NLA - 31. Spieltag - Samstag, 21. Dezember 2019

2 : 6 (2:2, 0:2, 0:2) 

Zuschauer

10832 Zuschauer (ausverkauft)

Hallenstadion, Zürich

Schiedsrichter

Daniel Stricker, Anssi Salonen; Roman Kaderli, Georges Huguet

Tore

Dario Trutmann1:006:07
R. Schäppi, C. Baltisberger
08:431:1Joël Genazzi [PP]
P. Lindbohm, T. Moy
Dominik Diem [PP]2:114:56
P. Geering, R. Wick
19:482:2Cody Almond
L. Frick, D. Jeffrey
22:582:3Josh Jooris
T. Traber, L. Frick
27:202:4Ronalds Kenins
P. Lindbohm, L. Frick
41:022:5Dustin Jeffrey [SH]
keine Assists
43:442:6Petteri Lindbohm [PP]
T. Moy, J. Genazzi

Strafen

Dario Trutmann08:29
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 14 Sekunden
Simon Bodenmann11:42
2 min - Hoher Stock
14:03Ronalds Kenins
2 min - Unkorrekte Ausrüstung
Effektive Dauer: 53 Sekunden
30:50Ronalds Kenins
2 min - Behinderung
39:57Robin Grossmann
2 min - Hoher Stock
Patrick Geering41:50
2 min - Absichtliches Tor verschieben
Effektive Dauer: 114 Sekunden
Simon Bodenmann44:36
10 min - Unsportliches Verhalten
Simon Bodenmann44:36
2 min - Stockschlag
Simon Bodenmann44:36
2 min - Unsportliches Verhalten
56:51Cody Almond
2 min - Beinstellen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#34 J. Ortio 84,2% 22:58    #29 L. Boltshauser               
#30 L. Flüeler 85,0% 37:02    #51 T. Stephan 91,3% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
#24 P. Baltisberger -1       2S    #38 L. Frick +3    3A 3S   
# 5 S. Blindenbacher -2       2S    #79 J. Genazzi ±0 1T 1A 1S   
#76 A. Braun ±0             #77 R. Grossmann ±0       1S 2'
# 4 P. Geering -1    1A 2S 2' #61 F. Heldner +2            
#54 C. Marti ±0       1S    # 4 P. Lindbohm +2 1T 2A 5S   
#22 D. Sutter -2             #88 M. Nodari ±0       2S   
#86 D. Trutmann +1 1T    2S 2' #65 V. Oejdemark -1            
Stürmer Stürmer
#14 C. Baltisberger -1    1A 3S    #89 C. Almond +1 1T    3S 2'
#26 S. Bodenmann -1       2S 16' #22 C. Bertschy ±0       4S   
#89 D. Diem -1 1T    1S    #25 C. Emmerton ±0       1S   
#16 M. Krüger ±0       2S    #40 E. Froidevaux ±0            
#87 M. Pedretti +1             #11 Y. Herren +1       1S   
#71 F. Pettersson -2       1S    #15 D. Jeffrey +2 1T 1A 3S   
#18 R. Prassl -1       1S    #19 J. Jooris +2 1T    3S   
#11 G. Roe -2       1S    #81 R. Kenins ±0 1T    7S 4'
#19 R. Schäppi +1    1A 2S    #80 R. Leone ±0            
#13 J. Sigrist ±0             #95 T. Moy ±0    2A 4S   
#28 A. Simic ±0             #13 L. Roberts +1       1S   
#44 P. Suter -2       1S    #12 T. Traber +1    1A      
#27 R. Wick -2    1A      

Lausanne bezwingt die ZSC Lions mit überzeugender Leistung klar

Von Andreas Bernhard

Bei den ZSC Lions stimmte heute nicht viel zusammen. Der Lausanne HC kam nur während knapp 10 Minuten im ersten Drittel unter Druck. Entscheidend waren auch Tor knapp vor und knapp nach der Pause. Cody Almond sorgte 11 Sekunden vor der ersten Pause für den 2:2 Ausgleich. Dustin Jeffrey erzielte nach 62 Sekunden im Schlussdrittel in Unterzahl die Entscheidung.

Im ausverkauften Hallenstadion bekamen die Zuschauer ein unterhaltsames Startdrittel zu sehen. Die Lausanner waren zu Beginn etwas aktiver und kamen durch Ronalds Kenins in der dritten Minute zu einem ersten guten Abschluss. Die Lions, die mit speziellen Farben auf die bevorstehende Heim-WM aufmerksam machten, drehten ab der sechsten Minute auf. Phil Baltisberger traf nur den Pfosten, nachdem Dominik Diem und Raphael Prassl mit gefährlichen Aktionen für Arbeit bei Tobias Stephan sorgten. Nach einem gut getimten Pass von Reto Schäppi schloss Dario Truttmann, nach 6:07 mit einem Schuss auf die Stockhandseite von Stephan, zum 1:0 ab. Lausanne liess sich vom Rückstand nicht gross beeindrucken. Im Powerplay gelang Joël Genazzi in der neuten Minute mit einem Schlenzer von der blauen Linie der Ausgleich. Joni Ortio war die Sicht gleich durch mehrere Spieler verdeckt. Die Lausanner hätten in der 11. Minute gar in Führung gehen müssen. Joni Ortio wehrte einen Direktschuss von Chrisoph Bertschy mit einem tollen Reflex ab. Stattdessen gingen die Lions in der 15. Minute wieder in Führung. In Überzahl verwertete Dominik Diem einen Abpraller zum 2:1. Die Schlussmomente des ersten Drittels hatten es in sich. Zunächst vergab Marcus Krüger alleine vor Stephan, dann verpasste Yannick Herren den Puck nur knapp und 12 Sekunden vor der Pause lenkte Cody Almond einen Schuss von Lukas Frick unhaltbar zum erneuten Ausgleich ab.

