NLA - 25. Spieltag - Sonntag, 1. Dezember 2019

3 : 2 (2:2, 1:0, 0:0) 

Zuschauer

6095 Zuschauer (94% Auslastung)

Tissot Arena, Biel

Schiedsrichter

Ken Mollard, Joris Müller; Dominik Altmann, Dominik Schlegel

Tore

Damien Brunner1:010:35
L. Cunti, M. Künzle
David Ullstrom [PP]2:015:10
M. Pouliot, J. Fuchs
16:312:1Frantisek Rehak
M. Ness
17:582:2Andrew Rowe
keine Assists
Damien Brunner3:237:45
R. Sataric, L. Cunti

Strafen

14:08Noah Schneeberger
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 62 Sekunden
Janis Jérôme Moser17:58
Penaltyschuss
Yannick Rathgeb20:48
2 min - Haken
30:21Juraj Simek
2 min - Behinderung
David Ullstrom46:21
2 min - Beinstellen
Anssi Salmela51:38
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#41 E. Paupe 93,1% 60:00    #60 M. Nyffeler 89,3% 57:44   
# 1 J. Hiller                #51 N. Bader               
Verteidiger Verteidiger
#29 B. Forster -1       2S    #46 D. Egli +1       2S   
#44 S. Kreis +1             #38 N. Gurtner ±0       1S   
#90 J. Moser ±0             #22 C. Hächler ±0            
#27 Y. Rathgeb -1       1S 2' #11 F. Maier ±0            
#13 A. Salmela ±0       3S 2' #67 F. Schmuckli ±0            
#22 R. Sataric +1    1A       #36 N. Schneeberger ±0       2S 2'
#33 S. Ulmer ±0       1S    #55 D. Vukovic -1            
Stürmer Stürmer
#96 D. Brunner +2 2T    4S    #10 R. Cervenka -1       4S   
#10 L. Cunti +2    2A 2S    #32 K. Clark -1       3S   
#21 J. Fuchs -1    1A 3S    #23 N. Dünner +1       1S   
#58 A. Gustafsson ±0       1S    #85 S. Forrer -1       2S   
#89 T. Kessler -1             #79 D. Kristo ±0            
#15 G. Kohler ±0       1S    #28 J. Mosimann ±0       4S   
#73 M. Künzle +2    1A       #16 M. Ness +1    1A      
#40 J. Neuenschwander ±0       2S    #20 F. Randegger ±0            
#78 M. Pouliot -1    1A 2S    #21 F. Rehak +1 1T    1S   
#25 T. Rajala -1       2S    #19 A. Rowe +1 1T    2S   
# 9 D. Riat -1       1S    #44 R. Schlagenhauf ±0       2S   
#59 J. Simek ±0       4S 2'
#72 G. Wetter ±0       1S   
Weitere
#19 D. Ullstrom -1 1T    3S 2'

Brunners Comeback beschert Biel drei Punkte

Von Pascal Zingg

Man mag es kaum glauben, aber der Tabellen-Zweite aus Biel verlor die beiden ersten Partien gegen die SCRJ Lakers. Damals spielten die Seeländer jedoch ohne Damien Brunner. Dieser gab heute nach überstandener Verletzung (Bruch des Handgelenks) sein Comeback und war mit zwei Toren gleich der Matchwinner.

«Die ersten zwei Drittel waren nicht so, wie wir uns das erhofft hatten», erklärte Damien Brunner nach dem Spiel. Der Stürmer sprach damit an, dass sich die Bieler lange schwer taten ein Rezept gegen die aufsässigen Lakers zu finden. «Gegen sie zu spielen ist immer mühsam. Sie hängen wie eine Klette an dir, weshalb man extrem hart arbeiten muss um nach vorne zu kommen», analysierte der Stürmer. Dass den Bielern trotz dieser aufsässigen Spielweise Tore gelangen, lag nicht zuletzt an ihrer Schnelligkeit. Neben der Toplinie um Tony Rajala, bewies der zweite Sturm um Mike Künzle, Luca Cunti und eben Damien Brunner, wie stark er ist. So war es dann auch Damien Brunner, der in der 11. Minute zum 1:0 einschieben konnte. Fünf Minuten später erhöhte Uhlström im Powerplay gar auf 2:0.

