NLA - Samstag, 20. Februar 2021

2 : 6 (0:2, 0:3, 2:1) 

Stadion

SGKB Arena, Rapperswil-Jona

Schiedsrichter

Miroslav Stolc, Thomas Urban; Stany Gnemmi, Eric Cattaneo

Tore

15:020:1Justin Sigrist [PP]
S. Andrighetto, M. Noreau
19:010:2Ryan Lasch
J. Morant, S. Andrighetto
22:550:3Patrick Geering [SH]
keine Assists
33:180:4Sven Andrighetto
R. Lasch, T. Rautiainen
39:260:5Raphael Prassl [SH]
keine Assists
Andrew Rowe1:553:29
R. Sataric, S. Forrer
57:491:6Raphael Prassl
W. Riedi
Dominik Egli2:659:19
A. Rowe, N. Eggenberger

Strafen

Andrew Rowe07:41
2 min - Haken
Roman Cervenka14:46
2 min - Haken
Effektive Dauer: 16 Sekunden
19:31Raphael Prassl
2 min - Halten
20:40Patrick Geering
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
22:13Johann Morant
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
22:13Johann Morant
2 min - Bandencheck
23:22Justin Sigrist
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Igor Jelovac30:51
2 min - Stockschlag
38:11Reto Schäppi
2 min - Haken
40:18Marco Pedretti
2 min - Halten
51:04Ryan Hayes
2 min - Stockschlag

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#51 N. Bader 78,3% 40:00    #35 L. Waeber 93,8% 60:00   
# 1 S. Rochow 88,9% 20:00    #30 L. Flüeler               
Verteidiger Verteidiger
#13 M. Dufner ±0             #24 P. Baltisberger ±0            
#46 D. Egli ±0 1T    4S    #96 T. Berni +3       2S   
#17 I. Jelovac -1       2S 2' # 4 P. Geering +1 1T    1S 2'
#11 F. Maier -2             #54 C. Marti ±0       1S   
#41 L. Profico ±0       2S    #74 J. Morant       1A    12'
#22 R. Sataric -2    1A       #56 M. Noreau ±0    1A 4S   
#55 D. Vukovic ±0       1S    #86 D. Trutmann +2            
Stürmer Stürmer
#10 R. Cervenka -3       5S 2' #10 S. Andrighetto +2 1T 2A 5S   
#32 K. Clark -3       2S    #26 S. Bodenmann -1       1S   
#23 N. Dünner ±0       3S    #89 D. Diem +1       1S   
#25 N. Eggenberger ±0    1A 2S    #11 R. Hayes ±0          2'
#85 S. Forrer +1    1A 3S    #91 D. Hollenstein -1            
#24 M. Lehmann ±0             #81 R. Lasch +1 1T 1A 1S   
#91 M. Loosli +1       1S    #87 M. Pedretti +1       3S 2'
#12 S. Moses -3       2S    #18 R. Prassl +2 2T    3S 2'
#20 F. Randegger ±0             #72 T. Rautiainen +1    1A 2S   
#19 A. Rowe -1 1T 1A 3S 2' # 8 W. Riedi +1    1A 3S   
#86 K. Schweri -1             #19 R. Schäppi ±0          2'
#72 G. Wetter ±0       1S    #13 J. Sigrist -1 1T    4S 2'
#18 J. Wick -1       1S   

Lakers bleiben chancenlos

Von Pascal Zingg

Es war eine erneute Klatsche, die die Rapperswiler am heutigen Abend kassierten. Dank einer 2:6-Niederlage gegen die ZSC Lions stieg der Kontostand bei den Gegentoren in dieser Woche auf unglaubliche 22 Treffer in nur drei Spielen.

Rund zehn Spiele vor Ende der Qualifikation befinden sich die SCRJ Lakers in einer schwierigen Phase. Nach den Niederlagen gegen Fribourg, Genf und die ZSC Lions, spüren sie den Atem der Verfolger aus Bern und Ambrì im Nacken. Bei so viel Druck von aussen, ist für die Rosenstädter nicht förderlich, dass man auch heute wieder klar verlor. Die Gründe für die Niederlage waren einmal mehr vielfältig.