Was sich im ersten Drittel angedeutet hatte, bestätigte sich im zweiten Abschnitt. Die ZSC Lions hatten heute grosse Mühe gegen die Waadtländer. Lausanne setzte gleich ab Beginn gehörig Druck auf und liess die Zürcher nicht aus dem eigenen Drittel. Lukas Frick scheiterte nach wenigen Sekunden an der Latte. Nach knapp 23 Minuten erwischte Josh Jooris Joni Ortio aus spitzem Winkel am nahen Pfosten und beendete damit den Abend des Finnen. Er wurde nach dem 2:3 durch Lukas Flüeler ersetzt. Die Lions kamen nur gelegentlich zu Möglichkeiten. In der 27. Minute lenkte Garrett Roe einen Schuss an den Pfosten. Kurz darauf bezwingt Ronalds Kenins Flüeler im zweiten Anlauf zum 2:4. Die Lions mussten froh sein, in der 36. Minute nicht noch das 2:5 zu erhalten. Flüeler konnte einen Schuss von Matteo Nodari nicht festhalten, Dustin Jeffrey konnte nur noch parallel zur Torlinie schiessen und Cody Almond traf den entfernten Pfosten. Knapp drei Sekunden vor der zweiten Pause wurde Robin Grossmann auf die Strafbank geschickt und Simon Bodenmann schoss zum dritten Treffer für die Lions ein. Allerdings kam sein Schuss eine Zehntelssekunde zu spät. Der Lausanne HC führte nach zwei Dritteln verdient mit 2:4.

Robin Grossmann sass immer noch auf der Strafbank als Dustin Jeffrey für die Entscheidung sorgte. Lukas Flüeler servierte ihm die Scheibe auf den Stock und liess sich daraufhin backhand bezwingen. Patrick Geering wanderte kurz darauf auf die Strafbank, weil er das Tor absichtlich verschob. Tyler Moy traf sechs Sekunden vor Ablauf der Strafe zum 2:6. Den Lions bleib nur noch der Frust. Als Simon Bodenmann in der 45. Minute für einen Stockschlag bestraft wurde, regte er sich dermassen über das Verdikt auf, dass er zusätzlich noch mit 2 + 10 Strafminuten bestraft wurde. Lausanne war gnädig und suchte in diesem vierminütigen Powerplay den siebten Treffer nicht mit letzter Konsequenz.

Schüsse aufs Tor: 18:36 (5:15;5:14;8:7)

Bully: 21:33 (11:14;5:13;5:6)

Turnover in eigener Zone: 11:7 (4:3;4:0;3:4)

Aufstellung:

ZSC Lions: Ortio (23. Flüeler); Marti, Trutmann; Geering, Sutter; Phil Baltisberger, Blindenbacher; Braun; Wick, Roe, Suter; Bodenmann, Krüger, Sigrist; Diem, Prassl, Pettersson; Pedretti, Schäppi, Chris Baltisberger; Simic.

Lausanne HC: Stephan (Ersatz: Boltshauser); Grossmann, Heldner; Frick, Lindbohm; Genazzi, Nodari; Oejdemark; Kenins, Jooris, Bertschy; Leone, Emmerton, Moy; Herren, Jeffrey, Almond; Roberts, Froidevaux, Traber.

Bemerkungen:

ZSC Lions ohne Hollenstein (krank), Noreau (gesperrt), Tim Berni (U20) und Guntern (überzählig).

Lausanne HC ohne Antonietti, Vermin (verletzt) und Junland (überzählig).

6. Pfostenschuss Phil Baltisberger

21. Lattenschuss Lukas Frick

27. Pfostenschuss Garrett Roe

36. Pfostenschuss Cody Almond

21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Etienne Froidevaux (Lausanne)
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Marco Pedretti (ZSC) gegen Ronalds Kenins (Lausanne)
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Dario Trutmann (ZSC) scores 1-0
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Lukas Frick (Lausanne) gegen Reto Schäppi (ZSC)
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Ronalds Kenins (Lausanne) scores 2-4
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Ville Peltonen (Lausanne)
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Robin Leone (Lausanne)
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Santaclaus jubilates for Lausanne
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Cory Emmerton (Lausanne) zwischen Pius Suter (ZSC) und Christian Marti (ZSC)
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Torhüter Lukas Flüeler (ZSC)
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Christoph Bertschy (Lausanne) gegen Patrick Geering (ZSC)
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Trainer Rikard Grönborg (ZSC)
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Lausanne jubilates for the victory
21.12.2019, Zürich, Hallenstadion, NL: ZSC Lions - Lausanne HC, Lausanne players jubilate with fans
© JustPictures.ch

Tabelle

1. ZSC Lions 30 15-3-3-9 97:74 54
2. Servette 31 14-4-4-9 87:76 54
3. Zug 28 14-3-5-6 95:75 53
4. Davos 28 13-5-2-8 89:80 51
5. Biel 30 11-5-3-11 78:79 46
6. Lausanne 30 13-1-4-12 84:83 45
7. SCL Tigers 29 11-2-6-10 74:82 43
8. Bern 30 9-4-6-11 83:91 41
9. Ambrì 30 10-4-2-14 76:81 40
10. Fribourg 29 10-4-0-15 65:75 38
11. Lugano 31 9-3-4-15 79:91 37
12. Rapperswil 30 7-4-3-16 77:97 32

Aktuelle Spiele

Samstag, 21. Dezember 2019

Bern - Ambrì

Biel - SCL Tigers

Davos - Lugano

Rapperswil - Zug

Servette - Fribourg

ZSC Lions - Lausanne

Kalender

<< Dezember 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031