Wer nun glaubte, die Lakers liessen sich von diesen Toren unterkriegen, der hatte sich jedoch getäuscht. Nur 81 Sekunden nach Uhlströms Treffer verkürzte Frantisek Rehak auf 2:1. «Mein Vater hatte mir gesagt, ich solle beim Bully gleich schiessen. Dies habe ich heute probiert. Da der Torhüter nichts sah, klappte es mit dem Tor», erklärte der Torschütze spitzbübisch. Der Anschlusstreffer war dabei ein Nackenschlag für die Einheimischen, so kam der SCRJ weitere 87 Sekunden später gar zum Ausgleich. Janis Moser hatte die Scheibe im Torraum blockiert und damit einen Penalty verursacht. Lakers Captain Andrew Rowe zeigte sich derweil kaltblütig und verwandelte zum 2:2.

Mit dem Momentum auf ihrer Seite waren die Lakers auch im zweiten Drittel die bessere Mannschaft. Was ihnen jedoch fehlten waren die Tore. «Im ersten Drittel konnten wir einige gute Chancen kreieren. Danach taten wir uns schwer die Scheiben gefährlich aufs Tor zu bringen. Dies lag wohl daran, dass wir nach der zweiten Pause zu wenig Druck aufs gegnerische Tor gemacht haben», analysierte Rehak. Statt ein Tor zu schiessen, kassierten die Rapperswiler schlussendlich eines. Wieder einmal war es Damien Brunner, der genau richtig stand, um eine herrenlose Scheibe zum 3:2 ins Tor zu schiessen. «Klar, die Scheibe kam etwas glücklich zu Brunner. Wir hätten in dieser Situation aber auch besser stehen können», zeigte sich Rehak kritisch.

Für den jungen Tschechen war diese Szene jedoch nicht die entscheidende in diesem Spiel. Viel mehr waren es die verpassten Überzahlgelegenheiten, die den Lakers den Sieg gekostet hatten. «Wir konnten in diesem Spiel drei Mal Powerplay spielen, da hätten wir mindestens einen Treffer machen müssen», analysierte Rehak. Dem Stürmer war dabei nicht entgangen, dass sich die Rapperswiler am heutigen Nachmittag mit dem aufsässigen Boxplay der Bieler extrem schwertaten.

Gerade dieses Boxplay war für Damien Brunner dann auch ein Indiz, weshalb die Bieler im letzten Drittel die Punkte festhalten konnten. «Rappi hat ein gutes Powerplay. Wir konnten uns jedoch im Verlauf des Spiels steigern, weshalb ich vor allem mit dem letzten Drittel zufrieden bin», meinte der Stürmer in der Replik.

01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Jason Fuchs (Biel)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Fabian Maier (Rapperswil) und Damien Brunner (Biel)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Damien Brunner (Biel)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Bieler Torjubel
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Tino Kessler (Biel) und Danny Kristo (Rapperswil)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Luca Cunti (Biel)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Tino Kessler (Biel)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Damien Riat (Biel) und Dominik Egli (Rapperswil)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Roman Schlagenhauf (Rapperswil) und Anssi Salmela (Biel)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Torhüter Melvin Nyffeler (Rapperswil)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Kampf um den Puck
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Damien Brunner (Biel)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Martin Ness (Rapperswil)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Anssi Salmela (Biel) und Nico Dünner (Rapperswil)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Jan Mosimann (Rapperswil) und David Ullström (Biel)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Luca Cunti (Biel) und Daniel Vukovic (Rapperswil)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Marc-Antoine Pouliot (Biel)
01.12.2019, Biel, Tissot Arena, NL: EHC Biel-Bienne - SC Rapperswil-Jona Lakers, Anton Gustafsson (Biel) und Danny Kristo (Rapperswil)
© Andy Büttiker

Tabelle

1. ZSC Lions 25 14-2-3-6 85:57 49
2. Biel 26 11-5-3-7 69:62 46
3. Servette 26 11-3-4-8 73:66 43
4. Davos 21 11-4-1-5 73:62 42
5. Lausanne 25 12-1-3-9 73:67 41
6. Zug 23 10-3-4-6 77:67 40
7. SCL Tigers 23 8-2-5-8 58:65 33
8. Fribourg 23 8-4-0-11 56:59 32
9. Bern 25 6-3-5-11 66:82 29
10. Lugano 25 6-3-4-12 61:73 28
11. Rapperswil 25 6-4-2-13 65:82 28
12. Ambrì 25 7-2-2-14 58:72 27

Aktuelle Spiele

Sonntag, 1. Dezember 2019

Biel - Rapperswil

Kalender

<< Dezember 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
91011121314
16171819202122
23242526272829
3031