Einer der Gründe für die aktuelle Baisse bei den Lakers scheint der Ausfall von Melvin Nyffeler zu sein. Natürlich wäre es falsch die Schuld der Niederlagen nur auf Noël Bader zu schieben. Allerdings zeigte sich in den letzten Spielen immer mehr, wie wichtig Nyffeler im Abwehrdispositiv der Lakers ist. Konnte der Stammtorhüter seine Farben immer wieder mit grandiosen Paraden im Spiel halten, neigt Bader eher dazu einfache Tore zu kassieren. Wie schon gegen Fribourg führte dies auch im heutigen Spiel dazu, dass die Lakers nach einem passablen ersten Drittel einem Rückstand nachrennen mussten.

Neben den Problemen auf der Torhüterposition haben die Rapperswiler aber auch Probleme bei den Special Teams. So resultierten heute aus sieben Strafen des Gegners und insgesamt 129 Sekunden doppelter Überzahl nur zwei Shorthander der Lions. «Das Powerplay zeigt den Zustand unserer Mannschaft. Selbst technisch versierte Spieler wie Roman Cervenka verkrampfen sich und bringen nichts mehr zu Stande», erklärt Jeff Tomlinson. Bei all dieser Verkrampfung ist es aber auch ein Rätsel, wieso die Paradelinie um Topscorer Cervenka zu Beginn des zweiten Drittels während fast drei Minuten auf dem Eis stand. Insofern ist der Shorthander zum 0:3 wohl auch ein bisschen dem Trainer anzulasten.

Wenig überraschend stimmt bei den Lakers nach einer Woche mit drei Niederlagen und 22 Gegentoren auch die Körpersprache nicht mehr. Jeff Tomlinson erklärt deshalb, dass es nichts bringe die Spieler in der Pause in den Senkel zu stellen. Viel wichtiger sei es nun den Kopf zu lüften. Die Spieler kriegen deshalb in den nächsten Tagen frei. Spätestens ab Dienstag will sich Tomlinson dann aber der nächsten Aufgabe widmen. Mit dem Gang nach Ambrì steht Ende Woche nämlich ein kapitales Spiel auf dem Programm.

 

 

Patrick Geering und Sven Andrighetto (ZSC) jubeln zusammen mit der Spielerbank im Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
Der Nachwuchs ist unsere Zukunft, die Fans unser Rückgrat und Eishockey unser Leben, Spruchband der Spieler vor dem Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
Kay Schweri (SCRJ) gegen Dario Trutmann (ZSC) im Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
Roman Cervenka und Andrew Rowe (SCRJ) gegen Torhueter Ludovic Waeber und Johann Morant (ZSC) im Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
Roman Cervenka und Andrew Rowe (SCRJ) gegen Torhueter Ludovic Waeber und Johann Morant (ZSC) im Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
Gian-Marco Wetter (SCRJ) gegen Raphael Prassl (ZSC) im Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
Torhueter Noel Bader (SCRJ) gegen Teemu Rautiainen (ZSC) im Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
Igor Jelovac (SCRJ) gegen Topscorer Sven Andrighetto (ZSC) im Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
Daniel Vukovic (SCRJ) ist enttaeuscht gegen Marco Pedretti, Christian Marti und Raphael Prassl (ZSC) im Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
Nico Duenner (SCRJ) gegen Dominik Diem (ZSC) im Spiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions, am Samstag, 20. Februar 2021, in der St. Galler Kantonalbank Arena Rapperswil-Jona. (Thomas Oswald)
© Thomas Oswald

Tabelle

1. Zug 37 22-6-6-3 137:90 84
2. ZSC Lions 39 20-4-6-9 135:101 74
3. Fribourg 40 22-2-4-12 130:118 74
4. Lugano 37 15-7-2-13 101:94 61
5. Lausanne 32 15-5-4-8 104:73 59
6. Servette 33 15-6-2-10 114:83 59
7. Davos 40 16-4-3-17 140:142 59
8. Biel 37 14-5-4-14 107:105 56
9. Rapperswil 41 11-3-3-24 111:146 42
10. Bern 32 9-2-3-18 80:100 34
11. Ambrì 36 7-3-7-19 71:109 34
12. SCL Tigers 38 6-2-5-25 76:145 27

Aktuelle Spiele

Samstag, 20. Februar 2021

Davos - Zug

Ambrì - Bern

Biel - Fribourg

Rapperswil - ZSC Lions

Lausanne - Servette

Kalender

<< Februar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728