NLA - Final - Samstag, 23. April 2022

1 : 2 (1:0, 0:0, 0:2) 

Zuschauer

7200 Zuschauer (ausverkauft)

Bossard Arena, Zug

Schiedsrichter

Marc Wiegand, Miroslav Stolc; Dominik Altmann, Thomas Wolf

Tore

Grégory Hofmann [PP2]1:012:06
C. Djoos, J. Kovar
49:561:1Sven Andrighetto
M. Noreau, D. Malgin
51:281:2Denis Malgin
D. Hollenstein, C. Marti

Strafen

08:43Dominik Diem
2 min - Hoher Stock
08:43Dominik Diem
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 83 Sekunden
11:50Christian Marti
2 min - Crosscheck
Jan Kovar20:37
2 min - Behinderung
Samuel Kreis25:16
2 min - Haken
27:57Reto Schäppi
2 min - Beinstellen
Nico Gross36:32
2 min - Behinderung Torhüter
40:53Sven Andrighetto
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni 92,0% 58:08    #43 J. Kovar 96,4% 60:00   
#51 L. Hollenstein                #35 L. Waeber               
Verteidiger Verteidiger
# 5 C. Djoos -1    1A 2S    #81 M. Aeschlimann ±0            
#66 N. Gross -2          2' #24 P. Baltisberger ±0       2S   
#19 N. Hansson ±0       3S    # 4 P. Geering +2       1S   
#44 S. Kreis ±0       3S 2' #54 C. Marti ±0    1A 1S 2'
#18 D. Schlumpf -1       1S    #56 M. Noreau +1    1A 1S   
#14 L. Stadler ±0       1S    #86 D. Trutmann ±0            
#13 D. Wüthrich ±0             # 6 Y. Weber +1       2S   
Stürmer Stürmer
#28 D. Allenspach ±0             #10 S. Andrighetto +2 1T    4S 2'
#10 J. Bachofner ±0       1S    #51 J. Azevedo ±0            
#68 F. Herzog -1             #14 C. Baltisberger ±0       1S   
#15 G. Hofmann -1 1T    4S    #26 S. Bodenmann ±0       1S   
#48 C. Klingberg ±0       2S    #89 D. Diem ±0       1S 4'
#43 J. Kovar -1    1A 2S 2' #91 D. Hollenstein +2    1A 2S   
#61 S. Leuenberger ±0             #16 M. Krüger ±0       2S   
#22 D. Luca Andrea                #62 D. Malgin +2 1T 1A 4S   
#86 M. Müller ±0       2S    #87 M. Pedretti ±0            
#88 S. Senteler -1             #19 R. Schäppi ±0       1S 2'
#59 D. Simion -1       4S    #13 J. Sigrist ±0       2S   
#26 R. Suri ±0       1S    #78 K. Sopa ±0            
#12 Y. Zehnder -1       2S   
Weitere
#22 T. Kivisto               

Zürich dreht zum 3. Mal die Partie im Schlussdrittel

Von Fabian Lehner

Es war die gleiche Leier wie in allen Spielen der Serie. Zug war das klar besser Team über das ganze Spiel und ging auch verdient in Führung. Doch wie in jedem Spiel gelang es der Linie Hollenstein, Andrighetto, Malgin das Spiel im Schlussabschnitt für den ZSC zu drehen. Die Hockeygötter sind wahrlich nicht mit dem EVZ in diesem Playofffinal.

Lautstark begrüsste das Zuger Publikum seine Mannen, wissend um was es ging heute. Auch die Zuger kamen wie gewohnt mit viel Druck aus der Kabine. In den Startminuten lief das Spiel hauptsächlich in der Zone von Jakub Kovar ab. Zürich konnte sich nicht oft entfalten, war dann aber oft gefährlich. In der 9. Minute durfte der EVZ das erste mal Powerplay spielen, nachdem Carl Klingberg im Gesicht getroffen wurde. Da Klingberg blutete, gab es sogleich 2+2 Minuten. Auch schon das Spiel bei 6vs5 war schon gefährlich. Die ersten 2 Minuten davon hatte der EVZ mühe sich zu installieren. In der 2. gelang dies besser und Car Klingeberg holte die nächste Strafe heraus, was zu 53 Sekunden 5vs3 führte. Davon brauchten die Zuger 14 Sekunden für das 1:0 durch Gregory Hofmann. Aus spitzen Winkel preschte er die Scheibe an Kovar vorbei. Denn Rest der Strafe überstanden die Zürcher aber unbeschadet. In der Schlussphase des 1. Drittels gelang es den Zürchern sich in der Zuger Zone festzusetzen. Tore wollten aber im Startdrittel keine mehr fallen.


