NLA - 4. VF - Sonntag, 23. Februar 2003

4 : 3 (0:3, 2:0, 1:0) n.V.

Zuschauer

6233 Zuschauer (82% Auslastung)

Schluefweg, Kloten

Schiedsrichter

Danny Kurmann; Stefan Eichmann, Daniel Stricker

Tore

01:000:1Barry Richter
K. Fair, J. Aeschlimann
12:160:2Adrian Wichser
R. Fuchs, M. Astley
13:120:3Mike Maneluk
S. Jeannin
Sven Lindemann1:327:03
M. Plüss, P. Bärtschi
Severin Blindenbacher2:327:13
D. Afanasenkov, K. Rintanen
Martin Plüss [PP]3:354:54
keine Assists
Dmitry Afanasenkov4:363:12
K. Rintanen, M. Kiprusoff

Strafen

Roger Rieder00:00
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
05:05Mark Astley
2 min - Übertriebene Härte
Philippe Seydoux37:27
2 min - Beinstellen
38:31Mark Astley
10 min - Disziplinar
Sven Lindemann47:39
25 min - Matchstrafe
51:40Mike Maneluk
2 min - Beinstellen
Andreas Camenzind53:52
20 min - Übertriebene Härte
Emanuel Peter53:52
6 min - Übertriebene Härte
Andreas Camenzind53:52
5 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
Dario Kostovic53:52
4 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
53:52Patrick Sutter
20 min - Übertriebene Härte
53:52Patrick Sutter
5 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
53:52Mirko Murovic
4 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
53:52Ryan Gardner
4 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 182 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
F. Lüdke                M. Lauber†               
T. Stephan       63:12    R. Rüeger       63:12   
Verteidiger Verteidiger
S. Blindenbacher    1T          M. Astley       1A    12'
A. Camenzind             25' K. Cantoni               
M. Höhener                O. Keller               
M. Kiprusoff       1A       B. Richter    1T         
M. Klöti                P. Sutter             25'
P. Lamprecht               
A. Reist               
P. Seydoux             2'
Stürmer Stürmer
D. Afanasenkov    1T 1A       F. Conne               
P. Bärtschi       1A       B. Convery               
C. Bühler                K. Fair       1A      
D. Kostovic             4' R. Fuchs       1A      
R. Lemm                R. Gardner             4'
S. Lindemann    1T       25' S. Jeannin       1A      
E. Peter             6' M. Maneluk    1T       2'
M. Plüss    1T 1A       M. Murovic             4'
R. Rieder             2' A. Näser               
R. Wick                A. Wichser    1T         
T. Widmer               
Weitere Weitere
K. Rintanen       2A       J. Aeschlimann       1A      
S. Bertaggia               
J. Cadieux               
N. Guyaz               
A. Rötheli               

Klotens famoses Comeback - Sieg in der Verlängerung

si

Kloten lag gegen Lugano nach 14 Minuten mit 0:3 zurück und verliess das Eis am Ende dennoch als verdienter Overtime-Sieger. Das entscheidende 4:3 gelang dem russischen Hlinka-Ersatz Dimitri Afanasenkow in der 64. Minute.

Doppeltorschütze Martin Plüss hatte in der 55. Minute mit einem Shorthander die Overtime erst erzwungen. Erst ein Doppelschlag in der 28. Minute durch Lindemann und Plüss innert zehn Sekunden zum 2:3 beförderte das bis dahin lethargische Kloten endlich in Playoff-Angriffslaune. Lugano war von da an zumeist mit Abwehrabeit beschäftigt.

Zuvor waren die Zürcher erneut nicht bereit gewesen und schienen bereits im Startdrittel die Möglichkeit auf den Ausgleich in der Serie zu verspielen. Klotens mangelnde Playoff-Intensität und der unzureichende Goalie in der Person des hochgelobten NHL-Drafts Tobias Stephan nutzten die Tessiner zu einem komfortablen 3:0-Vorsprung aus nur sechs Schüssen.

Der amerikanische Verteidiger Barry Richter nach 60 Sekunden sowie Lugano-Topskorerer Adrian Wichser und Mike Maneluk mit einem Doppelschlag um die 13. Minute waren die Torschützen. Richter war es in der 55. Minute aber auch, der Plüss in einem Lugano-Powerplay mit einem Fehlpass die Shorthander-Möglichkeit eröffnete.

Der letztjährige Klotener Playoff-Topskorer Lindemann setzte übrigens zwölf Minuten vor Spielende mit einem Crosscheck den Lugano-Stürmer Régis Fuchs ausser Gefecht und wurde dafür vom Schweizer WM-Schiedsrichter Danny Kurmann mit einer Matchstrafe belegt. Für noch mehr Emotionen und einige Faustkämpfe sorgte in der 54. Minute ein nicht geahndeter Crosscheck von Luganos Astleys gegen Klotens Peter.

Playoff

Viertelfinal

1ZSC Lions242
9Rapperswil010
2Davos245
7Ambrì011
3Bern275
6Servette002
4Lugano143
5Kloten114

Aktuelle Spiele

Sonntag, 23. Februar 2003

Ambrì - Davos

Kloten - Lugano

Rapperswil - ZSC Lions

Servette - Bern

Kalender

<< Februar 2003 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728