. Schoder               
Verteidiger Verteidiger
M. Capaul       1A       J. Horak       1A      
L. Fazio                M. Kout             25'
C. Geyer             2' A. Ramholt               
M. Kamber                T. Ramholt             2'
M. Schefer                E. Salis               
F. Stephan                M. Seger       1A      
M. Streit       2A      
Stürmer Stürmer
A. Baumann       1A    25' J. Alston    1T       4'
M. Bütler                M. Baldi               
D. Giger             2' P. Della Rossa               
A. Heim             2' G. Hendry               
P. Lüber                D. Hodgson             2'
D. McTavish    1T          P. Jaks†               
P. Morger                C. Matte    2T       2'
T. Nüssli                C. Micheli             2'
M. Peltola    1T 1A    2' D. Plante       1A    2'
J. Peltonen             2' R. Raffainer               
S. Reuille               
A. Rufener               
C. Tancill               
T. Walser               
Weitere
M. Ouimet             2'
R. Stirnimann               
M. Zeiter               

Matte als Lions-Matchwinner - nun Showdown am Samstag

Si

Mit viel Krampf erkämpften sich die ZSC Lions einen 3:2-Sieg in Rapperswil und damit ein Entscheidungsspiel am Samstag im Hallenstadion. Der kanadische ZSC-Topskorer Christian Matte war mit seinen Toren zum 2:2 und 3:2 der Matchwinner.

Das 2:2 in der 31. Minute war ein Powerplaytor, während das 3:2 (52.) bei vier gegen vier fiel. In einer von den "special teams" geprägten Partie verdienten sich die Lions den Sieg auf Grund ihres Plus an Spiel- und Chancenanteilen in der zweiten Spielhälfte.

Freilich wurden bei den Kontermöglichkeiten des Aussenseiters die Reflexe von ZSC-Keeper Ari Sulander wiederholt auf die Probe gestellt. Gegen Dale McTavish verhinderte er beispielsweise einen Shorthander der Gastgeber (48.).

Dabei hatten im Schlussdrittel zunächst die ZSC Lions 52 Sekunden in doppelter Unterzahl zu überstehen, ehe Rapperswils André Baumann nach einem Stockstich vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde. Beim Siegtor profitierte Matte von einem Fehler von Rapperswil-Verteidiger Livio Fazio.

Die ZSC Lions hatten zum Auftakt des Mitteldrittels ihr dünnes Nervenkostüm nicht unter Kontrolle gebracht. So wurde Martin Kout nach einem hohen Stock gegen Rapperswil-Topskorer Dale McTavish unter die Dusche geschickt. Doch nach der überstandenen Unterzahl-Phase von fünf Minuten prägte der eigentliche Titelkandidat das Spielgeschehen endlich nachhaltig.

Dabei hatte zunächst nicht einmal die Blitzführung durch Jan Alston nach 13 Sekunden die ZSC Lions vor einem Rückstand nach dem Startdrittel bewahren können. Im Spiel 4 gegen 4 verlor unmittelbar vor der Drittelspause der Ex-Rapperswiler Mathias Seger die Scheibe als letzter Mann in der Vorwärtsbewegung. Mikko Peltola nutzte dies zum 2:1 aus. Zuvor setzte Dale McTavish seine Torserie gegen die Lions mit seinem Treffer zum 1:1 auch im vierten Spiel seit seinem Comeback fort, als er im Powerplay Ari Sulander schlecht aussehen liess. Allerdings war dem Finnen durch Martin Kout die Sicht verdeckt.

Lions-Trainer Pekka Rautakallio hatte für das Spiel 6 wieder den Amerikaner Derek Plante anstelle von Mike Richard als dritten Ausländer nominiert. Und damit gleichzeitig den nordamerikanischen Sturm mit Center Plante, Topskorer Christian Matte und Flügelstürmer Jan Alston wieder zusammen gebracht.

Das Rapperswiler Lido war mit 6000 Zuschauern zum zweiten Mal in dieser Spielzeit nach dem ersten Saison-Gastspiel des HC Davos ausverkauft.

Playoff

Viertelfinal

1ZSC Lions3421213
9Rapperswil3103432
2DAVOS44533
7Ambrì01102
3BERN4751215
6Servette2022301
4LUGANO443436
5Kloten114321

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 6. März 2003

Rapperswil - ZSC Lions

Servette - Bern

Kalender

<< März 2003 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31