Schweizer Junioren für gutes Spiel nur mit einem Punkt belohnt

Von Roman Badertscher

Ein ausgeglichenes Spiel endete mit dem besseren Ergebnis für die Slowakei. Die Schweiz trifft somit im Spiel um Platz 7 auf den Viertplatzierten der Gruppe B Deutschland.

Gutes Schweizer Startdrittel

Die Schweizer U18 Mannschaft zeigte zu Beginn des Spiels gegen die Slowakei deutlich, dass sie nach zwei Niederlagen nicht aufgegeben haben. In der fünften Minute durften sich die Spieler von Marcel Jenni ein erstes Mal in Überzahl versuchen, doch es resultierten zu viele individuelle Fehler. Mit zwei groben Scheibenverlusten in der offensiven Zone ermöglichte man zweimal eine 2 gegen 0 Situation, die Goalie Huet entschärfte. Kurz darauf traf Andrej Paricka noch den Pfosten.

Die Schweiz hielt in der Anfangsphase mit 5:5 Schüssen gut mit und überstand das erste Penalty Killing schadlos. Knappe zwölf Minuten waren gespielt ehe Daniel Alexander Jencko den Schuss von Leo Eperjesi für Ewan Huet unhaltbar ablenkte. Kevin Zürcher wurde kurze Zeit später von einem Puck getroffen und musste humpelnd auf die Bank. Nach einem kurzen Augenblick war er zurück auf dem Eis und kam an der offensiven blauen Linie nach einem Fehler in der slowakischen Defensive überraschend an den Puck. Er zog direkt ab und traf zum Ausgleich. Die Schweiz kämpfte sich also zurück und kurz vor der Pause hinderte Samuel Barcik Léo Braillard am Torschuss und löste einen Penaltypfiff aus. Braillard verzog zwar, doch die Schweiz war im ersten Drittel aufgrund der Anzahl Schüssen besser als die Slowakei.

Schweiz geht in Führung, muss aber auch den Ausgleich hinnehmen

Beide Teams überstanden im ersten Teil des Mitteldrittels je eine Unterzahlsituation. Es lief bereits die vierte Strafe gegen die Schweiz, als sich teilweise die Gemüter etwas erhitzten und die Slowaken eine weitere Strafzeit in Kauf nehmen mussten. Es ging kurzerhand mit 4 gegen 4 weiter und dann folgte das mittlerweile fünfte Powerplay für die Schweizer.

Und dieses nutzten sie aus! Die Formation stand, die Sicht des Torhüters verdeckt und Rafael Meier staubte nach einem Pfostenrückpraller ab. Das ging Torhüter Samuel Urban zu schnell. Die Schweiz nahm auf den kurzen Höhenflug aber eine dumme Strafe, die dieses Mal nicht unbeantwortet blieb. Adam Cedzo nahm den Blueliner von Jakub Chromiak vor Goalie Huet an und beförderte den Puck am Schoner vorbei zum 2:2.

Keine Treffer im Schlussdrittel

Die ersten Chancen im Schlussabschnitt gehörten den Eisgenossen. Es gab viel Druck aufs Tor von Urban, der sich fortan nicht weiter bezwingen liess. Das Spiel verlagerte sich dann etwas. Zwar versuchten beide Seiten den nächsten erfolgreichen Shift zu machen, doch meistens wurden die Schüsse beidseits aufopferungsvoll geblockt. Die Slowaken hatten eine länger dauernde Druckphase, doch die Schweizer hielten dem Druck stand. Mit dem 2:2 ging es in die Overtime.

3-on-3-Overtime

Frantisek Dej lief in die Zone und zog über die Seite bis vor Huet, legte zurück auf Adam Cedzo, den Torschützen des 2:2-Ausgleichs, der den Puck im Netz versenkte. Damit holte sich die Slowakei den Zusatzpunkt und spielt um Platz 5.