Der Start begann ideal für die Gäste aus Zürich. Bereits nach 37 Sekunden musste Jan Kovar auf die Strafbank. Aber auch die Zuger Box konnte sich auszeichnen in dieser Situation. Auch nach Ablauf der Strafe war der ZSC das besser Team und konnte sich in der Zone des EVZ installieren. Leonardo Genoni strahlte aber die gewöhnte Ruhe aus. In der 25. Minute musste wieder ein Zugger auf die Strafbank. Das Boxplay der Zuger war aber wieder grandios. Die Zuger waren mehrheitlich im Scheibenbesitz und die Zürcher konnten sich kaum installieren. Kaum war die Strafe vorüber, musste ein Zürcher auf die Bank. Reto Schäppi hatte sich ein Beinstellen geleistet. Das Zuger Powerplay funktionierte einiges besser als bei den Gästen, dennoch hielt auch Kovar seinen Kasten in dieser Phase rein. Nun wurde es ein offener Schlagabtauschm mit leichtem Übergewicht für den EVZ. In der 37. Minute gingen noch einmal die Emotionen hoch. Nico Gross musste nach einem Gerangel vor Kovar für 2 Minuten auf die Strafbank. Sehr zum Ärger der Heimfans. Auch weil nach Ablauf der Strafe 2 x nicht gepfiffen wurde für den EVZ.


Es blieb aber beim Skore von 1:0 im 2. Drittel. Im schlussabschnitt konnte der EVZ mit einem Powerplay beginnen. Dieses überstanden die Zürcher aber schadlos. In der 44. Minute ging ein raunen durch das Stadion als Yannick Zehnder den Pfosten traf.Es war generell eine sehr starke Phase des Heimteams. Bis zum fast zur Mitte des Drittels konnten sie die Zürcher regel recht einschnüren in ihrer Zone. In der 39. Minute kam der Zsc mit einem gefährlichem Ablenker dem Ausgleich am nächsten. Und genau so einer war es dann auch, welcher den Ausgleich besorgte. Andrighetto glich mit seinem Gesäss in der 50. Minute aus. Und wie immer in dieser Serie gelang dem ZSC sogar die Wende. Wieder war es die Linie um Andrighetto, welche den Treffer erzielte. Dieses mal war es Denis Malgin. Nun bliesen die Zuger zur Schlussoffensive. 1:57 vor dem Ende verliess Genoni sein Kasten. Es reichte aber nicht. Die Zürcher brachten es zum 3. Mal fertig in den Sieg zu stehlen. Mental scheinen sie einfach ein bisschen mehr der Aufgabe gewachsen zu sein.


Stimmen zum Spiel:


Gergory Hofmann:

Wir sind da. Wir arbeiten gut aber wir müssen die 2. Treffer erzielen. Der Wille die Tore zu erzielen muss besser werden. Zurzeit laufen alle Bounces auf ihre Seite. Wir müssen das Glück wieder auf ihre Seite zwingen. Es ist schwierig es nachdem Spiel zu beantworten, weshalb es im 3. Drittel hapert. Wir müssen auch die letzten 20 Minuten dominant auftreten. Die Chancen waren da. Wir dürfen nicht vergessen, was wir alles gut machen, in einem Finale machen die Details den Unterschied. Und Zurzeit fallen diese auf Seite des ZSC. Ich denke auch nicht das es an der Energie liegt. Es ist eine reine Kopfsache.


