Auch die Slowakei bekundet Mühe

Von Pascal Zingg

Im dritten Spiel der Gruppe A bezwingt die Slowakei Kasachstan mit 3:1. In einem Spiel mit vielen Strafen war es Daniel Tkac, der die Slowaken 176 Sekunden vor dem Ende erlösen konnte.

Das Team Kasachstan wird von vielen Experten als Absteiger dieser U20-WM gehandelt. Trotz dieser Ausgangslage muss man den Asiaten zugestehen, dass sie auch heute gegen die Slowaken äusserst aufopferungsvoll gekämpft haben. Wieder einmal wusste man auf fast alles eine Antwort. Besonders beeindruckend war vor allem, wie Musorov mitten in einer Druckphase der Slowaken zum 1:1 traf.

Die Slowaken ihrerseits zeigten sich ob diesem Treffer geschockt. Lange wussten, wie sie deshalb nicht, wie sie darauf reagieren sollten. Erst der späte Treffer von Daniel Tkac erlöste die 4915 slowakischen Fans in der Werk Arena zu Trinec. Der slowakische Stürmer machte damit vergessen, dass sich die Slowaken in der Schlussphase mit vielen Strafe beinahe selbst um die Früchte ihrer Arbeit brachten. Mit dem Vorteil des späten Tores hatten die Osteuropäer keine Mühe dieses Spiel nach Hause zu schaukeln. Dzugan gelang zum Schluss gar noch ein Empty Netter.

Mit dem Sieg der Slowaken braucht Kasachstan nun vier Punkte um die Abstiegsrunde zu verhindern. Ausgehend vom Restprogramm der Asiaten (Schweden und Finnland) ist dies eher unwahrscheinlich, weshalb das Viertelfinal für die Schweiz noch realistischer wurde.

 

Telegramm:

Slowakei – Kasachstan 3:1 (0:0, 1:1, 2:0)

Werk Arena, Trinec: 4915 Zuschauer. – Schiedsrichter: Schrader (GER), Tscherrig (SUI); Lederer (CZE), Nordlander (SWE). – Tore: 24:49 Okuliar (Knazko, Cajkovic; Ausschluss: Saiko) 1:0; 29:43 Musorov (Butenko; Ausschluss: Turan) 1:1; 57:04 Tkac (Mrazik, Mudrak) 2:1; Dzugan (Mudrak; ins leere Tor) 3:1. Strafen: 7 x 2 Minuten + 10 Minuten (Turan) gegen die Slowake; 5 x 2 Minuten + 10 Minuten Alexandrov gegen Kasachstan.

Slowakei: Hlavaj (Vyletelka); Dlugos, Bucko; Vitalos, Knazko; Mudrak, Cesanek; Turan; Fasko-Rudas, Dzugan, M. Minarik; Okuliar, Kovacik, Cajkovic; Pauliny, Mrazik, Tkac; Jedenk, J. Minarik, Durina.

Kasachstan: Nurek (Kalmykov); Gaitamirov, Dikhanbek; Korolyov, Butenko; Katassianov, Schlychkov; Muratov, Shaikhmeddenov; Demin, Buyalskiy, Saiko; Boiko, Chaparov, Musorov; Asukhanov, Bondarenko, Omirbekov; Alexandrov, Lyapunov, Chalov.

Bemerkungen: Kasachstan ohne Pavlenko (überzählig); Kasachstan zwischen 59:27 und 59:53 ohne Torhüter.

© Andreas Robanser

Aktuelle Spiele

Freitag, 27. Dezember 2019

Deutschland - USA

Slowakei - Kasachstan

Kalender

<< Dezember 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031