Weissrussland schockt Schweden!

Von Maurizio Urech

Ein Tor in der 41. Minute durch German Nesterov entschied die Partie verdientermassen für die Weissrussen. Schweden muss sich gewaltig steigern wenn es noch fürs Viertelfinale reichen soll.

Nach der Auftaktniederlage gegen die Dänen konnten sich die Schweden gegen die Weissrussen keinen Ausrutscher leisten. Im Tor stand Adam Reideborn, Viktor Fasth war überzählig, bei den Weissrussen Danny Taylor.


Das Spiel begann für die Weissrussen denkbar schlecht Sharangovich kassierte nach 56 Sekunden eine 4-Minuten Strafe nach einem Bandencheck. Das Powerplay der Schweden war nicht zwingend einzig Tömmernes sorgte für Torgefahr, Platt kam auch zu einem Gegenstoss. In der achten Minute hatte Stefanovich nach einem Abpraller bei Reideborn das leere Tor vor sich, Loov brachte seinen Stock in extemis noch dran und blockte den Schuss. Schrecksekunde in der zehnten Minute nach einem normalen Zweikampf prallte Lisovets unglücklich mit dem Kopf gegen die Bande und blieb liegen, er musste mit der Bahre vom Eis geführt werden.


Anfangs des Mitteldrittels kamen die Schweden zu einer weiteren Überzahl doch ausser einem Schuss von Olofsson erneut schwach. Als die beiden Teams komplett waren, kam Pare zu einem Gegenstoss, Reideborn hatte Glück dass die Scheibe nach seiner Parade am Pfosten vorbeirutschte. Wenig später kam Rakell eher zufällig zu einer guten Möglichkeit, Taylor sicher. Dann durfte auch die Weissrussen in Überzahl ran, während 23 Sekunden sogar in doppelter. Belevich und Bailen mit den besten Chancen. In der 33. Minute ein weiteres Powerplay für die Schweden aber nichts neues, nur ein Schuss von Lundkvist. Kurz vor Ablauf des Mitteldrittels kam noch Kodela nach einem Fehler von Tömmernes zu einer Möglichkeit, Reideborn parierte seinen Schuss aus spitzem Winkel.


Anfangs des Schlussdrittels erkämpften sich die Weissrussen die Scheibe in der Offensiv-Zone Stefanovich mit dem Querpass für German Nesterov der mit seinem Direktschuss zum 0:1 traf. In der 49. Minute hatte Pilut mit einem Lattenschuss Pech. Eine Minute später tankte sich Protas durch, traf aber nur das Aussennetz. Schweden spielte die letzten 146 Sekunden ohne Torhüter, doch man erspielte sich keine klare Torchance. Die Weissrussen brachten den Sieg über die Distanz und Danny Taylor konnte einen Shut-out feiern.


Spielerisch war die Vorstellung von Schweden eine Bankrott-Erklärung, kein Tempo, keine Ideen, nur Einzelaktion, kaum Verkehr vor dem gegnerischen Tor. Die Weissrussen hatten während der ganzen Partie eher die besseren Torchancen und räumten vor allem vor dem eigenen Tor kompromisslos auf.


Bemerkungen

57'34 Time-Out Schweden

Schweden von 57'34 - 60'00 ohne Torhüter

59'04 Time-out Weissrussland


23.05.2021, Riga, Olympic Sports Centre, Sweden vs Belarus (2021 IIHF Ice Hockey World Championship), goalkeeper Danny Taylor (Belarus), #9 Adrian Kempe (Sweden), #67 Rickard Rakell (Sweden) and #18 Kristian Khenkel (Belarus) looking for the puck
23.05.2021, Riga, Olympic Sports Centre, Sweden vs Belarus (2021 IIHF Ice Hockey World Championship), #18 Kristian Khenkel (Belarus), #7 Stepan Falkovski (Belarus), #67 Rickard Rakell (Sweden), #22 Francis Pare (Belarus), #16 Geoff Platt (Belarus) and #9 Adrian Kempe (Sweden) has something to say
23.05.2021, Riga, Olympic Sports Centre, Sweden vs Belarus (2021 IIHF Ice Hockey World Championship), traffic in front of goalkeeper Danny Taylor (Belarus). #73 Dmitri Znakharenko (Belarus) and #70 Dennis Rasmussen (Sweden)
23.05.2021, Riga, Olympic Sports Centre, Sweden vs Belarus (2021 IIHF Ice Hockey World Championship), everything ok for #14 Yevgeni Lisovets (Belarus)
23.05.2021, Riga, Olympic Sports Centre, Sweden vs Belarus (2021 IIHF Ice Hockey World Championship), #89 Dmitri Korobov (Belarus) hit <sw
23.05.2021, Riga, Olympic Sports Centre, Sweden vs Belarus (2021 IIHF Ice Hockey World Championship), #9 Stanislav Lopachuk (Belarus) shooting
23.05.2021, Riga, Olympic Sports Centre, Sweden vs Belarus (2021 IIHF Ice Hockey World Championship), #12 Alexei Protas (Belarus) first pass
23.05.2021, Riga, Olympic Sports Centre, Sweden vs Belarus (2021 IIHF Ice Hockey World Championship), #18 Kristian Khenkel (Belarus) try to stop #19 Marcus Sorensen (Sweden)
23.05.2021, Riga, Olympic Sports Centre, Sweden vs Belarus (2021 IIHF Ice Hockey World Championship), work for goalkeeper Adam Reideborn (Sweden)
© JustPictures.ch

Aktuelle Spiele

Sonntag, 23. Mai 2021

Dänemark - Schweiz

Kanada - USA

Schweden - Weissrussland

Kasachstan - Finnland

Grossbritannien - Slowakei

Norwegen - Italien

Kalender

<< Mai 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31