Yannick Weber:

Wir wussten das sie dominant beginnen werden mit dem Publikum im Rücken. Sie hatten zu Beginn mehr Zeit in Überzahl und nutzten ihre 5vs3 Gelegenheit. Es war eine faire Führung nachdem 1. Drittel. Auch im 2. Drittel haben sie gut Druck gemacht und standen hinten gut. Im Schlussabschnitt wurden sie etwas passiv und liessen uns mehr gewähren. Bei den Treffern war das Glück sicher auf unserer Seite. Schluss endlich konnten wir trotzdem unsere Chancen kreieren und mit viel harter Arbeit und Kampf das Spiel auf unsere Seite zwingen. Wir sind uns bewusst wie stark sie sind. Auch sie haben gefährliche Spieler und wir müssen genau so hart arbeiten am Montag. 

#87 Marco Pedretti (ZSC) gegen Fabrice Herzog #68 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042301357
Blaue Final-T-Shirts werden den Fans verteilt im Namen der Herti Nordkurve und mehreren Sponsoren während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300088
Blaue Final-T-Shirts werden den Fans verteilt im Namen der Herti Nordkurve und mehreren Sponsoren während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300203
Samuel Kreis #44 (EV Zug) wird mit Feuer auf dem Eis begrüsst während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300569
Zuger Fan Choreo während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300556
Anna Nero singt die Schweizer Nationalhymne während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300562
#54 Christian Marti (ZSC) gegen Yannick Zehnder #12 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300578
Yannick Zehnder #12 (EV Zug) versucht die Scheibe gegen #43 Torhüter Jakub Kovar (ZSC) zu erreichen während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300580
Head Coach Dan Tangnes (EV Zug) und Assistant Coach Josh Holden (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300623
Topscorer Sven Andrighetto (ZSC) gegen PostFinance Top Scorer Jan Kovar #43 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300593
Head Coach Dan Tangnes (EV Zug) gibt dem Schiedsrichter Zeichen während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300634
#54 Christian Marti (ZSC) checkt Carl Klingberg #48 (EV Zug) in den Rücken und wandert auf die Strafbank während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300596
Torschütze zum 1:0 Gregory Hofmann #15 (EV Zug) jubelt auf während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300601
#62 Denis Malgin (ZSC) gegen Yannick Zehnder #12 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300614
Abschluss von Marco Müller #86 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042300615
PostFinance Top Scorer Jan Kovar #43 (EV Zug) gegenb #6 Yannick Weber (ZSC) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042301347
#6 Yannick Weber (ZSC) ringt PostFinance Top Scorer Jan Kovar #43 (EV Zug) nieder während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042301353
#81 Marc Aeschlimann (ZSC) schlägt nach Nico Gross #66 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042301371
#56 Maxim Noreau (ZSC) und #91 Denis Hollenstein (ZSC) bearbeiten PostFinance Top Scorer Jan Kovar #43 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042301375
#4 Patrick Geering (ZSC) gegen Carl Klingberg #48 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042301991
Samuel Kreis #44 (EV Zug), Niklas Hansson #19 (EV Zug) und Dominik Schlumpf #18 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042302852
Nico Gross #66 (EV Zug) sucht einen Mitspieler während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042302050
Marco Müller #86 (EV Zug) muss sich gegen drei Zürcher behaupten während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042302097
#4 Patrick Geering (ZSC) stösst Carl Klingberg #48 (EV Zug) in #43 Torhüter Jakub Kovar (ZSC) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042302118
Head Coach Dan Tangnes (EV Zug) gibt Reto Suri #26 (EV Zug), PostFinance Top Scorer Jan Kovar #43 (EV Zug) und Carl Klingberg #48 (EV Zug) Anweisungen während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042302872
Enttäuschtes Gesicht bei Dario Simion #59 (EV Zug) während dem National League Playoff Final Eishockeyspiel Drei zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions am 23.04.2022 in der Bossard Arena in Zug. (Bild von Philipp Hegglin/ EV Zug Official) - Bild-ID: NLPH22042302879
© Philipp Hegglin

Playoff

FINAL

1Zug0211
3ZSC Lions3322

Aktuelle Spiele

Samstag, 23. April 2022

Zug - ZSC Lions

Kalender

<< April 2022 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930