NLA - 2. VF - Samstag, 1. März 2003

2 : 3 (0:0, 2:2, 0:1) 

Zuschauer

3829 Zuschauer (55% Auslastung)

Stadio Valascia, Ambrì-Piotta

Schiedsrichter

Danny Kurmann; Sébastien Barbey, Laurent Schmid

Tore

Loïc Burkhalter [PP2]1:022:24
M. Gaul
33:411:1Björn Christen
J. Marha
Robert Petrovicky2:135:28
J. Fust, R. Rochefort
38:072:2Michel Riesen
R. von Arx
44:492:3Michel Riesen [PP]
T. Paterlini, M. Gianola

Strafen

Richard Rochefort03:35
2 min - Hoher Stock
11:27Reto von Arx
2 min - Halten
16:14Kevin Miller
2 min - Unerlaubter Körperangriff
16:50Björn Christen
2 min - Stockschlag
21:21Beat Forster
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 63 Sekunden
21:34Benjamin Winkler
2 min - Hoher Stock
John Gobbi25:01
2 min - Übertriebene Härte
Ivan Gazzaroli30:45
2 min - Haken
Reto Kobach31:36
2 min - Behinderung
Manuele Celio43:09
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 100 Sekunden
54:04Reto von Arx
2 min - Stockschlag
Robert Petrovicky54:05
2 min - Stockschlag
54:24Josef Marha
2 min - Hoher Stock
Reto Kobach57:27
2 min - Stockschlag
57:27Björn Christen
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
S. Züger                J. Hiller               
L. Weibel       60:00   
Verteidiger Verteidiger
N. Celio                F. Blatter               
F. Du Bois                B. Forster             2'
M. Gaul       1A       M. Gianola       1A      
I. Gazzaroli             2' A. Häller               
J. Gobbi             2' M. Kress               
R. Kobach             4' R. Ott               
M. Rauch                J. von Arx               
A. Tallarini               
Stürmer Stürmer
L. Burkhalter    1T          A. Ambühl               
C. Camichel                L. Bohonos               
P. Imperatori                B. Christen    1T       4'
V. Lakhmatov                S. Hasler               
R. Petrovicky    1T       2' J. Marha       1A    2'
R. Rochefort       1A    2' K. Miller             2'
S. Tschuor                C. Neff               
T. Paterlini       1A      
M. Riesen    2T         
F. Sutter               
R. von Arx       1A    4'
Weitere Weitere
M. Bayer                P. Fischer               
M. Celio             2' B. Winkler             2'
J. Fust       1A      
P. Jaks               
M. Liniger               

Fritsches Einstand als Trainer war Ambris letztes Saisonspiel

Si

Titelverteidiger Davos hat als einziges Team die Playoff-Viertelfinals auf dem schnellst möglichen Weg hinter sich gebracht. Den 3:2-Sieg und damit das 4:0 in der Serie musste sich der Titelverteidiger zum Abschluss in Ambri aber zäh erarbeiten.

Zwei der drei Davoser Treffer und darunter den Gamewinner erzielte Michel Riesen. Zum zwischenzeitlichen 1:1 hatte Björn Christen ausgeglichen. Einziger Wermutstropfen für die Davoser bedeutete das verletzungsbedingte Ausscheiden des Amerikaners Kevin Miller, der nach einer unsauberen Intervention von Kobach mit einer Hirnerschütterung ausschied (25.). Aufgrund der Spiel- und Chancenanteile im Schlussdrittel ging der Bündner Sieg in Ordnung. Freilich ist beim Titelverteidiger das Überzahlspiel nach wie vor verbesserungswürdig.

Ambri beendete unter Interimstrainer John Fritsche die Saison doch noch mit Anstand. Es agierte gegenüber den drei vorangegagnenen Playoff-Spielen von Beginn weg mit deutlich mehr Engagement, Biss und somit Intensität. Weder in den Zweikämpfen noch in kleineren Ressentiments hielten sich die Leventiner diesmal zurück. Davos musste so zweimal die Kräfte für einen Ausgleich mobilisieren, wobei er beim 2:2 von einem zu passiven Ambri-Goalie Pauli Jaks profitierte, der eine Aufräum-Gelegenheit zur Scheiben-Entfernung verpasste.

Ambri hatte sein zweites doppeltes Überzahlspiel in Spiel 4 zur erstmaligen Führung in der Serie durch Nationalstürmer Loïc Burkhalter genutzt. Die Vorlage gab übrigens der kanadische Verteidiger Mike Gaul. Für den umstrittenen Playoff-Zuzug von Gottéron war es der erste Skorerpunkt für Ambri. Gaul zeigte wie das Ambri-Kollektiv eine klare Leistungssteigerung.

Den insgesamt gar 600. Skorerpunkt in seiner Klublaufbahn als Profi markierte Ambris Topskorer Robert Petrovicky. Der Slapshot des slowakischen Weltmeisters konnte von Davos-Keeper Lars Weibel nicht neutralisiert werden.

Playoff

Viertelfinal

1ZSC Lions24212
9Rapperswil21034
2DAVOS44533
7Ambrì01102
3Bern27512
6Servette20223
4Lugano34343
5Kloten11432

Aktuelle Spiele

Samstag, 1. März 2003

Ambrì - Davos

Kloten - Lugano

Rapperswil - ZSC Lions

Servette - Bern

Kalender

<< März 2003 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31