Stimmen zum Spiel:

Marcel Jenni: „Wir haben ganz klar mehr gemacht für das Spiel, hätten den Sieg verdient gehabt. Es fehlt halt leider noch etwas. Solche Spiele müssen wir halt auch gewinnen. Wir haben mit Herz und unserer Identität gespielt, so sollten wir eigentlich immer auftreten. Die Mannschaft hat gut reagiert nach diesen zwei harten Niederlagen. Das zeugt von Charakter und auf dem bauen wir weiter. Gegen Deutschland erwarte ich ein 50:50 Game, wir wollen natürlich alles unternehmen um zu gewinnen. Es wird ein harter Kampf mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Da werden Details entscheiden.“

Kevin Zürcher: „Wir sind zufrieden aber auch enttäuscht. Wir haben als Team besser gespielt als gegen Schweden und Kanada und ich habe das Gefühl, dass wir es mehr verdient gehabt hätten. Haben gut gespielt, Gas gegeben, sind mehr als Team gegangen und unsere Stimmung war viel besser. Darum bin ich schon ein bisschen enttäuscht. Wir hätten viel mehr rausholen können, z.B. gegen Deutschland hätte wir viel höher gewinnen können. Jetzt haben wir das letzte Spiel nicht so schlecht gespielt und Kopf hoch, jetzt gewinnen wir gegen Deutschland.“

Slowakei U18 – Schweiz U18 3:2 n.V. (1:1, 1:1, 0:0, 1:0)

Peavey Mart Centrium, Red Deer (Kanada).

Tore: 11:30 Jencko (Eperjesi, Molnar) 1:0. 15:15 Zürcher 1:1. 33:12 Rafael Meier (Braillard, Simon Meier / Ausschluss Cedzo) 1:2. 34:27 Cedzo (Chromiak, Molnar / Ausschluss Zürcher) 2:2. 61:53 Cedzo (Dej) 3:2.

Strafen: 7-mal 2 Minuten gegen die Slowakei, 5-mal 2 Minuten gegen die Schweiz.

Slowakei U18: Urban (Ersatz: Slàvik); Baran, Chromiak (C); Pisoja, Eperjesi (A); Belusko, Barcík; Durina; Císar (A), Pobezal, Cedzo; Kukumberg, Jencko, Molnár; Kurila, Dej, Pekarcik; Maruna, Paricka, Rohal; Stahon.

Schweiz U18: Huet (Ersatz: Simeoni); Schneller, Lichtensteiger; Balestra, Niedermann; Martin, Horak; Palmisano; Pedrazzini, S. Meier, Braillard; R. Meier, Kaser, Lindemann; Pauli, Graf, Zürcher; Etique, Embacher, Froidevaux.

Samuel Barcik #23, Colin Sean Lindemann #15, Samuel Urban #31 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Adam Cedzo #24, Ewan Huet #29 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Guillaume Kaser #19, Tomas Pobezal #10 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Hlinka Gretzky Cup 2022, SVK - SUI Adam Cedzo #24, Ewan Huet #29, Nino Niedermann #16, Thibault Martin #3 Peavey Mart Centrium, Red Deer © Puckfans.at/Andreas Robanser
Colin Sean Lindemann #15, Juraj Pekarcik #18 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Samuel Urban #31, Rafael Meier #11 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Rafael Meier #11, Alain Graf #24, Andrej Paricka #20 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Thibault Martin #3, Adam Cedzo #24, Zachary Etique #10, Ewan Huet #29 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Alain Graf #24, Frantisek Dej #26, Maurice Pauli #21 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Alain Graf #24, Alain Graf #24 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Alain Graf #24, Samuel Barcik #23, Rafael Meier #11, Samuel Urban #31 ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
Hlinka Gretzky Cup 2022, SVK - SUI SUI Head Coach Marcel Jenni Peavey Mart Centrium, Red Deer © Puckfans.at/Andreas Robanser
Player of the Game Simon Meier ,Hlinka Gretzky Cup 2022 SVK - SUI, Peavey Mart Centrium, Red Deer, © Hockeyfans.ch / Andreas Robanser
© Andreas Robanser

Aktuelle Spiele

Mittwoch, 3. August 2022

Slowakei - Schweiz

Kalender

<< August 2022 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
151617182021
22232425262728
293031