NLA - 2. VF - Donnerstag, 7. März 2002

1 : 2 (1:0, 0:0, 0:1) n.V.

Zuschauer

4261 Zuschauer (52% Auslastung)

Stadio Resega, Lugano

Schiedsrichter

Roland Stalder; Peter Küng, Laurent Schmid

Tore

Mike Maneluk [PP]1:009:50
R. Fuchs, P. Nummelin
46:171:1Stefan Voegele
T. Elik, P. Di Pietro
76:401:2Paul Di Pietro
T. Elik

Strafen

00:23Todd Elik
2 min - Behinderung
Rick Tschumi06:24
2 min - Ellbogencheck
09:14Reto Kobach
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 36 Sekunden
13:53Reto Kobach
2 min - Hoher Stock
Jean-Jacques Aeschlimann14:18
2 min - Behinderung
Mirko Murovic26:47
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
26:47Paolo Duca
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
26:47Pascal Müller
2 min - Halten
Andy Näser32:33
2 min - Halten
Régis Fuchs37:21
2 min - Stockschlag
37:21Paolo Duca
2 min - Stockschlag
André Rötheli41:42
2 min - Stockschlag
41:42Frédéric Rothen
2 min - Stockschlag
47:46Pascal Müller
2 min - Haken

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
D. Gislimberti J. Käppeli
R. Rüeger P. Mettler
Verteidiger Verteidiger
M. Astley                R. Bundi               
O. Keller                R. Cowie               
P. Nummelin       1A       P. Fischer               
R. Tschumi             2' P. Müller             4'
A. Ramholt               
F. Schumacher               
Stürmer Stürmer
K. Fair                D. Camichel †               
R. Fuchs       1A    2' P. Duca             4'
R. Gardner                T. Elik       2A    2'
S. Jeannin                S. Grogg               
M. Maneluk    1T          S. Niggli               
M. Murovic             2' P. Oppliger               
A. Näser             2' L. Schönenberger               
R. Sannitz                S. Voegele    1T         
Weitere Weitere
J. Aeschlimann             2' P. Di Pietro    1T 1A      
G. Andrusak                R. Kobach             4'
S. Bertaggia                F. Rothen             2'
J. Cadieux               
C. Dubé               
N. Guyaz               
A. Rötheli             2'

Überhebliches Lugano bestraft

Quelle: tagesanzeiger.ch/Si

Was niemand für möglich gehalten hatte, traf 48 Stunden nach dem 8:1 Luganos in der Herti ein. Der EV Zug setzte sich in der Resega 2:1 nach Verlängerung durch und verkürzte damit in der Best-of-7-Serie auf 2:3.

Die Tessiner haben sich teilweise aber selbst zuzuschreiben, dass sie am Samstag zum dritten mal durch den Gotthard reisen müssen. Alle Vorzeichen sprachen für sie: Die Innerschweizer mussten mit Schöpf, Nideröst, Tancill, Savage, Brown und Künzi auf ein halbes Dutzend Zuger Leistungsträger verzichten, zudem war das Debakel vom Dienstag der EVZ-Moral ganz sicher nicht förderlich.

Doch Lugano wollte anfänglich mit einer Minimalistenleistung zur vorzeitigen Halbfinal-Qualifikation kommen. Maneluk erzielte in der 10. Minute das 1:0, nachher liess sich der brillant aufspielende Ersatzgoalie Mettler aber trotz vieler weiterer guter Skorermöglichkeiten nicht mehr bezwingen, stattdessen glich Voegele sogar aus (47.).

In der Overtime erspielte sich Lugano ein Schussverhältnis von 13:5 und vergab durch Maneluk, Fair, Dubé und Jeannin beinahe im Minutentakt erstklassige Möglichkeiten, in der 77. Minute erzielte aber DiPietro mit einem der wenigen Entlastungsangriffe das goldene Tor.

Zum ersten Mal in dieser Serie spielte Elik, dem eine gute Leistung und zwei Assists gelangen. Für Zug war es der zweite Sieg in den letzten dreizehn Playoff-Partien. Das dritte Heimspiel haben sich die individuell deutlich schwächer besetzten Innerschweizer aufgrund der kämpferischen Stärken redlich verdient.

Playoff

Viertelfinal

1Davos354153
8Bern245441
2Lugano364281
7Zug221512
3Fribourg104221
6KLOTEN433434
4Ambrì212414
5ZSC Lions323322

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 7. März 2002

Ambrì - ZSC Lions

Davos - Bern

Fribourg - Kloten

Lugano - Zug

SCL Tigers - Rapperswil

Lausanne - Chur

Kalender

<< März 2002 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031